St. Pauli – Aue, zwei Verlierer vom vergangenen Wochenende treffen am 22. Spieltag aufeinander. Während der FC St. Pauli zwar vom zweiten auf den fünften Platz abgerutscht ist, aber noch immer eine sehr gute Saison spielt, muss Erzgebirge Aue den Blick wieder verstärkt nach unten richten. Der Vorsprung der Veilchen auf alle drei Abstiegsplätze beträgt nur noch sechs Zähler.

Aue ist ein Angstgegner des FC St. Pauli. Nur zwei von 16 Duellen konnten die Kiez-Kicker gewinnen und zogen bei sechs Unentschieden acht Mal den Kürzeren. Selbst am heimischen Millerntor stehen einem Sieg drei Remis und drei Auer Auswärtserfolge gegenüber.

Tipp

Aue hat nach der Winterpause noch nicht wieder in die Spur gefunden, während sich St. Pauli in den letzten Spielen zu einer Heimmacht entwickelt hat. Die Kiez-Kicker haben in Normalform gute Chancen, auf die Pleite von Köln mit einem Sieg zu antworten.

Tipp: Sieg FC St. Pauli – 1,75 Betvictor

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
250€

 

FC St. Pauli

Der FC St. Pauli hat ein happiges Auftaktprogramm im neuen Jahr nur bedingt zufriedenstellend gemeistert. Vermeidbar war vor allem die 1:2-Niederlage im ersten Spiel nach der Winterpause beim SV Darmstadt 98, zumal dabei eine Führung verspielt wurde. Danach gelang zwar im Verfolgerduell gegen den 1. FC Union Berlin ein ebenso später wie wichtiger 3:2-Sieg, doch am vergangenen Wochenende folgte mit der 1:4-Niederlage beim 1. FC Köln und damit bei einem weiteren Konkurrenten im Aufstiegsrennen wieder ein Rückschlag. Dieses Auf und Ab erinnert indes durchaus an die Vorrunde, in der auf zwei Siege erst einmal drei Niederlagen gefolgt waren und dann nach einer besseren Phase mit lediglich sechs Punkten vom elften bis zum 15. Spieltag wieder schwächelten. In die Winterpause allerdings waren die Braun-Weißen dann mit den vollen neun Punkten aus den Spielen beim VfL Bochum (3:1), gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:0) und gegen den 1. FC Magdeburg (4:1) gegangen.

Aufstellung FC St. Pauli

Nachdem sich Trainer Markus Kauczinski in Köln für ein defensiveres 5-3-2 entscheiden hatte, wird gegen Aue wieder das bewährte 4-2-3-1 erwartet. Mit dabei sein wird dann auch wieder der in Köln kurzfristig ausgefallene Stammkeeper Robin Himmelmann. Und Daniel Buballa, der angeschlagen auf der Bank blieb, dürfte auf die linke Abwehrseite zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Kalla, Avevor, Hoogma, Buballa – Dudziak, Knoll – Miyaichi, Allagui, Möller Daehli – Meier

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
250€

 

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue ist im Jahr 2019 noch immer ohne Punkt. Während das erste Heimspiel gegen den 1. FC Köln starkem Schneefall zum Opfer gefallen ist und erst Ende Februar nachgeholt wird, verloren die Veilchen zum Jahresauftakt mit 0:1 beim 1. FC Magdeburg und am vergangenen Wochenende mit 0:3 gegen den FC Ingolstadt. Eine insgesamt gute Hinrunde samt vier ungeschlagenen Spielen in Folge gegen den SSV Jahn Regensburg (1:1), bei der SpVgg Greuther Fürth (5:0), gegen den SV Darmstadt 98 (2:2) und gegen den 1. FC Union Berlin (3:0) vor Weihnachten sowie fünf ausnahmslos gewonnene Testspiele haben damit deutlich an Wert verloren. Weil vom Start weg 14 Punkte aus den ersten 14 Spielen kein wirklich komfortables Polster bedeuteten, droht nun wieder ein ungemütliches Saisonfinale.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Während Philipp Riese nach abgesessener Gelbsperre zurückkehrt, fällt Fabian Kalig aus dem gleichen Grund nun aus. Der etatmäßige Abwehrchef Steve Breitkreuz ist derweil verletzungsbedingt noch immer keine Option. Und hinter dem gegen Ingolstadt angeschlagen ausgewechselten Dennis Kempe steht ein Fragezeichen. Unabhängig vom Personal könnte Trainer Meyer zum 3-5-2 zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Cacutalua, Wydra, Kusic – Rizzuto, Fandrich, Riese, Herrmann – Hochscheidt – Iyoha, Testroet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,10
100€

 

Liveticker und Statistiken