Das Watford in der Tabelle nach zwei Spieltagen vor dem FC Southampton stehen würde haben wohl nicht sehr viele Experten vorhergesehen. Wenn man es von der positiven Seite betrachten möchte ist der Aufsteiger sogar noch ungeschlagen.

Southampton dagegen gefällt mir noch nicht so wirklich. Sie wirken nach einem weiteren Abgang eines Schlüsselspielers noch auf der Suche nach sich selbst. Letztes Jahr ist Manager Koeman mit dieser Truppe ein Wunder gelungen, kann es dieses nun noch einmal wiederholen?

FC Watford

Watford wurde von den Buchmachern neben Bournemouth als Absteiger Nummer eins gehandelt, doch in den ersten beiden Partien haben sie bewiesen, dass sie in der Premier League durchaus mithalten können.

Gerade das 2:2 im Goodison Park war so wohl nicht zu erwarten. Am letzten Spieltag gab es dann aber ein müdes 0:0 daheim gegen West Brom. Für mich stechen bei diesem Team bisher die erfahrenen Capoue und Holebas hervor. Sicherlich wird es für sie über weite Strecken nur gegen den Abstieg gehen, doch ab und an werden sie für Überraschungen sorgen.

Aufstellung Watford

Abdi sollte nach einer tollen Vorstellung letzte Woche einen Platz in der Stammformation erhalten. Die beiden Neuzugänge Britos und Arlauskis sind nun endlich spielberechtigt, doch man wird sie vermutlich nur auf der Bank wiederfinden.

Voraussichtliche Aufstellung: Gomes – Holebas, Prödl, Cathcart, Nyom – Behrami, Capoue, Anya, Abdi, Jurado – Deeney

FC Southampton

Lallana, Lambert und Shaw haben den Club im letzten Jahr verlassen und viele haben rund um Southampton den Abstiegskampf ausgerufen. Ronald Koeman hat die Mannschaft aber völlig überraschend auf einen Europa League Platz geführt.

In diesem Jahr ging dann auch noch Mittelfeldmotor Schneiderlein zu Manchester United und man glaubte, dass Koeman es schon wieder richten wird, doch danach sieht es bis jetzt noch nicht aus. Bisher haben sie erst einen Punkt geholt und zwar beim 2:2 in Newcastle. Im ersten Heimspiel der Saison wurden sie vom FC Everton regelrecht ausgekontert. Auch in der Europa League stehen sie nach einem 1:1 im Hinspiel gegen einen dänischen Vertreter vor dem Aus.

In der Premier League wartet Southampton auf fremden Plätzen seit acht Spieltagen auf einen Sieg. Um auch nur annähernd dahin zu kommen wo sie im letzten Jahr waren, müssen Spieler wie Pelle und Tadic endlich mal wieder einen drauflegen.

Aufstellung Southampton

Nach dem trostlosen 0:3 vom vergangenen Wochenende wird Koeman wohl eine ganze Reihe an Veränderungen vornehmen.

Voraussichtliche Aufstellung: Stekelenburg – Targett, Yoshida, Fonte, Soares – Wanyama, Romeu, Mane, Ward-Prowse, Junami – Pelle

Tipp

Ich erwarte hier von Southampton eine Reaktion, doch Watford wird sich nicht so einfach geschlagen geben. Auch hier spricht sehr viel dafür, dass sich die Mannschaften die Punkte teilen werden.

Tipp: Unentschieden – 3,40 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken