Der fünfte Spieltag startet mit der Partie zwischen Mainz und Hoffenheim. Während die Mainzer mit dem Auftakt so halbwegs zufrieden sein können, wartet die TSG immer noch auf den ersten Dreier.

Schon jetzt beträgt der Rückstand zu einem Mittelfeldplatz stolze fünf Punkte. Wenn man nach der Statistik geht, kann es in diesem Spiel eigentlich nur einen Sieger geben, denn Mainz hat insgesamt nur ein Heimspiel gegen die TSG verloren. Das liegt nun aber auch schon vier Jahre zurück.

Auch die Form spricht eindeutig für die Hausherren, denn Hoffenheim steht momentan komplett neben sich.

FSV Mainz 05

Zwei Siege und zwei Niederlagen, so lautet die bisherige Bilanz des Karnevalsvereins. Ich bin mir relativ sicher, dass sie damit in Mainz sehr gut leben können.

Nach der überraschenden 0:1 Heimniederlage zu Beginn der Saison hatten sie sich schnell gefangen, denn es gab zwei Siege gegen Gladbach und Hannover. Vor allem Neuzugang Muto stellte sich schnell als die gewünschte Verstärkung heraus und ließ Okazaki schon fast vergessen.

Am vergangenen Spieltag ging es dann in die Veltins Arena, wo sie Schalke knapp unterlegen waren. Mainz kämpfte zwar und wehrte sich so gut es ging gegen die Niederlage, doch letztendlich waren die Knappen der verdiente Sieger.

Aufstellung Mainz

Zuletzt haben Spieler wie Clemens oder auch Malli einen tollen Eindruck hinterlassen. Sie werden wohl auch hier versuchen, die einzige Sturmspitze Muto zu unterstützen.

Voraussichtliche Aufstellung: Karius – Balogun, Bungert, Bell, Bengtsson – Baumgartlinger, Latza, Malli, Brosinski, Clemens – Muto

TSG Hoffenheim

Nach dem schweren Auftaktspielen gegen Bayern und Bayer konnte man fast davon ausgehen, dass die TSG einen holprigen Start hinlegen würde, doch auch danach hat sich nicht viel verbessert. Beim Spiel in Darmstadt sollte die Wende zum guten eingeläutet werden, doch was folgte war ein trostloses 0:0.

Noch bitterer aber war wohl die 1:3 Heimniederlage am letzten Spieltag gegen Bremen. Nach einer eher ausgeglichenen ersten Halbzeit sorgte ausgerechnet Rückkehrer Pizarro für die Entscheidung zu Gunsten von Werder.

Bei der TSG liegen die Probleme im Moment vor allem in der Offensive. Spieler wie Volland sind kaum wiederzuerkennen und die Neuzugänge Kuranyi und Uth stehen bisher komplett neben sich. Drei Tore in vier Spielen sind eine traurige Bilanz.

Aufstellung Hoffenheim

Der Trainer wird wohl weiterhin an seiner Aufstellung basteln. Kuranyi wird sich diese Partie wohl von der Bank aus ansehen dürfen. Wir erwarten Torschütze Vargas von Beginn an. Er ist zwar kein gelernter Stürmer, doch schlechter als die anderen kann er es fast nicht machen.

Voraussichtliche Aufstellung: Baumann – Kaderbarek, Schär, Süle, Kim – Schwegler, Polanski, Zuber, Uth – Volland, Vargas

Tipp

Nach der bisherigen Form zu urteilen müssten die Mainzer diese Partie im Normalfall gewinnen. Ich denke aber immer noch nicht, dass Hoffenheim so schlecht ist wie sie sich derzeit präsentieren. Irgendwann muss ja mal eine kleine Wende kommen, warum nicht in Mainz?

Tipp: Unentschieden – 3.60 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken