Die Austria braucht Schützenhilfe von Tabellenschlusslicht aus Wolfsberg (zu Gast in Salzburg) will man den Herbstmeistertitel einfahren – ein Heimsieg gegen den Angstgegner aus Graz wäre aber wohl Voraussetzung.

FK Austria Wien - SK Sturm Graz 02.12..2015

FK Austria Wien

Die Austria kann einen Patzer der Salzburger in Grödig nicht nutzen und geht selbst in Ried mit 4-2 unter. In einer hochintensiven Partie muss die Austria immer einen Rückstand hinterherlaufen und kassiert die erste Niederlage nach sieben Spielen. Nach Toren von Trauner (7. Minute) und Murg (15. Minute) kann die Austria zweimal – Tore von Kehat (11. Minute) und Gorgon (22. Minute)  – richtig antworten. In der 32. Minute wird auch den Riedern ein Elfmeter zugesprochen, den Elsneg sicher verwandelt. Nach der Pause folgt die Schlüsselszene des Spiels. Eine Doppelchance der Austria – erst scheitert Gorgon aus kurzer Distanz per Kopf und dann hämmert Kehat den Ball aus drei Metern auf die Latte – lassen die Gäste ungenutzt. Im unmittelbaren Gegenzug lässt sich Rotpuller den Ball von Elsneg abluchsen, der spielt den Querpass auf Murg, welcher mit seinem 2. Treffer für die Vorentscheidung sorgt. Somit gibt Ried nach zwischenzeitlichem Erfolg der Wolfsberger die rote Laterne zurück an die Kärntner.

Das erste Saisonduell endete mit der ersten Auswärtsniederlage der Austria (damals ein 2-0 Heimsieg von Sturm).

Aufstellung Austria Wien

Es fehlen:  Ronivaldo (Sturm Ersatz; rekonvaleszent), Almer (Torwart Schlüsselspieler; Teilabriss hinteres Kreuzband)

Fraglich: Martschinko (Verteidigung Regulär; Bänderzerrung), Zulechner (Sturm Ersatz; muskuläre Probleme)

Voraussichtliche Aufstellung: Hadzikic – Martschinko/Larsen, Rotpuller, Sikov, Koch – Grünwald, Holzhauser – Zulechner, Kehat, Gorgon – Kayode

SK Sturm Graz

Die Grazer verpassen den Anschluss an das Spitzentrio und können gegen rehabilitierte Mattersburger zu keinem Zeitpunkt überzeugen. Speziell in der ersten Hälfte sind die Burgenländer klar überlegen – Rath vergibt Mitte der 1. Halbzeit zweimal aus aussichtsreicher Position. Lediglich ein harmloser Kamavuaka Weitschuss in der ersten Halbzeit steht bei den Hausherren zu Buche. Ende der 1. Halbzeit ist es Perlak und Pink auf Seiten der Gäste, die ein 0-0 zur Pause für die Grazer schmeichelhaft erscheinen lassen.  Zur Pause agiert Trainer Foda und bringt Dobras und Offenbacher für Hadzic und Gruber. Jetzt spielen die Grazer auf Augenhöhe und in der 74. Minute trifft Madl mit seinem Freistoß nur die Stange. Es soll die größte Chance der Grazer im Spiel bleiben.

Der SK Sturm ist in sieben Aufeinandertreffen in Folge gegen die Austria ungeschlagen (4 Siege und 3 Unentschieden). Sturm hat zwei der letzten drei Auswärtsspiele bei der Austria gewonnen. Zuletzt blieb mal zweimal gegen die Austria ohne Gegentreffer. Sturm Graz blieb als einziges Team sechs Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer.

Aufstellung Sturm Graz

Es fehlen:  Avdijaj (Sturm Schlüsselspieler; Oberschenkel Verletzung); Gratzei (Torwart Schlüsselspieler; Handgelenksprobleme), Lovric (Verteidigung Ersatz; muskuläre Probleme), Klem (Verteidigung Regulär; Oberschenkelprobleme), Rosenberger (Verteidigung Ersatz; Kreuzbandriss), Tadic (Sturm Ersatz; Bänderverletzung)

Voraussichtliche Aufstellung: Esser – Potzmann, Madl, Spendlhofer, Kamavuaka – Piesinger, Hadzic – Schick, Offenbacher, Dobras – Kienast

Tipp

Die Austria tut sich gegen die Grazer immer schwer – in den letzten sieben Spielen konnte man gegen Sturm nie mehr als einen Treffer erzielen. Die Austria ist Dank der Standardausbeute punktgleich an der Tabellenspitze – als einziges Team konnte man 55 % der Treffer aus Standards erzielen. In der Heimtabelle reicht es aber bislang nur auf Platz 5. Auf Seiten der Grazer ist man mit Kienast als echte hängende Spitze zu sehr eingeschränkt, speziell dann wenn er vorne die Räume schafft und keine Offensivkraft aus dem Mittelfeld aufrückt. Avdijaj, der diese Lücke oft gut geschlossen hat, ist verletzt und die ganz großen Alternativen fehlen der Mannschaft. Es wird ein ganz knappes Spiel mit den knapp besseren Ende für die Hausherren.

Tipp1: Unter 2,5 Tore im Spiel – 1,95 bet365

Tipp2: Handicap Unentschieden (0-1) – 4,00 bet365

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET

Liveticker und Statistiken