Düsseldorf – Aue, zum Auftakt des 21. Spieltages der 2. Bundesliga stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die mit ihrem Start ins neue Jahr durchaus zufrieden sein konnten. Während Fortuna Düsseldorf im Duell zweier Aufstiegsanwärter beim Karlsruher SC (1:1) in Unterzahl noch einen Punkt mitnahm, beendete der FC Erzgebirge Aue mit dem 2:0 gegen RB Leipzig eine Serie von zehn sieglosen Pflichtspielen in Folge und verließ damit gleichzeitig den letzten Tabellenplatz.

Nach 13 Begegnungen beider Teams spricht die Bilanz mit acht Siegen, zwei Unentschieden und nur drei Niederlagen klar für die Fortuna, die zu Hause bei fünf Siegen und einem Remis gegen Aue noch gar nicht verloren hat. Sowohl das Hinspiel in Aue (3:0) als auch die letzte Partie in Düsseldorf im April 2014 (4:0) gewann die Fortuna klar.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf hat während einer durchwachsenen Vorbereitung ein neues System mit Dreierabwehrkette einstudiert, das im wichtigsten Test gegen Borussia Dortmund (1:1) durchaus gut funktionierte, nun aber schon wieder über den Haufen geworfen werden muss. Grund dafür ist, dass sich mit Bruno Soares und Jonathan Tah in Karlsruhe gleich zwei der drei Innenverteidiger eine Sperre eingehandelt haben und gegen Aue ausfallen. Trainer Oliver Reck, der indes ohnehin großen Wert auf Flexibilität legt, wird daher wohl auf ein 4-4-2 mit Doppelsechs und zwei offensiven Mittelfeldspielern umstellen. Während Spielmacher Michael Liendl dadurch wieder verstärkt auf den ungeliebten Flügel ausweichen muss, soll im defensiven Mittelfeld der in Karlsruhe kurzfristig ausgefallene Sergio da Silva Pinto für Stabilität sorgen. Der Routinier dürfte für den verletzten Christian Gartner ins Team kommen und mit Oliver Fink eine sehr erfahrene Doppelsechs bilden.

Klares Ziel der Fortuna ist der zweite Heimsieg in Folge nach dem erst spät zustande gekommenen 1:0 gegen Union Berlin kurz vor Weihnachten, dem drei sieglose Heimspiele mit nur zwei Punkten vorausgegangen waren.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Bodzek, Bomheuer, Schmitz – Pinto, Fink – Liendl, Halloran – Benschop, Pohjanpalo

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue hat nach zehn sieglosen Pflichtspielen in Folge vor Weihnachten einen eher ungewöhnlichen Weg beschritten und den Kader im Winter mit gleich acht Neuzugängen generalüberholt. Nachdem in der Vorbereitung noch nicht alles rund lief und die Generalprobe gegen Slavia Prag (2:4) verpatzt worden ist, feierte das neuformierte Team von Trainer Tomislav Stipic mit fünf Neuzugängen in der Startelf einen verdienten 2:0-Sieg gegen RB Leipzig, der Mut macht für die kommenden Aufgaben.

In Düsseldorf muss Stipic sein Erfolgsteam allerdings umbauen. Weil Arvydas Novikovas, der gegen Leipzig nach auskurierter Verletzung überraschend von Beginn an aufgelaufen ist, mit der fünften gelben Karte ausfällt, wird wohl in einer etwas defensiveren Variante Oliver Schröder als zweiter Sechser ins Team rücken.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Rankovic, Vucur, Fink, Miatke – Schönfeld, Schröder – Alibaz, Fandrich, Wood – Mugosa

Tipp

Düsseldorf hat in Karlsruhe weniger mit spielerischer Klasse als mit Kampfgeist überzeugt. Wille alleine wird nun gegen Aue aber nicht reichen, zumal die Veilchen ebenfalls mit dem festen Vorsatz, etwas mitzunehmen, anreisen. Dass bei der Fortuna gleich zwei Innenverteidiger fehlen, ist sicherlich kein Vorteil, zumal auch die Heimbilanz mit nur drei Siegen in neun Spielen bescheiden ist. Aue ist mit dem Rückenwind des Auftaktsieges daher eine Überraschung zuzutrauen.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 2.45 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken