Im Topspiel des 33. Spieltages will die Austria den 3. Platz sichern und die Meisterschaft nochmals spannend machen. Zudem pocht man auf Revanche für das 5-2 Semifinal Cupaus.

FK Austria Wien vs Red Bull Salzburg 01.05.2016 Tipp

FK Austria Wien

Geht doch! Mit dem 9-0 Kantersieg in Mattersburg stellt die Austria den höchsten Auswärtssieg der Klubgeschichte ein (2004 gewann mal in Bregenz ebenfalls mit 9-0). Trainer Fink setzt auf dieselbe Elf, die zuvor beim Cup Semifinale in Salzburg mit 5-2 unterlegen war. Kayode tankt sich in der 10. Minute am Flügel durch und liefert die Vorlage für Gorgon´s Führungstreffer per Kopf. In der 36. Minute es Kayode selbst, der im Zentrum eine Grünwald Hereingabe verwertet.

Und vor der Pause zieht Prietl die Notbremse gegen Kayode und fliegt vom Platz. Keeper Kuster reklamiert zu heftig und darf ebenfalls unter die Dusche. Gegen neun Mann haben die Austria in Hälfte zwei Ihren Spaß. In der 51. trifft Grünwald aus 20 Metern und gleich nochmal per Kopf in der 68. Minute. Mit weiteren Treffern von Friesenbichler (76., 93.), Venuto (87.) und De Paula (90.) nutzen die Austrianer die Gunst der Stunde, um sich den Frust der letzten Runden von der Seele zu schießen. Der Sieg ist ein großer Schritt Richtung Platz 3 und Europa – fünf Punkte Vorsprung hat man auf den Viertplatzierten Sturm Graz.

Die Austria wartet seit sechs Duellen gegen Salzburg auf einen Sieg (3 Niederlagen, 3 Unentschieden). Der einzige Sieg in den letzten acht Heimspielen feierte man im März 2014 mit 3-0. Nach fünf sieglosen Spielen meldet sich die Austria mit einem 9-0 Kantersieg bei Mattersburg zurück, zuhause blieb man aber in den jüngsten beiden Heimspielen ohne Torerfolg. Die Austria erzielte 23 Tore aus Standards – Höchstwert – darunter auch zwei der vier erzielten Tore gegen Salzburg der laufenden Saison. Gegen die Salzburger traf man in den letzten acht Duellen immer mindestens einmal.

Aufstellung Austria Wien

Es fehlen: Ronivaldo (Stürmer; Schambeinentzündung),

Fraglich: Shikov (Verteidigung Regulär; Leistenprobleme)

Voraussichtliche Aufstellung: Almer – Martschinko, Rotpuller, Larsen, Koch – Grünwald, Holzhauser – Meilinger, Kahat, Venuto – Kayode

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,00
€100

Red Bull Salzburg

Salzburg verliert auch im zehnten Spiel in Folge nicht und macht beim 3-1 Sieg in Altach einen weiteren großen Schritt Richtung Titel. Dabei täuscht das deutliche Ergebnis – die Bullen müssen einen harten Fight liefern, um diese drei Punkte einzufahren. Anfangs sieht Alles nach einem entspannten Ausflug ins „Ländle“ aus. Salzburg erwischt einen Traumstart und Keita trifft nach Idealvorlage von Soriano bereits in der 3. Minute. Nach einer Viertelstunde stellt Caleta-Car per Kopf auf 2-0. Doch die Altacher stecken zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf, stören die Bullen im Aufbau und kommen nur wenig später zum verdienten Anschlusstreffer durch einen Kopfballtreffer vom Salzburg-Spezialisten Hannes Aigner.

Eine weitere Kopfallchance lässt Aigner zum Ausgleich liegen und mit dem Pausenpfiff setzt Soriano einen Freistoß an die Stange. Nach der Pause verlagert sich das Spiel in die Hälfte der Salzburger und der Meister sorgt kaum noch für Entlastung. Ein Mahop Köpfler wird auf der Linie geklärt und kurz darauf scheitert der Kameruner erneut aus guter Position. Auf der Gegenseite verwehrt der Schiedsrichter den Salzburgern einen klaren Elfmeter – dennoch müssen die Bullen bis zur 95. Minute zittern ehe Laimer im Konter auf 3-1 stellt. Mit sechs Punkten Vorsprung auf Verfolger Rapid hat man im Finish ein gutes Polster für eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Salzburg ist seit zehn Spielen unbesiegt und konnte zuletzt auch wieder auswärts gewinnen. Der 3-1 Sieg in Altach war der erste Auswärtssieg nach vier sieglosen Spielen. Man kassierte in den letzten 22 Spielen nie mehr als ein Gegentor.

Aufstellung Red Bull Salzburg

Es fehlen:  Leitgeb (Mittelfeld Ersatz; Knieverletzung),  Yabo (Mittelfeld langzeitverletzt; Knieverletzung), Sörensen (Verteidigung Ersatz; Fußverletzung – für Sörensen ist die Saison vorzeitig beendet), Prevljak (Sturm Ersatz; Kreuzbandriss), Pehlivan (Mittelfeld Ersatz; gesperrt)

Fraglich: Keita (Mittelfeld Schlüsselspieler; angeschlagen)

Voraussichtliche Aufstellung: Walke – Ulmer, Caleta-Car, Miranda, Schwegler – Laimer, Bernardo, Berisha – Reyna, Soriano, Lazaro

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,91
€107

Tipp

Die Salzburger sind ganz klar auf Titelkurs – sie haben die meisten Tore erzielt, die wenigsten Tore erhalten und stehen zurecht auf Platz 1. Dass die Austria die Bullen ärgern können zeigte man im Cup Halbfinale, in dem man zur Halbzeit mit 2-1 voran lag. Die Austria geht mit viel Selbstvertrauen in das Spiel und genau das wird es auch benötigen, um den viertplatzierten Graz auf Distanz zu halten. Das Zünglein an der Waage wird die Personalie Keita sein – steht er gemeinsam mit Soriano am Platz dann ist das Offensivspiel eine Klasse für sich. Das Spiel der beiden Top Torschützen der Liga (Soriano 21 und Gorgon 15) verspricht viele Tore und könnte mit einem Erfolg der Austria die Meisterschaft nochmals spannend machen.

Tipp: Über 3,5 Tore – 2,55 Unibet (kostenlose Livestreams und eine sehr starke App)

Anbieter
Bonus
Link
unibet bonus
€75

Liveticker und Statistiken