Düsseldorf – 1860, zwei Fehlstarter unter sich. Fortuna Düsseldorf wollte eigentlich das erste Halbjahr 2015 vergessen lassen, als die Rheinländer das schwächste Rückrundenteam waren, doch nach fünf Runden ziert die Fortuna trotz eines größeren Umbruchs im Kader mit nur einem Punkt das Tabellenende. Nur zwei Plätze darüber findet sich der TSV 1860 München wieder, der nach dem in letzter Minute der Relegation geschafften Klassenerhalt eigentlich nicht schon wieder gegen den Abstieg spielen will.

25 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, von denen die Münchner Löwen zehn gewinnen konnten. Düsseldorf bringt es bei sechs Unentschieden auf neun Siege und weist damit die leicht schlechtere Bilanz auf, die nun aber korrigiert werde könnte. In Düsseldorf sprechen sieben Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen indes klar für die Fortuna.

Fortuna Düsseldorf

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Haggui, Strohdiek, Schmitz – Koch, Sobottka – Sararer, Demirbay, Bellinghausen – Ya Konan

Fortuna Düsseldorf wollte nach katastrophaler Rückrunde nichts dem Zufall überlassen und sicherte sich die Dienste von einigen bundesliga-erfahrenen Profis. Dass viele der Neuen zuvor kaum Spielpraxis hatten, wusste man zwar, wurde aber akzeptiert. Nach fünf Spieltagen bestehen indes zumindest am einen oder anderen Neuzugang schon Zweifel. Insbesondere in der Offensive ging mit dem Abschied von Charlison Benschop Qualität verloren, was sich unschwer anhand der bisherigen Ergebnisse und nur drei Toren in sechs Pflichtspielen erkennen lässt. Das 1:1 zum Auftakt beim 1. FC Union Berlin war der bislang beste Auftritt, dem allerdings in der Liga vier knappe Niederlagen am Stück gegen den SC Paderborn und den SC Freiburg (jeweils 1:2) sowie beim 1. FC Heidenheim und beim 1. FC Nürnberg (jeweils 0:1) folgten. Zudem geriet das Weiterkommen im DFB-Pokal bei Regionalligist Rot-Weiss Essen nach Elfmeterschießen überaus mühsam.

Als Reaktion auf den schwachen Start hat die Fortuna nochmal nachgebessert und mit Kerem Demirbay einen Kreativspieler verpflichtet, der gleich in die Startelf rücken dürfte. Darüber hinaus sind gegenüber der Niederlage in Nürnberg auf mehreren Positionen Wechsel möglich.

TSV 1860 München

Aufstellung TSV 1860 München

Voraussichtliche Aufstellung: Eicher – Kagelmacher, Schindler, Bülow, Wittek –Degenek, Adlung – Claasen, Liendl, Rama – Okotie

Nach der Last-Minute-Rettung in der Relegation, einer deshalb relativ kurzen Vorbereitung und lange Zeit vergeblichen Bemühungen um Neuzugänge war es für die meisten Beobachter nicht unbedingt überraschend, dass der TSV 1860 München mit zwei 0:1-Niederlagen beim 1. FC Heidenheim und gegen den SC Freiburg einen Fehlstart hinlegte. Schon gegen Freiburg war aber ein positiver Trend zu erkennen, der sich beim 2:0 im DFB-Pokal gegen die TSG 1899 Hoffenheim fortsetzte und auch beim anschließenden 2:2 beim 1. FC Nürnberg sowie beim 0:0 gegen den 1. FC Union Berlin unverkennbar war. In diesen beiden Partien versäumten es die Löwen aber, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen und mussten sich deshalb mit jeweils einem Punkt begnügen. Beim jüngsten 0:1 bei Tabellenführer VfL Bochum spielten die Sechziger ebenfalls gut mit, kassierten aber letztlich gegen einen starken Gegner eine bittere 0:1-Niederlage.

Personell wird Trainer Torsten Fröhling, der den erst kürzlich aus Düsseldorf geholten Michael Liendl an alter Wirkungsstätte sicherlich nominieren wird, nur wenig verändern. Valdet Rama wäre ein Kandidat anstelle von Youngster Stephane Mvibudulu.

Tipp

1860 München hat in den vergangenen Wochen keineswegs enttäuscht, sich aber für gute Auftritte nicht belohnt. Knüpfen die Löwen an die couragierten Leistungen an, ist gegen eine verunsicherte Fortuna, für die es kein Vorteil sein muss, zu Hause zu spielen und den Druck zu spüren, ein Dreier drin.

Tipp: Sieg TSV 1860 München – 3.60 Bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken