Freiburg zeigt, dass ihre Verbesserung in der Vorsaison kein Zufall war, sondern sie auch in dieser Spielzeit keineswegs vorhaben nach unten abzurutschen. Bei Werder ist es eine schwierige Situation, denn man muss einfach loben was hier aus einem deutlich kleineren Budget als früher gemacht wird und dennoch stimmen die Ergebnisse nicht. Das was die Mannschaft phasenweise zeigt, weiß absolut zu begeistern und erinnert auch schon mal an die „alten Zeiten“ als Werden mit seinem Offensivspiel alle verzauberte.

SC Freiburg

Die Freiburger pendeln sich ein und scheinen ihren Platz im Mittelfeld zu finden. Das soll keine Schwarzmalerei sein, denn es kann nur in ihrem Sinne sein eine ruhige Saison hinzulegen nachdem es in 2011/2012 einiges an Chaos gab. Neben der smarten Einkaufspolitik ist es vor allem Trainer Streich zu verdanken, dass sich dieses Team so stabilisiert hat. Die Ergebnisse in dieser Saison sind alle an sich vertretbar, da sie bekanntlich nicht die einzigen sind, die gegen die Fortuna kein Tor erzielen konnten. Rosenthal fehlt weiterhin, aber ansonsten ist das Team komplett. Die Stärken der Freiburger liegen klar in der Einheit. Sie agieren als Team sehr konzentriert und Diszipliniert und können so sowohl defensiv als auch offensiv über ihrem eigentlichen Potenzial spielen. Hier liegt jedoch auch die Gefahr für sie, denn sobald ein Baustein nicht so wie vorgesehen funktioniert, scheint das Team ein wenig blockiert.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Ulreich – G. Sakai, Tasci, Maza, Boka – Kvist, Gentner – Cacau, Hajnal, Okazaki – Ibisevic

Werder Bremen

Für die Bremer muss es bitter sein immer wieder gelobt zu werden nur um dann beim Blick auf die Tabelle Magenschmerzen zu bekommen. Sogar im Spiel gegen die Dortmunder hatten die Bremer Chancen und danach waren sie in allen Spielen das bessere Team, aber ihre defensiven Aussetzer kosteten sie fast jedes Mal Punkte. Gegen Stuttgart lagen sie absolut verdient mit 2-0 in Führung und wurden plötzlich ängstlich, gegen Hannover waren sie ebenfalls absolut stark. Ich bin fest davon überzeugt, dass dieses Team noch für Überraschungen sorgen wird, auch wenn die defensiven Probleme nicht ganz weggehen werden (ist ja schließlich Werder). Offensiv haben sie dank der Arbeit von Schaaf eine wirklich starke Truppe zusammen und das Beginnt schon bei dem früher so problematischen Arnautovic. Hinzu kommt, dass offensichtlich Talente bei Schaaf immer perfekt aufgehoben sind, denn sowohl Petersen als auch de Bruyne funktionieren vom ersten Spieltag an. Ich muss zugeben, dass ich überrascht bin wie gut sogar Hunt und Junuzovic agieren.

Voraussichtliche Aufstellung Bremen: Mielitz – Gebre Selassie, Prödl, Sokratis, Fritz – Junuzovic – Arnautovic, de Bruyne, Hunt, Elia – Petersen

Tipp

Zeigt Werder das Spiel, das wir immer wieder in dieser Saison sahen, dann sind sie den Freiburgern einfach zu überlegen und werden siegen.

Tipp: Sieg Werder Bremen – 2,80 Titanbet