St. Pauli – Bochum, nur für einen der beiden Vereine steht am vorletzten Spieltag noch einiges auf dem Spiel. Während der auf Rang neun stehende VfL Bochum seit dem vergangenen Wochenende fest für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga planen kann, kämpft der FC St. Pauli noch gegen den Abstieg. Die Kiez-Kicker gehen als Fünfzehnter in die vorletzte Runde, haben aber nur ein Tor Vorsprung auf den Relegationsplatz und liegen auch nur einen Zähler vor dem ersten direkten Abstiegsplatz.

Nach 24 Begegnungen beider Vereine ist die Bilanz ausgeglichen. Bei zehn Unentschieden stehen jeweils sieben Siege auf der Habenseite. Auf St. Pauli stehen für den VfL Bochum bei zwei Siegen und fünf Remis schon fünf Niederlagen zu Buche.

FC St. Pauli

Zu Beginn des neuen Jahres schien es so, als würde der FC St. Pauli schleichend dem Abstieg entgegen taumeln, holten die Braun-Weißen doch aus den ersten vier Partien ausschließlich gegen direkte Konkurrenten im Tabellenkeller lediglich zwei Punkte. Mit dem 2:0 bei Eintracht Braunschweig am 24. Spieltag begann St. Pauli dann aber zu punkten, wenngleich zunächst gegen den FSV Frankfurt (1:1) und beim 1. FC Union Berlin (0:1) Rückschläge folgten. Gegen Fortuna Düsseldorf (4:0), den 1. FC Nürnberg (1:0) und RB Leipzig (1:0) gelangen zuletzt drei Heimsiege am Stück und nachdem zwischenzeitlich beim Karlsruher SC (0:3) sowie beim 1. FC Heidenheim (1:2) verloren wurde, am vergangenen Wochenende mit dem völlig überraschenden 2:0 beim bis dato zu Hause ungeschlagenen 1. FC Kaiserslautern auch ein eminent wichtiger Auswärtsdreier.

Im Vergleich zum Coup auf dem Betzenberg muss Trainer Ewald Lienen auf den gesperrten Enis Alushi verzichten, für den Julian Koch ins Mittelfeld rücken dürfte, Außerdem kehrt Kapitän Sören Gonther nach abgesessener Sperre für Philipp Ziereis in die Innenverteidigung einer ansonsten voraussichtlich unveränderten Startelf zurück.

Aufstellung FC St. Pauli

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Schachten, Sobiech, Gonther, Halstenberg – Koch, Daube – Kalla, Buchtmann, Buballa – Thy

VfL Bochum

Mit sechs ungeschlagenen Spielen nacheinander vom 21. bis zum 26. Spieltag war der VfL Bochum auf dem besten Weg zu einem ebenso frühen wie souveränen Klassenerhalt. Doch anschließend verlor das Team von Trainer Gertjan Verbeek den Faden und kassierte vier Niederlagen nacheinander, die den VfL aufgrund der punktenden Kellerkinder plötzlich wieder in die Nähe der Abstiegszone brachte. Das 4:2 beim VfR Aalen am vorvergangenen Wochenende bedeutete dann aber nicht nur das Ende des Negativlaufs, sondern auch den vorentscheidenden Sieg in Sachen Klassenerhalt, der am letzten Sonntag mit einem 3:1 gegen Spitzenreiter FC Ingolstadt auch rechnerisch perfekt gemacht werden konnte.

Coach Verbeek kann nach verbüßter Gelbsperre wider auf Torjäger Simon Terodde bauen, der sicherlich beginnen wird. Weichen muss vermutlich Cwielong, während ansonsten keine Wechsel zu erwarten sind.

Aufstellung VfL Bochum

Voraussichtliche Aufstellung: Luthe – Celozzi, Fabian, Bastians, Perthel – Losilla, Latza – Gregoritsch, Eisfeld, Terrazzino – Terodde

Tipp

Es bleibt abzuwarten, wie der VfL Bochum nach dem sicheren Klassenerhalt auftritt. In jedem Fall dürfte der FC St. Pauli in puncto Leidenschaft und Einsatzwillen klar überlegen sein. Nach den beiden jüngsten Siegen werden die Braun-Weißen zudem mit breiter Brust in die Partie gehen und mit einer Chancenverwertung wie zuletzt auch den dringend nötigen Dreier einfahren.

Tipp: Sieg FC St. Pauli – 1.90 Mybet (starke App)

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken