FSV Mainz 05 – Hamburger SV, ist die Uhr für den Dino nun endlich abgelaufen? In Hamburg haben sie mehr Glück als Verstand. Sollten sie sich wirklich irgendwie in die Relegation zittern müssten sie eigentlich zwei Kisten Champagner nach Braunschweig und Nürnberg schicken und sich für die Unfähigkeit dieser Teams bedanken. Sie selbst hätten zum vermeintlichen Klassenerhalt am wenigsten beigetragen. Eine unterirdische Leistung jagt die nächste.

Letzte Woche wurde sogar das 1:4 gegen die Bayern so frenetisch bejubelt als hätten sie gerade die deutsche Meisterschaft gewonnen. Wie tief ist dieser Club eigentlich gefallen. Es scheint dort wirklich nichts mehr zu helfen. Mit Mirko Slomka ist nun der dritte Trainer an Bord. Besser ist es auch unter ihm nicht geworden. Sie haben sogar irgendwelche Wunderheiler eingestellt die den Abstieg vermutlich wegzaubern sollen.

Dennoch können sie dort oben noch immer von der Rettung träumen. Mit 27 Punkten nach 33 Spielen sowie 72 Gegentoren ist das nicht mehr als ein schlechter Witz. Aber auch die Mainzer machen es kurz vor dem Ende nochmal so richtig spannend. Sie liegen nach der Niederlage gegen Gladbach nur noch einen Punkt vor Augsburg. Nur ein Sieg gegen Hamburg garantiert ein Platz in der Europa League für die kommende Saison.

FSV Mainz 05

In Mainz können sie sich nach ihrer tollen Saison noch die Krone aufsetzen. Vorausgesetzt es gibt drei Punkte gegen den HSV. Am vergangenen Wochenende mussten sie sich aber erneut eingestehen, dass es für höhere Aufgaben noch nicht ganz reicht. Gegen Gladbach waren sie beim 1:3 so ziemlich chancenlos. Dennoch werden sie sich ihre Saison dort nicht mehr kaputt machen lassen. Das Ziel war ja nun nicht unbedingt es mit den Bayern oder Dortmund aufnehmen zu wollen sondern sich weiterhin in der Liga zu etablieren.

Mit Manager Heidel und Trainer Tuchel haben sie dort das perfekte Gespann. Man muss sich mal vorstellen das Mainz vor ca. 10 Jahren noch um den Klassenerhalt in der zweiten Liga kämpfte. Nun haben sie ein neues tolles Stadion, sind außerdem dabei sich in der Liga zu positionieren und können sogar Deutschland in der Europa League vertreten. Eigentlich hatte man Mannschaften wie Hamburg oder Stuttgart dort oben erwartet, doch wo die jetzt stehen ist ja allen bekannt.

Der Trainer wird im Gegensatz zum Gladbach Spiel wieder verstärkt auf die Offensive setzen. Ich denke, dass einer der Abwehrspieler für Koo weichen muss. Sie haben zwar auch ein wenig Druck, doch das ist nichts im Vergleich zum heutigen Gegner.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Pospech, Bell, Noveski, Díaz – Geis, Soto, Moritz, Koo, Choupo-Moting – Okazaki

Hamburger SV

Wie oft haben wir uns eigentlich in den letzten Wochen über den HSV ausgelassen. Hat es irgendwas gebracht? Die klare Antwort darauf lautet NEIN. Was mich jetzt noch überrascht hat war die Freude nach der 1:4 Niederlage gegen die Bayern. Das muss man sich mal vorstellen. Der große HSV der noch in den 80er Jahren den Landesmeister Pokal gewonnen hat freut sich über ein 1:4!

Mirko Slomka hat versucht der Mannschaft etwas Stabilität zu verleihen, doch auch unter Trainer Nummer drei hat sich nichts geändert. Man hört die gleichen Parolen wie zuvor. Alle Hoffnungen ruhen nun auf Pierre Lasogga. Er scheint rechtzeitig fit zu werden. Er zeigte gute Ansätze, aber er wird auch noch beweisen müssen, dass er wirklich dauerhaft Bundesliga Niveau hat.

Sie haben es im Vergleich zu Nürnberg und Braunschweig noch immer in den eigenen Händen sich in die Relegation zu retten, doch ihr kennt sicherlich sie Auswärtsbilanz von Mirko Slomka in dieser Saison.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Adler – Diekmeier, Djourou, Mancienne, Westermann – Badelj, Jiracek, Ilicevic, van der Vaart, Calhanoglu – Lasogga

Aktuelle Form

Für Mainz verliefen die letzten Wochen eigentlich so wie die Saison angefangen hatte, es glich einer Achterbahnfahrt. Drei Siege stehen drei Niederlagen gegenüber. Dabei sollte man nicht vergessen, dass die Siege alle im heimischen Stadion eingefahren wurden.

Hamburg schaffte aus den letzten acht Partien einen Sieg. Sechs dieser Partien haben sie verloren. Zuletzt gab es sogar vier Niederlagen hintereinander. Die Form der Mannschaft ist einfach nur erbärmlich.

Tipp

Beim HSV liegen die Nerven blank. Sie werden mit ihren Gedanken wohl mehr an der Anzeigetafel denn beim eigentlichen Spiel sein. Hier muss man nur einen Blick auch die Statistik werfen. Mainz hat seine letzten drei Heimspiele klar gewonnen und Slomka schaffte in diesem Jahr auswärts mit Hannover und Hamburg ganze NULL Punkte.

Tipp: Sieg Mainz 05 – 1.85 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen