Düsseldorf – Sandhausen, beide Mannschaften gehören zu den positiven Überraschungen der Hinrunde und konnten sich erfolgreich aus dem Abstiegskampf heraushalten. Fortuna Düsseldorf liegt mit sehr ordentlichen 25 Punkten auf Platz acht und darf bei einem guten Rückrundenstart vielleicht sogar noch mit einem Auge nach oben schielen. Selbiges gilt für den mit einem Zähler weniger auf Rang zehn stehenden SV Sandhausen, für den aber das Erreichen der 40 Punkte für den Klassenerhalt oberste Priorität hat.

Nach bislang neun Duellen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen mit jeweils vier Siegen und einem Remis ausgeglichen. Selbiges gilt für die bisherige Statistik in Düsseldorf, wo nach vier Begegnungen zwei Heimsiegen der Fortuna zwei Erfolge des SVS gegenüberstehen.

Fortuna Düsseldorf

Nach der späten Rettung am Ende der Vorsaison hat Fortuna Düsseldorf eine unerwartet gute Hinrunde gespielt. Nach einem 1:0 am 13. Spieltag beim FC St. Pauli blieben die Rheinländer vor Weihnachten allerdings viermal in Folge ohne Sieg und verpassten so eine noch bessere Ausgangsposition für die Rückserie. Gegen Hannover 96 (2:2), bei den Würzburger Kickers (0:0) und abschließend bei Erzgebirge Aue (0:0) reichte es immerhin zu Unentschieden, wohingegen gegen den 1. FC Nürnberg mit 0:2 verloren wurde. Die Testspiele in der Winterpause verliefen dann durchwachsen und waren auch geprägt von Unentschieden. Gegen CS U Craiova aus Rumänien (1:1), Hibernians Edinburgh (1:1), beim Telekom-Cup gegen den FC Bayern München (0:0 und dann 1:4 n.E.) sowie gegen den SC Paderborn (2:2) gab es Remis. Ebenfalls beim Telekom-Cup gelang zudem ein 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach und mit der B-Besetzung wurde schließlich noch der KFC Uerdingen mit 7:0 geschlagen.

Mit Kevin Akpoguma und Marcel Sobottka muss Trainer Friedhelm Funkel gleich zwei gesperrte Stammkräfte ersetzen. Außerdem ist der verletzte Neuzugang André Hoffmann nicht einsatzfähig, alle anderen Spieler sind aber an Bord.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Madlung, Bormuth, Schmitz – Bodzek – Ritter, Ayhan, Fink, Bellinghausen – Hennings

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€150

SV Sandhausen

Der SV Sandhausen schlägt sich auch in diesem Jahr wieder wacker, obwohl vor der Saison Trainer Alois Schwartz und Torjäger Aziz Bouhaddouz den Verein verlassen haben. Unter dem neuen Coach Kenan Kocak hat der SVS überraschend das Pokal-Achtelfinale erreicht und sich in der Liga von der gefährdeten Zone ferngehalten. Vor allem auch dank einer erfolgreichen Phase vor Weihnachten. Denn von den letzten sechs Begegnungen im alten Jahr verloren die Kurpfälzer nur eines, mit 0:1 gegen den 1. FC Union Berlin. Ansonsten gelangen gegen den TSV 1860 München (3:2), beim Karlsruher SC (3:1) und beim 1. FC Nürnberg (3:1) Siege bei zwei abschließenden Remis gegen die Würzburger Kickers und bei Hannover 96 (jeweils 0:0). Die Testspiele ließen sich mit deutlichen Siegen gegen die Drittligisten Preußen Münster (5:1) und VfR Aalen (3:0) gut an, doch die Generalprobe gegen die Offenbacher Kickers (0:1) wurde verpatzt.

Tim Kister verpasst den Rückrundenauftakt rotgesperrt, während Markus Karl und Maximilian Jansen verletzt passen müssen. Ansonsten steht der gesamte Kader zur Verfügung.

Aufstellung SV Sandhausen

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller – Klingmann, Knipping, Gordon, Paqarada – Kulovits, Linsmayer – Kosecki, Pledl – Wooten, Höler

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
€300

Tipp

Mit 16 bzw. 17 Gegentoren gehören beide Mannschaften zu den defensivstärksten Teams der Liga. Offensiv besteht derweil jeweils Luft nach oben, sodass nicht allzu viel für torreiche 90 Minuten spricht.

Tipp: Unter 2,5 – 1.65 Interwetten (110€ Sonderbonus, immer Top-Quoten auf Favoriten)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker