St. Pauli – Dresden, zwei Auftaktsieger wollen aus einem guten einen hervorragenden Saisonstart machen. Der FC St. Pauli hat mit einem überzeugenden Auftritt an die schon sehr gute Rückserie der vergangenen Saison angeknüpft und die Hoffnungen nicht weniger Fans auf ein Mitmischen im Aufstiegsrennen genährt. Dynamo Dresden hatte derweil vergangenes Wochenende noch in einigen Bereichen Luft nach oben, kann mit drei Punkten im Gepäck aber dennoch einigermaßen entspannt nach Hamburg reisen.

Zwölf Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, nach denen die Bilanz mit jeweils fünf Siegen sowie zwei Remis ausgeglichen ist. Auf St. Pauli ist Dresden indes bei zwei Unentschieden und vier Niederlagen noch sieglos.

FC St. Pauli

Der FC St. Pauli hat am ersten Spieltag beim VfL Bochum eine überzeugende Leistung abgeliefert und einen verdienten 1:0-Auswärtssieg gelandet. Lediglich in einer kurzen Phase in der zweiten Hälfte standen die Braun-Weißen unter Druck, hatten die Begegnung ansonsten aber weitgehend unter Kontrolle. Die sehr gute Rückrunde wurde damit ebenso bestätigt wie die makellose Vorbereitung, vor der der bisherige Co-Trainer Olaf Janßen das Kommando von Ewald Lienen, der nun Technischer Direktor ist, übernommen hat. St. Pauli bestritt sechs Testspiele und feierte dabei ausnahmslos Siege. Ein dickes Ausrufezeichen war dabei eine Woche vor dem Saisonstart der 2:1-Sieg gegen den SV Werder Bremen, nachdem zuvor fünf unterklassige Klubs besiegt worden waren.

Coach Janßen hat gegen seinen alten Arbeitgeber keinen Grund, seine Startelf zu verändern. Der 4:2-Sieg im Testspiel unter der Woche gegen Stoke City hat freilich gezeigt, dass Janßen auch in der zweiten Reihe über reichlich Qualität verfügt, was jederzeit ein flexibles Reagieren ermöglicht. Nicht einsatzfähig sind lediglich Ryo Miyaichi und Philipp Ziereis.

Aufstellung FC St. Pauli

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Kalla, Sobiech, Hornschuh, Buballa – Sobota, Nehrig, Buchtmann, Möller Daehli – Allagui, Bouhaddouz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€110

 

Dynamo Dresden

Die Vorbereitung von Dynamo Dresden stand lange unter keinem guten Stern. Nicht nur, dass mit Marvin Stefaniak, Akaki Gogia und Stefan Kutschke drei wichtige Spieler den Verein verlassen haben, sondern es griff auch noch ein enormes Verletzungspech mit fünf bis sechs gleichzeitig fehlenden Stammspielern um sich. Zum Saisonstart waren aber fast wieder alle Akteure an Bord. Dennoch war auch eine Portion Glück dabei, dass gegen den MSV Duisburg spät mit 1:0 gewonnen wurde. Wie schon in den Testspielen präsentierte sich Dynamo auch gegen den Aufsteiger  wechselhaft. Bei Siegen gegen Viktoria Berlin (5:1), den VfB Stuttgart (2:1) und die SpVgg Unterhaching (3:2) sowie einem 1:1 gegen die VSG Altglienicke wurde gegen Slovan Liberec (0:3) und den VfL Wolfsburg (3:4) auch zweimal verloren.

Der gegen Duisburg mit einer schweren Knieverletzung ausgewechselte Pascal Testroet fällt sicher aus und dürfte von Joker Lucas Röser ersetzt werden. Möglich ist darüber hinaus, dass die zum Auftakt nicht oder nur bedingt einsatzfähigen Niklas Hauptmann und Marco Hartmann in die Mannschaft rücken.

Aufstellung Dynamo Dresden

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Kreuzer, J. Müller, Gonther, Heise – Hartmann – Benatelli, Lambertz – Möschl, Berko – Röser

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
€110

 

Tipp

St. Pauli ist in einer starken Frühform und gehört den bisherigen Eindrücken zufolge zu den Teams, denen eine sehr gute Rolle zuzutrauen ist. Bei Dynamo läuft es hingegen noch nicht ganz rund und insgesamt ist die SGD schwächer besetzt als im letzten Jahr. In Kombination mit der Statistik des direkten Duells spricht vieles für St. Pauli.

Tipp: Sieg FC St. Pauli – 2,10 Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€110

 

Liveticker und Statistiken