Düsseldorf – Bochum, es gibt wenige Fußballspiele im Profibereich, zu denen die Fans beider Mannschaften mit der Straßenbahn fahren können. Allein deshalb lässt sich erahnen, dass das Aufeinandertreffen von Fortuna Düsseldorf und dem VfL Bochum keine gewöhnliche Zweitliga-Partie ist, sondern unabhängig von der Tabellensituation, die Düsseldorf auf Platz fünf und Bochum auf Rang zwölf zeigt, stets voller Brisanz ist.

In der Vergangenheit gab es diese Begegnung bisher 62-mal. 21 Bochumer Siegen stehen 23 Remis und 18 Erfolge der Fortuna gegenüber. In Düsseldorf spricht die Bilanz mit zwölf Siegen, elf Unentschieden und nur acht Niederlagen allerdings für die Fortuna, die bei drei Remis und zwei Siegen keines der letzten fünf Duelle mit dem VfL verloren hat.

Fortuna Düsseldorf

Mit einem trotz langer Unterzahl errungenen 1:1 beim Karlsruher SC hat Fortuna Düsseldorf eigentlich einen ordentlichen Start ins neue Jahr hingelegt, dann aber abermals die schon in der Vorrunde offenkundige Heimschwäche gezeigt. Gegen Erzgebirge Aue (2:3) und den 1. FC Nürnberg (1:3) verlor die Fortuna zweimal nacheinander im eigenen Stadion, was bei den Verantwortlichen den Geduldsfaden reissen ließ und zur Entlassung von Trainer Oliver Reck führte. Unter Interimscoach Taskin Aksoy gelang Düsseldorf am vergangenen Wochenende beim 1. FC Heidenheim die Wende. Nach frühem Rückstand siegte die Fortuna beim Aufsteiger mit 2:1 und meldete sich im Aufstiegsrennen zurück.

Aksoy, der nach aktuellem Stand nur eine Übergangslösung bleiben wird, setzte nicht ganz unerwartet den formschwachen Kapitän Adam Bodzek auf die Bank und nominierte statt einer Dreier- wieder eine Viererkette. Damit ist nun auch gegen Bochum zu rechnen, wobei generell vieles für die altbekannte Weisheit “Never change an winning team“ spricht.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Bruno Soares, Tah, Schmitz – da Silva Pinto, Fink – Halloran, Liendl, Bellinghausen – Benschop

VfL Bochum

Mit dem Amtsantritt von Trainer Gertjan Verbeek hat beim VfL Bochum Anfang Januar eine neue Zeitrechnung begonnen. Der niederländische Fußball-Lehrer will dem Revierklub eine neue Spielidee verleihen und hat die bisherige Trainingsarbeit klar darauf ausgerichtet, offensiver zu agieren als in der Vergangenheit. Erste positive Ansätze waren vor allem in den Heimspielen gegen Eintracht Braunschweig (3:2) und den FSV Frankfurt (3:3) zu erkennen, wobei das Remis gegen die Hessen angesichts einer 3:1-Führung klar als Enttäuschung zu werten war. Auswärts war Bochum beim 1. FC Union Berlin (1:2) und beim Karlsruher SC (0:0) zwar auch um eine offensive Spielweise mit frühem Pressing bemüht, blieb vor dem Tor aber auch wegen einer schwachen Chancenverwertung ohne Wirkung. Dafür wurde auswärts der Spagat zwischen Defensive und Offensive bislang besser hinbekommen als zu Hause.

Gefunden hat Verbeek trotz einer Spitze von zehn Ausfällen eine funktionierende Elf, in der in Düsseldorf aber der rotgesperrte Thomas Eisfeld ersetzt werden muss. Vermutlich rückt dafür Stanislav Sestak, der seinen Stammplatz verloren hat, in eine ansonsten unveränderte Mannschaft. Für Abwehrchef Patrick Fabian dürfte es nach einem Muskelfaserriss wohl noch nicht zum Comeback reichen.

Aufstellung VfL Bochum

Voraussichtliche Aufstellung: Esser – Celozzi, Cacutalua, Bastians, Perthel – Latza, Losilla – Gündüz, Sestak, Terrazzino – Terodde

Tipp

Gut möglich, dass der Sieg in Heidenheim für Fortuna Düsseldorf der Erfolg war, den die Mannschaft einfach benötigt hat, um wieder dauerhaft ihr unbestrittenes Potential abrufen zu können. Bochum als selbst offensiv orientierter Gegner dürfte der Fortuna nun entgegenkommen, werden die schnellen Offensivspieler doch sicherlich Räume erhalten. Abgesehen von der schwachen Heimbilanz gibt es jedenfalls nur wenig, was gegen die Fortuna spricht.

Tipp: Sieg Fortuna Düsseldorf – 2.15 Bwin (tolle Kombiwettenversicherung)

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken