Düsseldorf – Heidenheim, bei beiden Mannschaften läuft es im neuen Jahr noch nicht wirklich rund. Fortuna Düsseldorf hat 2017 bisher nur einen Punkt geholt und rutscht aufgrund von schon acht sieglosen Spielen in Serie in der Tabelle immer weiter ab, wobei das Polster auf die Abstiegsplätze mit acht Punkten noch einigermaßen komfortabel ist. Der 1. FC Heidenheim bringt es in der Rückrunde bislang auch nur auf drei Zähler und liegt deshalb als Fünfter schon sechs Punkte hinter Rang drei zurück.

Fünf Duelle gab es bisher und noch keines endete unentschieden. Mit drei Siegen hat Heidenheim gegenüber den beiden Erfolgen der Fortuna leicht die Nase vorne. In Düsseldorf ist die Bilanz mit jeweils einem Sieg ausgeglichen.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf hat einen in dieser Form nicht zu erwartenden Start mit sehr guten 22 Punkten aus den ersten 13 Spielen hingelegt und wurde von so manchem Beobachter deshalb schon zum Kreis der Aufstiegsanwärter gezählt. Davon ist heute aber keine Rede mehr. Schon vor der Winterpause blieb die Fortuna viermal in Folge ohne Sieg, verbuchte aber immerhin noch drei Unentschieden. Der Start ins neue Jahr ging dann mit einer 0:3-Heimpleite gegen den SV Sandhausen und einem 0:2 beim VfB Stuttgart komplett schief, bevor beim 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern nach 531 torlosen Minuten zumindest wieder ein eigener Treffer gelungen ist. Am vergangenen Wochenende setzte es bei der SpVgg Greuther Fürth allerdings wieder eine 0:1-Niederlage, sodass der letzte Dreier nun schon acht Begegnungen zurückliegt.

Nachdem er seine Mannschaft zuletzt unverändert gelassen hatte, muss Trainer Friedhelm Funkel nun wegen des Mittelhandbruchs von Adam Bodzek gezwungenermaßen umstellen. Ob Alexander Madlung nach Rückenproblemen und Andre Hoffmann nach Muskelfaserriss schon wieder Optionen sind, ist offen.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Akpoguma, Madlung, Schmitz – Sobottka – Bebou, Ayhan, Fink, Bellinghausen – Hennings

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,70
€100

1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim hat sich mit 18 Punkten aus den ersten neun Spielen vom Start weg oben festgesetzt, diesen Punkteschnitt dann aber bis zum Winter nicht ganz halten können. Aus den letzten acht Partien vor Weihnachten reichte es nur noch zu elf Zählern, mit denen der FCH aber in Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen blieb. Den Auftakt in die Rückrunde setzte die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt dann aber kräftig in den Sand. Bei Erzgebirge Aue kassierte Heidenheim kurz vor dem Ende noch eine 1:2-Niederlage und gegen den 1. FC Nürnberg zog der FCH zu Hause mit 2:3 den Kürzeren. Bei den Würzburger Kickers gelang dann mit einer konzentrieren, allerdings auch nicht wirklich glanzvollen Vorstellung ein 2:0-Erfolg, dem am vergangenen Wochenende gegen den VfB Stuttgart (1:2) aber trotz guter Leistung gleich der nächste Dämpfer folgte.

Für den gesperrten Mathias Wittek kehrt Timo Beermann nach abgesessener Gelbsperre zurück. Ob auch der zuletzt verletzte fehlende Arne Feick wieder auflaufen kann, ist offen. Nicht zur Verfügung stehen weiterhin Ben Halloran, Robin Becker und Dominik Widemann.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Philp, Beermann, Wahl, Theuerkauf – Griesbeck, Titsch-Rivero – Skarke, Schnatterer – Kleindienst, Verhoek

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,95
€100

Tipp

Beide Mannschaften verfügen über einigermaßen stabile Defensivreihen und weil beide aufgrund der Ergebnisse der letzten Wochen etwas verunsichert und daher auch etwas zurückhaltender agieren dürften, glauben wir nicht an viele Tore.

Tipp: Unter 2,5 – 1.60 Interwetten (110€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten erfahrungen

110%-€110

5xBonus

Quote: 1,70

Liveticker Fortuna Düsseldorf – Heidenheim