Düsseldorf – Aalen, zwei Verlierer des vergangenen Wochenende stehen sich zum Auftakt des 32. Spieltages am Freitagabend gegenüber. Fortuna Düsseldorf musste die Aufstiegshoffnungen schon vor Wochen aufgeben und steht aktuell als Tabellensiebter jenseits von Gut und Böse, wobei dieser siebte Rang angesichts von sechs Punkten Rückstand auf Platz sechs das höchste der Gefühle bleiben dürfte. Der VfR Aalen reist derweil als Schlusslicht in den Westen und muss bei jeweils drei Zählern Rückstand ans rettende Ufer und auf den Relegationsplatz unbedingt punkten.

Die Fortuna hat drei der bisherigen sechs Duelle mit Aalen gewonnen und bei einem Remis zweimal verloren. Bei den drei Aufeinandertreffen gewann stets die Heimelf – so siegte Düsseldorf vorige Saison zu Hause mit 3:1.

Fortuna Düsseldorf

Nach einem verkorksten Start ins neue Jahr sorgte der Trainerwechsel von Oliver Reck zu Taskin Aksoy bei Fortuna Düsseldorf nur für einen kurzzeitigen Aufschwung. Unter Aksoy gab es aus den ersten vier Spielen immerhin sieben Punkte, wobei vor allem das 2:0 gegen den SV Darmstadt 98 am 26.Spieltag den Glauben an den Aufstieg zurückbrachte. Seitdem aber gelang der Fortuna aber fünfmal nacheinander kein Sieg mehr. Reichte es zu Hause gegen den 1. FC Kaiserslautern und den TSV 1860 München zweimal noch zu einem 1:1, so setzte es beim FC St. Pauli (0:4), beim FC Ingolstadt (2:3) und zuletzt bei der SpVgg Greuther Fürth (0:3) drei Pleiten am Stück. Insbesondere der Auftritt in Fürth geriet desolat, womit die Vermutung nahe liegt, dass einige Akteure die Saison bereits abgehakt haben.

Trainer Aksoy, dessen Nachfolger Frank Kramer längst feststeht, wird personell auf den schwachen Auftritt reagieren müssen und wohl einige Änderungen vornehmen. Stammkeeper Michael Rensing nach überstandener Grippe dürfte ebenso in die erste Elf zurückkehren wie der in Fürth zum ersten Mal nach zwei Spielen Verletzungspause eingewechselte Torjäger Charlison Benschop.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Bomheuer, Tah, Schmitz – Lambertz, Fink – Liendl, Bellinghausen – Pohjanpalo, Benschop

VfR Aalen

Der VfR Aalen hat in der letzten Woche gleich zwei herbe Dämpfer im Abstiegskampf hinnehmen müssen. Zunächst lehnte die DFL auch den zweiten Protest gegen den verhängten Abzug von zwei Punkten ab und dann verlor die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck zum ersten Mal nach zuvor sieben ungeschlagenen Partien wieder – zu Hause mit 2:4 gegen den VfL Bochum. Während der Serie ohne Niederlage blieb indes der ganz große Sprung in der Tabelle auch aus, weil bei fünf Unentschieden nur zweimal gewonnen wurde.

Die Partie gegen Bochum verlief indes nicht nur wegen der Niederlage, sondern auch in personeller Hinsicht bitter. Mit Arne Feick (rote Karte) und Phil Ofosu-Ayeh (5. gelbe Karte) handelten sich die beiden etatmäßigen Außenverteidiger Sperren ein und fehlen in Düsseldorf, wo Coach Ruthenbeck neben den zwangsläufigen Umstellungen auf den defensiven Außenbahnen auf große Veränderungen verzichten dürfte.

Aufstellung VfR Aalen

Voraussichtliche Aufstellung: Bernhardt – Mockenhaupt, Barth, Leandro, Chessa – Hofmann, Gjasula – Steinhöfer, Ludwig, Drexler – Quaner

Tipp

Tabellarisch geht es für Düsseldorf zwar nicht mehr um viel, doch für die Stimmung schon mit Blick auf die kommende Saison wäre ein positiver Saisonabschluss sicherlich hilfreich. Weil die Fortuna anders als Aalen weitgehend befreit aufspielen kann und zudem über deutlich mehr individuelle Klasse verfügt als der im Defensivbereich ersatzgeschwächte Tabellenletzte, rechnen wir eher mit einem Heimsieg.

Tipp: Sieg Fortuna Düsseldorf – 2.45 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken