Zürich – Gladbach, wer kann sich für den Fehlstart in die Europa League rehabilitieren? Beide Teams hatte sich den Auftakt sicherlich etwas anders vorgestellt, doch noch ist nicht alles verloren. Der FC Zürich musste eine unerwartete Niederlage in Zypern einstecken und Gladbach spielte daheim etwas unglücklich 1:1 gegen Villareal.

Für mich gibt es in dieser Gruppe dennoch zwei klare Favoriten. Das gelbe U-Boot und Gladbach sollten sich am Ende durchsetzen. Alles andere wäre für die Deutschen schon eine herbe Enttäuschung.

FC Zürich

Zürich musste sich in Limassol knapp geschlagen geben. Damit haben zypriotische Teams mal wieder bewiesen, dass sie schon lange kein Kanonenfutter mehr sind.

In der Schweiz dreht sich mehr oder weniger alles um den FC Basel. Früher gab es da noch die Grasshopper Zürich, die ab und an für Furore sorgten, doch der FC ist außerhalb der Schweiz nur wenigen Insidern bekannt. Die letzte Meisterschaft feierten sie im Jahr 2009. In der vergangenen Saison reichte es nur zu einem enttäuschenden fünften Platz.

In diesem Jahr sieht es bisher schon besser aus. Nach zehn Spieltagen belegen sie Rang zwei. Am Wochenende gab es in Bern jedoch die zweite Niederlage der Saison. Gladbach ist für dieses junge Team schon eine enorme Herausforderung, doch daran können sie auch wachsen. Sie werden sich bestimmt nicht schon vor dem Spiel ihrem Schicksal ergeben.

Aufstellung Zürich

Voraussichtliche Aufstellung Zürich: da Costa – Djimsiti, Kecojevic, Koch – Schönbächler, Kukeli, Chiumiento, Yapi, Rikan – Etoundi, Chikhaouri

Borussia M’gladbach

Wenn man derzeit von einem Bayernjäger sprechen kann, dann ist es wohl die Borussia aus Gladbach. Nach dem 2:1 in Paderborn belegen sie momentan Rang zwei. Gladbach ist bisher noch ungeschlagen. Zu Beginn waren da vielleicht zu viele Unentschieden dabei, doch die Mannschaft wirkt mit jedem Auftritt stärker und gefestigter.

Der Trainer hat mittlerweile die Qual der Wahl was die Aufstellung betrifft. Gladbach ist in nahezu jedem Mannschaftsteil gut aufgestellt. Da kann es nun auch schon einmal vorkommen, dass sich Spieler wie Hahn oder auch Kruse auf der Bank wiederfinden. Diese neu geschaffene Konkurrenz sollte der Mannschaft allerdings gut tun.

In Gladbach haben sie eine tolle Mischung aus jungen deutschen Spielern und internationalen Stars wie Xhaka oder Raffael. Nachdem ist in der Bundesliga nun besser läuft wollen sie ihren Kratzer aus dem ersten Europa League Spiel hier nun ausmerzen. Sollten sie es schaffen in Zürich drei Punkte mitzunehmen wären sie wieder voll im Plan.

Aufstellung Gladbach

Ich gehe davon aus, dass der Trainer in dieser Partie wieder auf Kruse von Beginn an setzt, da Hrgota gegen Paderborn nicht unbedingt sein bestes Spiel ablieferte.

Voraussichtliche Aufstellung Gladbach: Sommer – Jantschke, Stranzl, Dominguez, Wendt – Kramer, Xhaka, Hermann, Traore, Raffael – Kruse

Tipp

Zürich sollte für Gladbach keine große Hürde darstellen. Einzig der FC Basel hat das Zeug, mit den guten Teams mitzuhalten. Bereits auf Zypern hatten die Schweizer das Nachsehen. Gladbach ist da nochmal ein ganz anderer Gegner. Außerdem wollen die Fohlen den misslungenen Auftakt gegen Villareal hier vergessen machen. Das geht am besten mit drei Punkten.

Tipp: Sieg Gladbach – 2.2 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken