Im Montagsspiel der 2. Bundesliga stehen sich mit Düsseldorf und Fürth zwei Mannschaften gegenüber, deren Wege in den letzten Jahren einige Parallelen aufweisen. 2012 stiegen beide gemeinsam in die Bundesliga auf, mussten sich aber nur ein Jahr später schon wieder aus dem Oberhaus verabschieden. Die vergangene Saison lief für beide Teams zurück in der Zweitklassigkeit dann ebenfalls nicht ganz optimal. Fürth schaffte es als Dritter zwar in die Relegation, scheiterte aber unglücklich am Hamburger SV, während für Düsseldorf ein bemerkenswerter Schlussspurt zu spät kam und nur noch auf Platz sechs führte.

Aktuell liegt die Fortuna aber voll auf Bundesliga-Kurs. Nach Problemen zu Beginn der Saison hat Düsseldorf zehnmal in Folge nicht verloren und sich auf Platz zwei festgesetzt. Fürth hingegen hinkt den Erwartungen als Neunter mit bereits fünf Zählern Rückstand auf den Relegationsplatz ein Stück weit hinterher, wobei immer deutlicher wird, dass der Umbruch mit dem Abgang mehrerer Leistungsträger diesmal zu groß ausgefallen ist, um sofort wieder um den Aufstieg mitspielen zu können.

Fortuna Düsseldorf

Nach einer 0:2-Niederlage am dritten Spieltag gegen den Karlsruher SC, der zwei Unentschieden sowie das peinliche Pokal-Aus bei Regionalligist Kickers Würzburg vorausgegangen war, wurde Düsseldorfs Trainer Oliver Reck in der Öffentlichkeit schon angezählt. Die Fortuna zeigte aber eine blendende Reaktion und gewann bei vier Remis sechs der folgenden zehn Spiele.

Dabei ließen sich die Rheinländer auch nicht davon aus der Bahn werfen, dass nahezu regelmäßig Leistungsträger ausfielen. Waren es in den letzten Wochen Jonathan Tah, Adam Bodzek und Charlison Benschop, die einige Male nicht mitwirken konnten, so fehlen gegen Fürth Sergio da Silva Pinto und Lukas Schmitz definitiv. Beide waren aber auch schon beim jüngsten 1:0-Erfolg beim TSV 1860 München nicht dabei, als Coach Reck seine von manchem Kritik zu Saisonbeginn als nicht vorhanden bemängelte Flexibilität unter Beweis stellte und mit der Umstellung auf drei eher defensiv orientierte Mittelfeldspieler eine unerwartete, aber passende Variante auspackte.

Diese könnte nun auch gegen Fürth wieder zur Anwendung kommen. Personelle Wechsel sind zwar möglich, aber eher unwahrscheinlich. Außer im Tor, wo Michael Rensing nicht voll trainieren konnte, weshalb Lars Unnerstall den Vorzug erhalten könnte.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Unnerstall – Schauerte, Bruno Soares, Tah, Bellinghausen – Avevor – Gartner, Lambertz – Liendl, Benschop – Pohjanpalo

SpVgg Greuther Fürth

Schon die gesamte Saison über gleicht die Formkurve der SpVgg einer Achterbahnfahrt, die in den letzten Wochen deutlich mehr Täler denn Höhen durchquert. So konnte die Mannschaft von Frank Kramer seit dem 2:0 Anfang Oktober gegen Erzgebirge Aue nur eines von fünf Pflichtspielen gewinnen. Im DFB-Pokal setzte es beim 1. FC Kaiserslautern mit 0:2 das Aus in Runde zwei und in der Liga wurde zu Hause sowohl gegen den FSV Frankfurt (2:5) als auch gegen den Karlsruher SC klar verloren. Das 2:2 bei Eintracht Braunschweig nach 2:0-Führung kann ebenfalls nicht positiv bewertet werden, sodass als Erfolgserlebnis nur der allerdings hochverdiente 1:0-Sieg bei Union Berlin bleibt.

Trainer Kramer hat in der Länderspielpause die Zügel spürbar angezogen und will nun Leistung sehen. Mit dem gelbgesperrten Stephan Schröck fällt in Düsseldorf allerdings einer der Leader aus. Dafür sind mit Torhüter Wolfgang Hesl nach Mittelhandbruch und Goran Sukalo nach Rotsperre zwei Routiniers wieder dabei, die dem Spiel des Kleeblatts mehr Ruhe verleihen sollten.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Voraussichtliche Aufstellung: Hesl – Lam, Caligiuri, Röcker, Gießelmann – Fürstner, Sukalo – Przybylko, Stiepermann, Weilandt – Wurtz

Tipp

Mit Blick auf die jüngsten Leistungen beider Mannschaften sollte die Partie eine klare Angelegenheit zugunsten der Fortuna werden. Nach den vielen Gegentoren zuletzt wird Fürth allerdings darauf bedacht sein, die Defensive zu stabilisieren, in der Kapitän Hesl zudem für einen Schub sorgen könnte. Letztlich wird die Fortuna aber dennoch gewinnen, allerdings vermutlich nur knapp.

Tipp: Sieg Fortuna Düsseldorf – 2.15 BetVictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken