Turin – Inter, eine Partie mit rein tabellarisch recht klar verteilten Rollen. Trotz einiger Abgänge hält sich der FC Turin mit 15 Punkten auf Platz elf und damit fern von den Abstiegsplätzen, doch am zwölften Spieltag geht das Team als Außenseiter ins Spiel. Denn Inter Mailand befindet sich mit 24 Zählern und damit punktgleich mit Tabellenführer AC Florenz auf dem zweiten Platz und nach enttäuschenden Jahren wieder auf einem vielversprechenden Weg.

Die bisherige Bilanz von 64 Siegen und 46 Unentschieden in insgesamt 144 Begegnungen unterstreicht Inters Favoritenstellung. Auch auswärts in Turin sprechen die bisherigen Ergebnisse für Inter – mit 26 Erfolgen bei 24 Niederlagen allerdings nur marginal. Die letzten drei Aufeinandertreffen waren mit jeweils einem 1:0-Sieg für Inter und für Turin sowie mit einem 0:0-Remis eher arm an Toren.

FC Turin

Aufstellung FC Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Padelli – Silva, Glik, Moretti – Peres, Benassi, Baselli, Molinaro – Lopez, Quagliarella

Der FC Turin startete mit vier Siegen sowie einem Unentschieden in den ersten sechs Partien famos in die neue Saison und etablierte sich so im oberen Tabellendrittel. Doch seit dem siebten Spieltag ist das Siegergen auf der Strecke geblieben, denn die Turiner konnten keines der letzten fünf Duelle für sich entscheiden. Drei Pleiten und zwei Remis sorgten dafür, dass die Mannschaft von Trainer Giampiero Ventura in der Tabelle bis auf Platz elf durchgereicht wurde. Und wenn es nicht läuft, dann kommt zumeist auch noch Pech hinzu, wie in den letzten beiden Spielen. Zuerst musste Turin beim spektakulären 3:3 gegen den FC Genua den Ausgleich in der Nachspielzeit schlucken und auch im Stadtderby bei Juventus Turin (1:2) verlor man unglücklich durch einen Gegentreffer in der 91. Minute.

Zu allem Überfluss sah Cesare Bovo gegen Juve seine fünfte Gelbe Karte und Afriyie Acquah zog sich eine Muskelverletzung zu. Aufgrund der mit Alessandro Gazzi, Joel Obi, Pontus Jansson, Danilo Avelar, Nikola Maksimovic, Alexander Farnerud und Josef Martinez ohnehin langen Verletztenliste, nehmen die Personalsorgen gegen Inter somit weiter zu.

Inter Mailand

Aufstellung Inter Mailand

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Santon, Miranda, Murillo, Nagatomo – Melo, Kondogbia – Brozovic, Ljajic, Perisic – Icardi

Inter Mailand bleibt seiner offensivschwachen Linie treu – und hat damit Erfolg. Nur elf Tore in elf Spielen erzielte Inter bisher, gewann damit aber sieben Partien und musste nur eine Niederlage hinnehmen. Auf die Erfolgsserie von fünf gewonnen Begegnungen zu Saisonbeginn folgte die bisher einzige Pleite gegen den AC Florenz (1:4) sowie drei Remis. Damit war es wieder höchste Zeit für einen Dreier und die Mailänder lieferten – wie kann es anders sein – mit zwei knappen 1:0-Erfolgen beim FC Bologna und am vergangenen Spieltag im Spitzenspiel gegen den AS Rom. Ein Grund dafür, dass das Team von Roberto Mancini ganze sechs Duelle mit 1:0 gewinnen konnte, ist die mit erst sieben Gegentoren – vier davon gegen Florenz – beste Defensive der Liga. Auch gegen Turin soll die Abwehr wieder der Siegesgarant sein.

Im Personalbereich muss der Trainer dabei auf den gesperrten Freddy Guarin sowie die verletzten Gary Medel und Dodo verzichten.

Tipp

Die Turiner sind im eigenen Stadion noch ungeschlagen und mussten in den letzten beiden Partien nur sehr unglücklich Federn lassen. Dennoch kommt mit Inter nicht nur das beste Auswärtsteam der Liga nach Turin, sondern auch der Meister der Effektivität. Zudem haben die Mailänder nicht annähernd die Verletzungssorgen der Turiner, die gleich auf neun Spieler verzichten müssen. Somit wird Inter das Duell für sich entscheiden – vermutlich eher knapp.

Tipp: Sieg Inter Mailand – 2,75 Mybet

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken