Hier treffen zwei Aufsteiger aufeinander, aber der Saisonstart könnte nicht anders verlaufen sein. Während die Fortuna zwar durchaus Probleme hat, steht sie auf einem sehr guten siebten Platz. Fürth hingegen muss um jeden Punkt bitter kämpfen, aber auch sie konnten sich aus den Abstiegsrängen bislang raushalten, haben aber das Pech viele starke Teams in der Abstiegszone zu haben. Interessant wird zu sehen welche der zwei harmlosen Offensiven vielleicht mal ins Rollen kommt, wenn es gegen einen anderen Aufsteiger geht.

Greuther Fürth

Den Franken kann man zu keinem Zeitpunkt der Saison mangelnde Einsatzbereitschaft unterstellen. Sie präsentierten sich bislang immer sehr kampfstark, aber ihre Schwächen wurden dabei mehr als deutlich. Es mangeln auf beiden Seiten, wobei vor allem der Angriff nicht wirklich reif für die erste Liga zu sein scheint. Der von Schalke ausgeliehen Edu ist nicht mehr als ein Notnagel und seine Erfahrung hilft da ebenso wenig wie die von Asamoah. Der verletzte Fall könnte eine Alternative sein, wenn er wieder gesund ist. Defensiv machen die Fürther was sie können, aber gegen spielstarke Mannschaften wie die Bayern oder Schalke. Anders als die Fortuna hat Fürth durchaus den Mut auch anzugreifen, aber es mangelt eben an Möglichkeiten.

Voraussichtliche Aufstellung Fürth: Grün – Nehrig, Kleine, Mavraj, Schmidtgal – Sararer, Fürstner, Petsos, Prib – Edu, Azemi

Fortuna Düsseldorf

Wie vorhin erwähnt, haben beide Teams offensive Probleme. Die Fortuna konnte im ersten Spiel gegen Augsburg sofort einen Sieg einfahren, aber danach gab es in drei Spielen kein einziges Tor. Der Vorteil von Fortuna ist: es gab eben auf beiden Seiten kein Tor. Die Abwehr präsentiert sich bislang in toller Form, aber die Ausrichtung auf dem Platz ist klar defensiv. Dennoch sollte man die Fortuna Angriffsreihe nicht komplett abschreiben, denn sowohl die erfahrenen als auch die jungen Spieler wissen durchaus wie man Tore macht, allerdings lässt Meier sie nicht zu aggressiv angreifen. Ich bin sicher, dass die Fortuna gegen Fürth deutlich angriffslustiger aufgestellt sein wird als gegen die bisherigen Bundesligisten. Voronin, Kruse und Schahin sind zwar keine sehr glanzvollen Namen, aber gibt man diesem Trio grünes Licht für mehr Offensive sollten die einiges an Gefahr erzeugen können.

Voraussichtliche Aufstellung Fortuna Düsseldorf: Giefer – Levels, Malezas, Langeneke, J. van den Bergh – O. Fink, Bodzek – Kruse, Voronin, Lambertz – Schahin

Tipp

Am Ende unterscheiden die zwei Teams Kleinigkeiten. Die Abwehrreihen sind vergleichbar stark, aber im Sturm hat die Fortuna einfach einen Ticken mehr Potenzial und das könnte sie heute ausnutzen.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Fortuna – 1,79 betvictor