Gladbach - AugsburgGladbach – Augsburg, ein Spiel, bei dem der Gast scheinbar den Gastgeber kopieren möchte. Ihr fragt euch wie? Ich erinnere mich an die erste Saison von Favre als er Gladbach vor dem Abstieg rettete und das obwohl er sie in einer Situation übernommen hatte, in der er eigentlich einzig und allein für die zweite Liga hätte planen können und sollen.

Auf einem ähnlichen Wege scheint nun Augsburg zu sein. Nach der Hinrunde war man zehn Punkte hinter dem rettenden Ufer und die meisten Stimmen sagten, sie hätten niemals eine Chance auf den Klassenerhalt. Nun hat man sich schon auf den Relegationsplatz gearbeitet UND ist lediglich drei Punkte hinter dem ganz rettenden Ufer entfernt. Für die Gladbacher geht es heute darum sich Chancen fürs internationale Geschäft zu wahren.

Gladbach

Die Gladbacher hatten durchaus Glück am letzten Wochenende. Sie verloren zwar das extrem wichtige Spiel gegen Stuttgart, ABER wenigstens konnte die Eintracht keinen Nutzen davontragen, da sie selbst in Augsburg alle Punkte liegen ließ. Dennoch wird die Lage immer ernster, schließlich wäre trotz aller Aussagend er Vereinsführung eine internationale Teilnahme einfach wichtig um die Vorsaison ein wenig zu bestätigen.

In der Tabelle sieht es denkbar knapp aus. Man ist zwar nur einen Punkt hinter Frankfurt, aber hinter Gladbach lauern der HSV, Mainz und sicher auch Hannover 96 (wenn sie nicht gerade im Chaos versinken). Ihr Hauptmittel in diesem Kampf dürfte ihre Heimstärke sein, denn hier scheint das Team deutlich besser zu funktionieren als auswärts.

Es gibt keine wirklichen Ausfälle für die Gladbacher. Nordtveit könnte durch Xhaka ersetzt werden, da er nicht ganz fit ist nach der Verletzung im Spiel gegen Stuttgart. Sicherlich eine Schwächung, weil Xhaka bislang nicht das zeigen konnte was an Talent in ihm steckt. Der junge Schweizer ist ein absolutes Spitzentalent, aber er scheint noch immer nicht wirklich angekommen zu sein. Offensiv dürfte man auf die bewährte Formation aus de Jong, Herrmann und Arango setzen.

Augsburg

Ich gebe zu, dass mich der Sieg gegen die Frankfurter wirklich überrascht hat. Vor allem weil sich Augsburg dabei sehr selbstsicher präsentierte und die Eintracht bestimmt kein Team war, das die Augsburger unterschätzt hat. Damit geht die wirklich starke Rückrunde weiter und das nachdem es vor dem Frankfurt Spiel für einen Moment so aussah als würde das Team erneut abrutschen.

Der Lebensretter der Augsburger hieß Ji. Der Koreaner erzielte zwei Tore nach zwei Vorlagen von Moravek. Damit ist Augsburg in Schlagdistanz zu Fortuna und Werder Bremen (ich hätte zu Beginn der Saison niemals gedacht Werder in diesem Zusammenhang zu erwähnen). Zu den Rheinländers sind es lediglich drei Punkte Abstand und zu Bremen vier und alle drei haben kein sehr einfaches Restprogramm.

Augsburg musste in der Rückrunde zwei Auswärtsniederlagen hinnehmen und zwar gegen Leverkusen und gegen Dortmund. Ansonsten gab es drei Siege und ein Unentschieden. Das zeigt wie stark das Team in der zweiten Saisonhälfte auftrat.

Ausfallen werden Jentzsch, Klavan, Langkamp, Philp und Koo. Koo wäre sicherlich eine weitere Option, aber insgesamt sind die Ausfälle zu verkraften. Für Augsburg geht es hier eh nur über die geschlossene Mannschaftsleistung.

Gladbach – Augsburg Voraussichtliche Aufstellungen

Gladbach: ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Alvaro Dominguez, Wendt – Marx, G. Xhaka – Herrmann, Arango – Younes, L. de Jong

Augsburg: Manninger – Verhaegh, Callsen-Bracker, Vogt, Ostrzolek – Baier – Hahn, Moravek, Ji, Werner – Mölders

Gladbach – Augsburg Tipp

Die Gladbacher wirkte zuletzt nicht mehr souverän wie bei ihrem Zwischenspurt in dieser Saison. Kämpferisch starke Mannschaften scheinen ihnen Probleme zu bereiten und so werden sie häufig mit eigenen Mitteln geschlagen.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Augsburg (das gleiche wie Doppelchance Unentschieden oder Augsburg) – 1,71 Betvictor

bonus