Kann Galatasaray noch einmal in den Titelkampf eingreifen? Der amtierende Meister muss dringend punkten. Denn nach einem enttäuschenden 1:1 gegen Alanya ist der Rückstand auf Spitzenreiter Basaksehir wieder auf acht Zähler angewachsen. Nun steht das Traditionsduell gegen Trabzonspor auf dem Programm. Die Gäste reisen mit dem Selbstvertrauen vom 1:0-Sieg gegen Ankaragücü an den Bosporus. Los geht es im Ali Sami Yen-Stadion am Sonntag, 10. Februar, um 17 Uhr.

Tipp

Trotz des jüngsten Ausrutschers gegen Alanya präsentierte sich Galatasaray in den vergangenen Wochen in Topform. Seit sechs Spielen ist die Elf von Fatih Terim unbesiegt, innerhalb von vier Spieltagen kämpfte man sich vom siebten auf den zweiten Tabellenplatz vor. Mit diesem Selbstvertrauen sollte auch ein Sieg gegen Trabzon drin sein. Zumal Galatasaray etwas gutzumachen hat: Das Hinspiel endete aus Sicht des Meisters desaströs, Trabzon siegte mit 4:0 und sorgte damit für die erste kleine Krise der Istanbuler. Am Sonntag wird aber alles für „Cimbom“ laufen. Galatasaray gewinnt.

Tipp: Galatasaray besiegt Trabzon und kann sich weiter Hoffnungen im Titelkampf machen

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,78
100€

 

Galatasaray Istanbul

Die Enttäuschung über das Unentschieden in Alanya währte nur kurz. Schon Minuten nach dem Abpfiff richteten sich die Blicke von Verantwortlichen und Spielern auf das Duell mit dem Tabellenfünften aus Trabzon. Die Hoffnung die Startruppe von Basaksehir doch noch von der Spitze verdrängen zu können, ist nach wie vor vorhanden. Denn Spieler wie Torschütze Sofian Feghouli oder Mittelfeld-Regisseur Younes Belhanda befinden sich weiterhin in Topform. Hinzu kommen die prominenten Neuzugänge, die in den vergangenen Wochen den Weg zum Rekordmeister fanden. Der griechische Nationalspieler Kostas Mitroglu (er kam auf Leihbasis von Olympique Marseille) gab gegen Alanya bereits seinen Einstand. Mbaye Diagne, der in der Hinrunde für Kasimpasa in 17 Spielen 20 Tore erzielte, hat seine Rotsperre abgesessen und wird gegen Trabzon erstmals in der Startformation stehen. Hinzu kommt der kongolesische Nationalspieler Christian Luyindama für den man 3 Millionen Euro Leihgebühr an Standard Lüttich überwies. Innenverteidiger Marcao von Desportivo Chaves kostete 4 Millionen Euro Ablöse. Die Klubbosse haben sich das Projekt „Titelverteidigung“ also einiges kosten lassen. Fatih Terim und seine Jungs müssen die Vorlage nun in Siege und Punkte umwandeln.

Voraussichtliche Aufstellung Galatasaray Istanbul

Muslera – Bayram, Luyindama, Marcao, Linnes – Feghouli, Badou Ndiaye, Belhanda, Onyekuru – Mitroglu, Diagne

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,78
100€

 

Trabzonspor

An der Schwarzmeerküste hielt man sich im Gegensatz zu Galatasaray auf dem Transfermarkt zurück. In wirtschaftlich schweren Zeiten ist Sparen angesagt. Mit Juraj Kucka – er wechselte für 5 Millionen Euro zu Parma in die Serie A – und den zu Besiktas abgewanderten Stürmer Burak Yilmaz wurden zwei Topverdiener von der Gehaltsliste gestrichen. Andere haben nun die Chance ihre Süper Lig-Tauglichkeit unter Beweis zu stellen. Abdülkadir Parmak beispielsweise, der sich mit 24 Jahren erstmals einen Stammplatz im defensiven Mittelfeld erarbeitet hat. Oder Rechtsverteidiger Kamil Cörekci (27), der nach seinem Wechsel vor zwei Jahren aus Eskisehir nach wir vor auf den Durchbruch wartet. Gegen Galatasaray könnten weitere Spieler aus der zweiten Reihe ihre Chance erhalten. Denn die Personalsorgen sind groß. Behlül Aydin sitzt eine Rotsperre ab. Mit Filip Novak (Zehenbruch), Ugurcan Cakir (Oberschenkelmuskelriss), João Pereira (Mittelfußbruch) und Ogenyi Onazi (Achillessehnenriss) fehlen vier weitere Stammspieler.

Voraussichtliche Aufstellung Trabzonspor

Kablan – Cörekci, Türkmen, Touré, Ibanez – Ömür, Yazici, Parmak, Nwakaeme – Ekuban, Rodallega

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,33
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken