Frankfurt – Union, am vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga steht nur noch für eines der beiden Teams wirklich etwas auf dem Spiel. Während der 1. FC Union Berlin als aktueller Tabellenelfter mit 41 Punkten die Saison einigermaßen entspannt ausklingen lassen kann, ist der schon auf der sicheren Seite scheinende FSV Frankfurt in den letzten Wochen immer näher an die Abstiegszone herangerückt und liegt nun nur noch zwei Punkte vor dem Relegations- und drei Zähler vor dem ersten direkten Abstiegsplatz.

Von den bisherigen elf Duellen gingen sechs an den 1. FC Union, wohingegen Frankfurt bei zwei Remis nur auf drei Siege kommt. Allerdings hat der FSV alle sechs Niederlagen in Berlin kassiert und zu Hause gegen Union bei drei Siegen und zwei Unentschieden noch nicht verloren.

FSV Frankfurt

Der mit drei Siegen ins neue Jahr gestartete FSV Frankfurt ist mittlerweile seit zehn Spieltage sieglos und hat mit nur sechs Punkten aus diesen Begegnungen einen einstmals komfortablen Vorsprung von zwölf Punkten auf die Abstiegszone fast verspielt. Von den letzten sechs Partien verloren die Bornheimer sogar vier, darunter auch gegen Klubs aus dem Tabellenkeller. So folgte am vergangenen Wochenende auf ein 0:2 bei Eintracht Braunschweig ein bitteres 0:1 gegen den TSV 1860 München, dass den FSV nun richtig bangen lässt.

Frankfurts Trainer Benno Möhlmann muss im Vergleich zur Vorwoche auf den verletzten Mario Engels verzichten. Wahrscheinlich, dass dafür Joni Kauko ins defensive Mittelfeld rückt, Marc-Andre Kruska zentral offensiv beginnt und Vincenzo Grifo Engels‘ Flügel übernimmt. Denkbar ist außerdem eine Chance für Edmond Kapllani im Angriff, nachdem zuletzt weder Mohamed Amine Aoudia noch Zlatko Dedic überzeugen konnten.

Aufstellung FSV Frankfurt

Voraussichtliche Aufstellung: Klandt – Huber, Balitsch, Oumari, Bittroff – Kauko, Konrad – Roshi, Kruska, Grifo – Kapllani

1. FC Union Berlin

Sechs Punkte aus den ersten drei Partien waren ein ordentlicher Start ins neue Jahr für den 1. FC Union Berlin, der dann aber dreimal in Folge sieglos blieb mit dem 0:5 beim SV Darmstadt 98 als Tiefpunkt. Daraufhin legten die Eisernen aber eine Serie von sechs ungeschlagenen Spielen hin, während der neben vier Unentschieden auch zwei Siege gelangen, mit denen die letzten kleinen Zweifel am Klassenerhalt beseitigt wurden. Das 1:2 am vorigen Wochenende gegen Erzgebirge Aue stieß Trainer Norbert Düwel allerdings sauer auf und der Coach kritisierte, dass der unbedingte Wille zum Sieg nicht mehr vorhanden war.

Ob dies in Frankfurt wieder der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Große personelle Veränderungen dürfte es nicht geben. Nicht ausgeschlossen, dass Düwel zum dritten Mal in Folge die gleiche Startelf aufbietet, die vor der Aue-Pleite 3:0 beim TSV 1860 München gewonnen hatte.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Voraussichtliche Aufstellung: Haas – Trimmel, Leistner, Parensen, Schönheim – Zejnullahu, Jopek – Quiring, Kreilach, Thiel – Polter

Tipp

Der Trend beim FSV Frankfurt ist besorgniserregend. Dass nun aber mit Union Berlin ein Gegner wartet, bei dem die Spannung bereits raus ist, dürfte aber kein Nachteil sein. Allerdings ist fraglich, ob Frankfurt nach den zum Teil desolaten Auftritten der letzten Wochen plötzlich den Schalter umlegen kann. Eher unwahrscheinlich, dass dies problemlos gelingt.

Tipp: Unentschieden – 3.60 Mybet (gute App)

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken