In der Auftaktrunde des letzten Grand-Slam-Turniers 2016 trifft der Spanier Feliciano Lopez auf den kroatischen Jungstar Borna Coric. Während der 34-jährige Lopez im vergangenen Jahr immerhin das Viertelfinale erreicht hat und auf der diesjährigen ATP-Tour eine positive Bilanz (25-18) vorweisen kann, hat der kroatische Teenager auf der Tour zwei Gesichter gezeigt (22 Siege, 22 Niederlagen) gezeigt.

Aktuelle Form Feliciano Lopez

Trotz seines baldigen 35. Geburtstages ist der Spanier nach wie vor eine Konstante in den Top 30 des ATP-Rankings. Dem Hartplatzspezialisten ist heuer erstmals ein ATP-Turniersieg auf Sand (Gstaad gegen den Niederländer Robin Haase) gelungen. Dazu kommt noch der Finaleinzug beim ATP-Turnier von Los Cabos (Hartcourt) im August (Niederlage gegen den Kroaten Ivo Karlovic). Im Doppel lief es sogar noch besser: mit seinem Landsmann Marc Lopez gewann er bei den French Open den ersten Grand-Slam-Titel.

Dass der Spanier trotz seiner guten Sieg/Niederlagenbilanz im ATP-Ranking stagniert (wenn auch auf hohem Niveau), hat unter anderem mit seiner negativen Bilanz bei den ATP 1000-Turnieren (4-6) zu tun. Bei den Grand-Slam-Turnieren 2016 hat Lopez jeweils die dritte Runde erreicht und mit 6-4 eine positive Bilanz. Solche Ergebnisse haben aber wenig Auswirkung auf eine wirkliche erhebliche Verbesserung im ATP-Ranking, wenn man in den Top 30 unterwegs ist. Wirkliche Verbesserungen in der Weltrangliste bringen starke Ergebnisse bei den ATP 1000-Turnieren und die fehlen dem Spanier heuer.

Abgesehen davon agiert der lockere Spanier heuer stark in Drucksituationen. Seine Statistiken bei Tie Break-Entscheidungen (17-13) und in Entscheidungsätzen (9-7) sind positiv. Dazu kommt, dass Lopez heuer bei Fünf-Satz-Partien immer als Sieger vom Platz ging (3-0).

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,67
€100

Aktuelle Form Borna Coric

Bei dem kroatischen Talent Borna Coric wechseln sich auf der diesjährigen ATP-Tour Licht und Schatten ab. Bei den ATP 250-Turnieren von Chennai (China) und Marrakesch (Marroko) gelang ihm jeweils der Finaleinzug. Zuletzt zeigte der junge Kroate starkes Tennis beim ATP 1000-Turnier in Cincinnati, wo er bis ins Viertelfinale gelangte (Niederlage gegen Marin Cilic). Damit hat Coric eine ausgeglichene Bilanz bei dieser Turnierkategorie (7-7) nach wenig herausragenden Auftritten in den Turnieren zuvor.

Wenig zu holen war für Coric zudem bei den Grand-Slam-Turnieren 2016, wo der 19-jährige Kroate zwei Siege und drei Niederlagen auf dem Konto hat. Dass er aber an und für sich ein Spieler mit großem Potenzial und gutem Nervenkostüm ist, zeigt der Blick auf die Statistik. In Sachen Drucksituationen weist Corac eine leicht positive Bilanz bei Tie-Break-Entscheidungen (12-10) auf und ist in den Entscheidungssätzen stark (9-6).

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
300%

Tipps und Prognosen

Bisher gab es noch kein Aufeinandertreffen zwischen dem spanischen Routinier und dem kroatischen Talent. Wenn man die Statistiken beider in der diesjährigen Hartplatzsaison vergleicht, fällt auf, dass Lopez der eindeutig bessere Aufschläger ist. So liegt seine Gewinnquote bei eigenen Aufschlagspielen bei 86 Prozent (Coric 73 Prozent) und ist stark im Abwehren von gegnerischen Breakmöglichkeiten (66 Prozent, Coric 50 Prozent). Dazu kommt, dass die Nummer 18 der Welt stärker beim Verwerten eigener Breakchancen ist und hier mit 40 Prozent vor dem Kroaten (34 Prozent) liegt.

Trotz der starken Form zuletzt von Borna Coric in Cincinnati: seine Chancen auf einen Auftritt in der zweiten Runde der US Open sind eher gering. Lopez ist abgeklärter, nützt seine Chancen effizienter und fühlt sich auf Hartcourt sehr wohl. Coric wird aber sicherlich einige starke Momente im Match haben und eine weitere Talentprobe abgeben, zumindest in der Anfangsphase des Spiels.

Tipp: Handicap Lopez – 2,5 Quote 2,00 Betway (Sonderbonus nur bei uns. Toller Anbieter mit PayPal!)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken