Düsseldorf – 1860, im Duell zweier Traditionsklubs steht vor allem für die Gäste aus der bayerischen Landeshauptstadt einiges auf dem Spiel. Während Fortuna Düsseldorf mit 40 Punkten auf Platz sieben und damit jenseits von Gut und Böse steht, steckt der TSV 1860 München im Abstiegskampf. Die Löwen stehen zwar am rettenden Ufer, haben als Tabellenfünfzehnter aber nur einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Nach 24 Begegnungen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen annähernd ausgeglichen. Düsseldorf  bringt es auf neun Siege und die Löwen haben bei fünf Unentschieden zehnmal gewonnen. In Düsseldorf spricht die Statistik mit sieben Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen klar für die Fortuna, die vorige Saison den Sechzigern im eigenen Stadion aber mit 1:2 unterlag.

Fortuna Düsseldorf

Nach einer guten Hinrunde galt Fortuna Düsseldorf in der Winterpause als einer der heißesten Aufstiegskandidaten, konnte die Erwartungen aber nicht erfüllen und trennte sich nach nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen von Trainer Oliver Reck. Unter Interimscoach Taskin Aksoy lief es danach mit zwei Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen in sieben Spielen indes nur bedingt besser, auch wenn gerade das 2:0 gegen den SV Darmstadt 98 am 26. Spieltag noch einmal Hoffnung aufkeimen ließ. Diese war mit dem anschließenden 0:4 beim FC St. Pauli aber schnell wieder verschwunden und kam trotz engagierter Auftritte auch nach den Partien gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:1) und beim FC Ingolstadt (2:3) nicht zurück.

Im Vergleich zur unglücklichen Pleite in Ingolstadt muss Trainer Aksoy, der im Sommer von Frank Kramer abgelöst wird, mit Adam Bodzek, Lukas Schmitz und Oliver Fink drei gesperrte Akteure ersetzen. Auf der anderen Seite könnten Jonathan Tah nach abgesessener Sperre sowie die zuletzt angeschlagenen Charlison Benschop und Sergio da Silva Pinto zurückkehren.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Bomheuer, Tah, Schmidtgal – da Silva Pinto, Lambertz – Liendl, Bellinghausen – Benschop, Pohjanpalo

TSV 1860 München

Auch der TSV 1860 München hat früh im neuen Jahr den Trainer gewechselt. Nach einem Punkt aus den ersten beiden Partien nach der Winterpause musste Markus von Ahlen gehen und seitdem versucht sich Torsten Fröhling an der Mission Klassenerhalt mit bislang durchwachsenem Erfolg. Nach sieben Punkten aus den ersten vier Partien unter neuem Coach kam der alte Negativtrott mit nur einem Zähler aus den drei Begegnungen gegen den VfR Aalen (1:1), gegen Erzgebirge Aue (0:1) und bei Eintracht Braunschweig (0:2) zurück, der sich zunächst auch am vergangenen Wochenende gegen den VfL Bochum fortsetzte.Doch nach schwacher erster Hälfte und einem 0:1-Pausenrückstand zeigten die Löwen eine starke Moral und gewannen letztlich noch mit 2:1.

Coach Fröhling wird seine Elf wohl zweimal umbauen. Für den gelbgesperrten Kai Bülow ist mit Dominik Stahl im defensiven Mittelfeld zu rechnen und der gegen Bochum als Joker erfolgreiche Stephan Hain könnte Rodri ersetzen.

Aufstellung TSV 1860 München

Voraussichtliche Aufstellung: Eicher – Kagelmacher, Vallori, Schindler, Bandowski – Stahl, Sanchez – Wolf, Adlung, Rama – Hain

Tipp

Die Fortuna geht zum einen ersatzgeschwächt und zum anderen ohne echtes Saisonziel ins Spiel, sodass es nicht überraschen würde, wenn die Münchner Löwen etwas mehr Entschlossenheit an den Tag legen. Gelingt es den Sechzigern insgesamt an die zweite Hälfte vom Bochum-Spiel anzuknüpfen, ist ein Auswärtsdreier drin.

Tipp: Sieg TSV 1860 München – 3.60 Bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken