St. Pauli – Sandhausen, zwei Mannschaften, die im Vorjahr bis zum letzten Spieltag in Abstiegsgefahr schwebten, in dieser Saison aber zu den positiven Überraschungen gehören, stehen sich am zehnten Spieltag der 2. Bundesliga gegenüber. Der FC St. Pauli ist mit 18 Punkten sogar Dritter und wird mittlerweile zum Kreis der Aufstiegsanwärter gezählt.

Der SV Sandhausen liegt mit zwölf Zählern, den Abzug von drei Punkten bereits eingerechnet, auf Rang zehn und hat immerhin schon ein Polster von sechs Zählern zur Abstiegszone. Seit dem Aufstieg des SVS im Sommer 2012 standen sich beide Vereine sechsmal gegenüber. Mit drei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage spricht die Bilanz leicht für St. Pauli, das zu Hause bei zwei Siegen und einem Remis gegen die Kurpfälzer noch ungeschlagen ist.

FC St. Pauli

Aufstellung FC St. Pauli

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Hornschuh, Sobiech, Ziereis, Buballa – Rzatkowski, Buchtmann – Sobota, Maier, Dudziak – Thy

Schon während der Rückrunde der vergangenen Saison, in der bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt gezittert werden musste, zeigte sich beim FC St. Pauli unter dem seit Dezember amtierenden Trainer Ewald Lienen ein klar positiver Trend, der sich in der neuen Spielzeit fortsetzte. Mit 39 Punkten aus den 24 Spielen seit der Winterpause führt St. Pauli die Tabelle des Jahres 2015 sogar an. Und die Kiez-Kicker lassen sich auch von kleineren Rückschlägen nicht von ihrem Weg abbringen. So setzte es zwar am fünften Spieltag nach zehn Punkten aus den ersten vier Spielen eine unglückliche 0:1-Niederlage beim FSV Frankfurt, doch als Antwort folgten vier Spiele mit acht Punkten und ohne jedes Gegentor. Zu Hause wurden der MSV Duisburg (2:0) und der 1. FC Heidenheim (1:0) besiegt, während es bei Eintracht Braunschweig und beim SC Paderborn immerhin zu torlosen Unentschieden reichte. In beiden Auswärtsspielen wäre mit einer besseren Chancenverwertung aber auch ein Sieg drin gewesen, sodass durchaus auch noch Luft nach oben besteht.

Große personelle Veränderungen sind bei St. Pauli nicht zu erwarten, solange die beiden Stammkräfte Bernd Nehrig und Enis Alushi noch ausfallen. Vorstellbar ist allerdings ein Wechsel auf dem linken Flügel, wo Jeremy Dudziak zuletzt etwas durchhing. Mit dem wieder fitten Allrounder Jan-Philipp Kalla, Fafa Picault und Kyoung-Rok Choi stünden Alternativen bereit.

SV Sandhausen

Aufstellung SV Sandhausen

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller – Klingmann, Kister, Hübner, Paqarada – Kulovits, Linsmayer – Wooten, Zillner, Kosecki – Jovanovic

Nach phänomenalen Start mit drei Siegen in Serie ist beim SV Sandhausen zwischenzeitlich ein wenig Sand ins Getriebe geraten. Zu Hause blieben die Kurpfälzer zwar gegen den 1. FC Heidenheim (0:0), den VfL Bochum (1:1) und den TSV 1860 München (1:1) ungeschlagen, gewannen aber auch nicht mehr. Und von den schweren Auswärtsspielen beim SC Freiburg (1:4) und beim 1. FC Nürnberg (0:2) brachte der SVS Niederlagen mit nach Hause. Am vergangenen Wochenende gelang aber ein wichtiger 1:0-Sieg bei Fortuna Düsseldorf, der ein weiteres Abrutschen in der Tabelle verhinderte und das zuvor etwas angekratzte Selbstvertrauen wieder stärkte.

Trainer Alois Schwartz hat keinen Grund, seine erfolgreiche Elf zu verändern.Aziz Bouhaddouz, sofern wieder fit, könnte aber als Joker eine zusätzliche Option darstellen.

Tipp

St. Pauli ist in dieser Saison am heimischen Millerntor wieder eine Macht. Der SV Sandhausen ist zwar sicherlich keine Laufkundschaft und hat die zu Saisonbeginn etwas verlorengegangene defensive Stabilität der letzten Jahre wiedergefunden, doch vor eigenem Publikum wird es St. Pauli früher oder später gelingen, in Führung zu gehen und diese dann mit der eigenen Abwehrstärke zu verteidigen.

Tipp: Sieg FC St. Pauli – 2.05 Ladbrokes

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken