Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Zum Auftakt in die neue Bundesligasaison treffen zwei potenzielle Abstiegskandidaten aufeinander. Der FSV Mainz empfängt vor heimischer Kulisse den Aufsteiger Hannover 96.

 

1. FSV Mainz 05

Die 05er haben eine absolute Seuchen Saison hinter sich und sind am allerletzten Spieltag dem Abstieg bzw. der Relegation gerade noch entkommen und dies nur auf Grund des besseren Torverhältnisses. Zwar konnten die Mainzer in der Hinrunde mit 21 Punkten ihr Soll erreichen, was sie aber in der Rückrunde geboten haben, war teilweise unterirdisch.

Auch wenn die Rheinländer am Ende, gepusht durch ihre tollen Fans, noch die Kurve kratzten, wird die kommende Saison nicht recht viel leichter. Ex-Trainer Schmidt musste nach langer Überlegung dann doch seinen Hut nehmen und wurde durch den U-23 Trainer Sandro Schwarz ersetzt. Ein absoluter No-name in Sachen Traineramt, der plötzlich im Kreis der großen Vereine mitmischen darf und sich unter Beweis stellen muss.

Mit Jhon Cordoba haben die Mainzer noch dazu ihren Sturmtank verloren, der in der vergangenen Saison noch einer der wenigen war, der dorthin gegangen ist wo es wehtat. Er suchte aber das Weite und beim 1. FC Köln verpflichtet. Namhaftester Neuzugang der 05er ist mit Sicherheit Rene Adler. Der ehemalige Torwart und Kapitän des HSV wird den Rheinländern in der Offensive aber kaum helfen können.

Die Saisonvorbereitung ist größtenteils gut verlaufen. Fünf von sieben Tests konnten die Mainzer für sich entscheiden und auch im DFB Pokal stehen sie nach dem Sieg bei LSK Hansa in der zweiten Runde.

Am Samstag gastiert der frischgebackene Aufsteiger Hannover 96 in Mainz und die tun sich erfahrungsgemäß nicht leicht in der Opel Arena.

 

Aufstellung 1. FSV Mainz 05

Personell hat Trainer Schwarz das Glück aus dem Vollen schöpfen zu können und wird aller Voraussicht nach die gleiche Startelf gegen Hannover bringen wie schon im Pokal.

Adler – Donati, Bell, Diallo, Brosinski – Latza, F. Frei – De Blasis, Maxim, Fischer – Muto

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,95
€100

 

Hannover 96

Die Hannoveraner machten das Unmögliche möglich und stiegen nach dem Abstieg sofort wieder in Deutschlands höchste Spielklasse auf. Souverän sieht jedoch anders aus. Thomas Schaaf, der im Januar 2016 das Traineramt von Michal Frontzeck übernahm, musste im April bereits wieder seinen Hut nehmen. Mangelnde Punkteausbeute und kaum zu sehende Entwicklung der Mannschaft wurde ihm vorgeworfen. Auf ihn folgte wiederum Daniel Stendel, der im März dieses Jahres nach einem 0:0 bei St. Pauli mit nur einem Punkt Rückstand auf Tabellenplatz vier liegend, seinen Platz für Andre Breitenreiter räumen musste.

Dieser wiederum wurde von seinem Busenfreund Horst Heldt installiert, welcher seit Anfang März das Amt des Managers der 96iger bekleidet.

Das sieht alles nach der Handschrift von Vorstand Martin Kind aus, der seit Jahren davon spricht, sich aus dem Verein zurückzuziehen, aber es irgendwie dann doch nicht schafft und immer wieder Unruhe ins Umfeld der Hannoveraner bringt.

Zumindest in der Vorbereitung war niemand so fleißig wie die Niedersachsen, zumindest was die Testspiele betrifft. Nicht weniger als elf Vorbereitungsspiele haben die Mannen von Trainer Breitenreiter in den Beinen, auch wenn der Großteil der Gegner unter die Kategorie Kanonenfutter fällt. Auch der Bonner FC im DFB Pokal stellte keine größeren Probleme dar und wurde mit 2:6 regelrecht vom Feld gefegt.

Am Samstag müssen die Hannoveraner erstmal nach Mainz und dort tun sie sich generell schwer.

 

Aufstellung Hannover 96

Unter der Woche musste Trainer Andre Breitenreiter eine Hiobsbotschaft wegstecken. Kapitän und Antreiber der 96er Edgar Prib musste das Training mit Verdacht auf Kreuzbandriss abbrechen. Sollte sich dieser Verdacht nach genauer Untersuchung bestätigen, wird der Leader seinem Team voraussichtlich die komplette Hinrunde fehlen.

Tschauner – Korb, Felipe, Hübner, Ostrzolek – Schwegler, Anton – Klaus, Bakalorz- Harnik, Füllkrug

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€100

 

Tipp

Hannover hat ihren Antreiber Prib verloren und tut sich generell schwer, etwas aus Mainz zu entführen. Sieg Mainz.

 

Liveticker und Statistiken