Valencia – Real, nach einer zweiwöchigen Weihnachtspause steht in der Primera Division gleich zu Beginn des neuen Jahres ein Top-Spiel auf dem Programm. Valencia empfängt als Tabellenvierter mit klaren Ambitionen in Richtung Champions League den Spitzenreiter. Trotz eines weniger ausgetragenen Spiels führt Real Madrid mit einem Punkt Vorsprung auf den FC Barcelona die Tabelle an und hat die Meisterschaft klar im Visier.

Bislang standen sich beide Mannschaften in der Primera Division 158-mal gegenüber. Die Bilanz spricht mit 83 Siegen bei 33 Unentschieden und 42 Niederlagen klar für Real Madrid. Valencia war für die Königlichen allerdings immer ein heißes Pflaster, wie 33 Niederlagen bei nur 25 Siegen und 21 Unentschieden in den bisherigen 79 Gastspielen im Osten Spaniens zeigen. Die letzten fünf Spiele in Valencia konnte Real allerdings gewinnen und erzielte dabei stets mindestens drei Tore – 3:2, 6:3, 3:2, 5:0, 3:2.

FC Valencia

Nach dem zweimaligen Verpassen der Champions League und dem finanziell notwendigen Verkauf mehrerer Leistungsträger wie David Silva oder Juan Mata befindet sich der FC Valencia wieder auf einem guten Weg. Unter dem neuen Investor Peter Lim sieht der Klub in wirtschaftlicher Hinsicht wieder Licht am Ende des Tunnels und hat auch sportlich wieder gute Perspektiven.

Nach einem unerwartet guten Start unter dem neuen Trainer Nuno Espirito Santo, der gegen Real abgesehen vom gesperrten Javi Fuego aus dem Vollen schöpfen kann, bedeutete ein Punkt aus den drei Partien vom 11. bis zum 13. Spieltag gegen Athletic Bilbao (0:0), bei UD Levante (1:2) und gegen den FC Barcelona (0:1) zwar einen kleinen Rückschlag, doch zuletzt zeigte die Formkurve wieder nach oben. Aus den letzten drei Partien vor Weihnachten gelangen sieben Punkte und zudem setzte sich Valencia in der vierten Runde der Copa del Rey gegen Rayo Vallecano durch, sodass unter dem Strich fünf Spiele in Folge ohne Niederlage stehen.

Aufstellung FC Valencia

Voraussichtliche Aufstellung: Diego Alves – Mustafi, Otamendi, Orban – Feghouli, Filipe Augusto, Parejo, Piatti – Rodrigo de Paul – Negredo, Paco Alcacer

Real Madrid

Real Madrid ist derzeit im Weltfußball das Nonplusultra und darf sich dank des 2:0-Erfolges kurz vor Weihnachten im Finale der Klub-WM gegen San Lorenzo aus Argentinien auch ganz offiziell bestes Team der Welt nennen. Die Siege bei der Klub-WM in Marokko, als zuvor CD Cruz Azul aus Mexiko glatt mit 4:0 besiegt worden war, waren die Erfolge Nummer 21 und 22 hintereinander. Seit dem 1:2 gegen Atletico Madrid am dritten Spieltag der Primera Division Mitte September hat es kein Gegner mehr geschafft, den Königlichen auch nur ein Unentschieden abzutrotzen. Zumindest nicht in Pflichtspielen, denn am Dienstagabend verlor Real Madrid ein Testspiel gegen den AC Mailand mit 2:4. Weil Trainer Carlo Ancelotti dabei aber nicht seine beste Elf aufbot, sollte diese Pleite nicht überbewertet werden.

Vielmehr ist davon auszugehen, dass Real Madrid auch im neuen Jahr weiter dominieren wird, zumal es personell abgesehen vom noch einige Wochen fehlenden Luka Modric keine Probleme gibt. So sind mit Jese und Sami Khedira zwei länger fehlende Spieler inzwischen wieder voll dabei und erhöhen die Qualität im Kader nochmals. In Valencia wird Ancelotti indes wohl auf Bewährtes setzen. Offen scheint lediglich, ob Asier Illarramendi oder Khedira die dritte Position im Mittelfeld neben Toni Kroos und Isco einnehmen.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Casillas – Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Marcelo – Illarramendi, Kroos, Isco – Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo

Tipp

Es ist kaum vorstellbar, dass Valencia die überragende Real-Offensive, die 55 Tore in 15 Liga-Spielen erzielt hat, 90 Minuten lang kontrollieren kann. Die Madrilenen werden ihre Tore erzielen und trotz der durchaus vorhandenen Qualität Valencias am Ende wie auch in den letzten Jahren drei Punkte aus dem Osten Spaniens mitnehmen.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1.57 Bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken