St. Pauli – Kaiserslautern, zwei große Traditionsvereine, die auch in diesem Jahr vergeblich von der Rückkehr in die Bundesliga träumen dürften, stehen sich im Rahmen des 15. Spieltages der zweiten Liga gegenüber. Vor allem für den FC St. Pauli geht es nach nur sechs Punkten aus den ersten 14 Partien sogar ausschließlich darum, den Absturz in die Drittklassigkeit zu vermeiden, während sich der 1. FC Kaiserslautern in den letzten Wochen etwas stabilisiert hat, aber mit den aktuellen 17 Zählern der Abstiegszone noch immer näher ist als den Aufstiegsplätzen.

Nach 34 Begegnungen darf man Kaiserslautern durchaus als eine Art Angstgegner des FC St. Pauli bezeichnen, denn bei fünf Remis und 21 Niederlagen gewann der Kiez-Klub nur acht Partien gegen die Pfälzer. Auch am heimischen Millerntor ist St. Paulis Bilanz mit fünf Siegen, zwei Remis und acht Pleiten klar negativ.

FC St. Pauli

Nach drei Auftaktniederlagen hat der FC St. Pauli fünf seiner sechs Punkte in den drei Partien vom vierten bis zum sechsten Spieltag geholt. Auf das 2:2 gegen den TSV 1860 München am sechsten Spieltag folgten dann aber vier Niederlagen in der Liga sowie das Aus in der zweiten Pokalrunde gegen Hertha BSC (0:2), bevor ein 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer war. Dieser ist allerdings schon fast wieder verglommen, den seitdem verlor St. Pauli bei den Würzburger Kickers und gegen Fortuna Düsseldorf jeweils durch ein Eigentor mit 0:1 sowie am vergangenen Wochenende beim 1. FC Heidenheim mit 0:2. Erst acht erzielte Tore sind dabei das größte, wenn auch nicht das einzige Problem der Braun-Weißen.

Nachdem der trotz der schlechten Ausbeute noch immer vom Verein gestützte Trainer Ewald Lienen mit dem Auftritt in Heidenheim über weite Strecken einverstanden war, sind keine großen Änderungen zu erwarten. Der verletzt ausgewechselte Christopher Buchtmann fällt aber aus, wie ansonsten nur noch der Langzeitverletzte Jan-Philipp Kalla.

Aufstellung FC St. Pauli

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Hedenstad, Sobiech, Gonther, Keller – Rosin, Nehrig – Neudecker, Buballa – Miyaichi – Bouhaddouz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,80
€300

1. FC Kaiserslautern

Nach nur sechs Punkten aus den ersten neun Spielen und einem durch durch das Aus im DFB-Pokal beim Halleschen FC (3:4 n.V.) “abgerundeten“ Fehlstart wurde im Umfeld des 1. FC Kaiserslautern schon wieder über den erst im Sommer gekommenen Trainer Tayfun Korkut diskutiert, dem der Verein aber den Rücken stärkte und dafür belohnt wurde. Denn aktuell sind die Pfälzer seit fünf Begegnungen ungeschlagen. Gegen den VfL Bochum (3:0), bei der SpVgg Greuther Fürth (1:0) und gegen den 1. FC Union Berlin (1:0) feierten die Roten Teufel sogar drei Siege in Serie, bevor es zuletzt beim TSV 1860 München (1:1) und gegen den Karlsruher SC (0:0) zumindest jeweils einen Punkt gab.

Fünfmal in Folge hat Lauterns Trainer Korkut die gleiche Startelf aufgeboten und obwohl die nach längeren Pausen wieder fitten Daniel Halfar und Jacques Zoua in die Mannschaft drängen, könnte das Team beim Anstoß erneut das gleiche sein. Mensur Mujdza, Sebastian Kerk und Kacper Przybylko fallen derweil weiter aus.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Pollersbeck – Mwene, Koch, Ewerton, Aliji – Ziegler – Moritz, Gaus – Stieber – Görtler, Osawe

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,75
€100

Tipp

Die Partie ist in puncto 1X2 aus unserer Sicht relativ schwer vorherzusagen, doch einigermaßen sicher sind wir uns, dass es kein Torfestival wird. Denn in Spielen des 1. FC Kaiserslautern fallen im Schnitt nur 1,64 Tore und damit die wenigsten in der Liga. Bei St. Pauli sind es ebenfalls unterdurchschnittliche 2,21 Treffer.

Tipp: Unter 2,5 – 1.65 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken