Düsseldorf – Hannover, ein Top-Spiel, das man vor der Saison in dieser Form nicht unbedingt auf der Rechnung haben konnte. Mit Bundesliga-Absteiger Hannover 96, gemeinsam mit dem VfB Stuttgart als Aufstiegsanwärter Nummer eins gehandelt, war zwar nach 13 Runden durchaus mindestens auf dem dritten Platz zu rechnen, doch dass Fortuna Düsseldorf mit nur zwei Punkten weniger auf Rang fünf steht, ist dann doch eine Überraschung, mussten die Rheinländer doch in der Vorsaison lange um den Klassenerhalt bangen.

21 Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Mit zehn Siegen weist die Fortuna die etwas bessere Bilanz auf, während Hannover bei vier Remis nur siebenmal gewonnen hat. In Düsseldorf sprechen fünf Siege bei drei Unentschieden und nur zwei Niederlage relativ klar für die Rheinländer.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf hat mit sechs Punkten aus den vier ungeschlagenen Spielen gut in die neue Saison gefunden und auch anschließend trotz eher magerer vier Zähler aus vier Spielen deutlich gemacht, um einiges reifer zu sein als in der vorigen Spielzeit. Vom neunten bis zum elften Spieltag legten die Rheinländer dann beim TSV 1860 München (3:1), gegen Arminia Bielefeld (4:0) und beim 1. FC Union Berlin (1:0) sogar eine Serie von drei Erfolgen hintereinander hin, die indes mit einem 1:6 just bei Hannover 06 im DFB-Pokal äußerst unsanft unterbrochen wurde. Vor der Länderspielpause unterlag die Fortuna dann in der Liga Dynamo Dresden mit 0:3, was aber auch auf das Fehlen zahlreicher Stammkräfte zurückzuführen war. Wieder in besserer Besetzung gelang am letzten Wochenende ein 1:0-Erfolg beim FC St. Pauli.

Das Lazarett der Fortuna hat sich in der Länderspielpause deutlich gelichtet, sodass Trainer Friedhelm Funkel nun trotz der Gelbsperre von Adam Bodzek zahlreiche Optionen besitzt. Lediglich hinter Routinier Alexander Madlung, der eine Alternative für die Innenverteidigung wäre, steht ein Fragezeichen.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Akpoguma, Bormuth, Schmitz – Ayhan – Bebou, Sobottka, Fink, Bellinghausen – Hennings

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,00
€100

Hannover 96

Die Formkurve von Hannover 96 gleicht zumindest den Ergebnissen nach einer Berg- und Talfahrt, wobei die einzelnen Perioden relativ lang sind. So begannen die 96er die Saison inklusive Pokal mit drei Siegen, um dann aus drei sieglosen Begegnungen nur zwei Punkte zu holen, bevor wieder dreimal nacheinander gewonnen wurde. Und abermals folgten auf diese Phase des Erfolges gleich zwei Dämpfer in Form von Auswärtsniederlagen beim 1. FC Union Berlin (1:2) und beim 1. FC Nürnberg (0:2).

Seitdem aber ist die Mannschaft von Trainer Daniel Stendel, der mit der hohen Erwartungshaltung zu kämpfen hat, wieder in der Erfolgsspur. Das 6:1 im Pokal gegen Düsseldorf war der Auftakt zu einer Serie von vier Partien ohne Niederlage. Gegen die Würzburger Kickers gelang ein 3:1-Sieg, im Derby bei Eintracht Braunschweig nach 0:2-Rückstand ein 2:2 und zuletzt ein 2:0-Erfolg gegen Erzgebirge Aue.

Der nach überstandenem Muskelfaserriss gegen Aue krankheitsbedingt ausgefallene Kapitän Manuel Schmiedebach kehrt wohl für Waldemar Anton in die Mannschaft zurück. Ob es für Artur Sobiech nach einer Kniereizung reicht, ist offen. Denkbar aber, dass Niclas Füllkrug nach seinem Jokertor eine Chance in der Startelf erhält und Noah-Joel Sarenren-Bazee, der bei seinem Comeback nach langer Pause einige Defizite offenbarte, weichen muss.

Aufstellung Hannover 96

Voraussichtliche Aufstellung: Tschauner – Sorg, Strandberg, Sané, Prib – Schmiedebach, Bakalorz – Karaman, Klaus – Harnik, Füllkrug

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,60
€110

Tipp

Düsseldorf ist gut drauf, abgesehen vom 0:3 gegen Dresden heimstark und brennt sicher auf Wiedergutmachung für das Pokal-Debakel. Weil Hannovers Ergebnisse zuletzt besser waren als die Leistungen, glauben wir, dass die Fortuna mindestens einen Punkt behalten wird.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1.60 bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100

Liveticker und Statistiken