Will der Herbstmeister am Platz an der Sonne überwintern dann muss man gegen zuletzt auswärts erfolgreiche Altacher noch einmal alle Kräfte bündeln. Ohne Zulechner und Kayode zur Winterkrone?

FK Austria Wien – SCR Altach 12.12.2015 Tipp

FK Austria Wien

Der frisch gekürte Herbstmeister startet denkbar schlecht in die Rückrunde – ohne echte Torchance kommt man beim Tabellenschlusslicht (vor dem Spieltag) mit 0-2 unter die Räder. Austria Trainer Thorsten Fink muss seine Mannschaft an vier Positionen verändern – Leistungsträger wie Kehat und Kayode sitzen zu Beginn auf der Bank, der angeschlagene Zulechner steht nicht im Kader. Die Weichen für die zweite Auswärtsniederlage der Veilchen in Folge stellt Silvio in der 20. Minute, er verwertet einen Jacobo Freistoß per Kopf.

Die Austria hat mehr Ballbesitz, schafft es aber kaum über mehrere Stationen sauber zu kombinieren. Nach rund einer Stunde kommen Kehat und Kayode aufs Feld – an der Harmlosigkeit ändert sich wenig. In der 72. Minute entscheidet Hüttenbrenner im Anschluss eines Freistoßes das Spiel. In den Schlussminuten wird Kayode aufgrund einer Bänderverletzung vom Platz getragen und die Wiener müssen mit zehn Mann fertigspielen. Trotz der mageren Leistung bleibt die Austria – dank des 0-0 von Salzburg in Mattersburg – an der Tabellenspitze. Mitte der Woche gibt Stürmer Zulechner seinen sofortigen Abschied bekannt – er wechselt zu den Young Boys Bern in die Schweiz.

Die Austria hat drei der letzten vier Spiele gegen Altach gewonnen (letzte Niederlage: 0:2 in Vorarlberg). In der Generali Arena haben die Wiener noch nie zuhause gegen Altach verloren (7 Siege, 2 Unentschieden). Zuletzt konnte man allerdings nur eines der letzten fünf Ligaspiele gewinnen.

Aufstellung Austria WIen

Es fehlen:  Ronivaldo (Sturm Ersatz; rekonvaleszent), Almer (Torwart Schlüsselspieler; Teilabriss hinteres Kreuzband), Kayode (Sturm Schlüsselspieler; Knochenmarködem)

Voraussichtliche Aufstellung: Hadzikic – Martschinko, Rotpuller, Sikov, Koch – Holzhauser, Vukojevic – Meilinger, Kehat, Gorgon – Friesenbichler

SCR Altach

Den Altachern gelingt nach zwei Niederlagen in Folge der Befreiungsschlag in Grödig und so kommen die Vorarlberger bis auf einen Punkt in der Tabelle ran an die Grödiger. Vor 1000 Zusehern köpft Ortiz nach acht Minuten zur Gästeführung. Fünf Minuten später nutzt Aigner eine Abwehrpanne und bringt seine Altacher per Heber mit 2-0 in Front. Die Altacher lassen trotz 70 % Ballbesitz der Grödiger kaum was zu und verlegen sich selbst aufs Konterspiel. Die Salzburger laufen ideenlos an und in der 67. Minute besiegelt ein Konter – Zech mit der Vorlage auf Aigner und der schließt trocken ab – die Heimniederlage (zuvor war man sechs Heimspiele in Folge ungeschlagen geblieben). Somit schaffen die Altacher den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle – vier Punkte fehlen zur oberen Tabellenhälfte.

Aufstellung SCR Altach

Es fehlen:  Souza (Verteidigung Regulär; Bänderverletzung), Barrera (in Nicaragua), Lienhart (Verteidigung Regulär; Fersensporn), Pöllhuber (Verteidigung Schlüsselspieler; Sperre), Netzer (Mittelfeld Regulär; Knieprobleme), Roth (Mittelfeld Ersatz; nicht im Kader), Salomon (Mittelfeld Regulär; Hüftprobleme)

Voraussichtliche Aufstellung: Lukse – Schilling, Umjenovic, Ortiz, Schreiner –  Jäger – Luxbacher, Tajouri, Luxbacher, Seeger – Mahop

Tipp

Es scheint als würde man bei der Austria auf dem Zahnfleisch Richtung Weihnachtsbaum kriechen. Die Mannschaft wirkt in den letzten Wochen ausgelaugt und die fehlenden Alternativen im Angriff machen es am Samstagnachmittag nicht einfacher.

Die Altacher sind in der Fremde häufig per Kopf gefährlich, fünf ihrer sechs Kopfballtreffer gelange in Auswärtsspielen. (mit sechs Kopfballtoren diese Saison liegt man in dieser Statistik an zweiter Stelle hinter Rapid). Anders die Hausherren, sie kassierten fünf Gegentreffer per Kopf, vier davon in Heimspielen.

Zuletzt zu Null spielte die Austria im September gegen den WAC – also vor neun Spieltagen. Stehen die Altacher ähnlich gut wie am letzten Spieltag in Grödig dann kann die Austria wohl nur eine Standardsituation retten.

Tipp: Altach Doppelte Chance X2 – 2,25 bwin

Anbieter
Bonus
Link
bwin bonus
€50

Liveticker und Statistiken