Sevilla – Real, dieses Duell gibt es zum dritten Mal innerhalb von nur elf Tagen. Nachdem sich Real Madrid in den vergangenen beiden Wochen im Achtelfinale der Copa del Rey durchsetzen konnte, wollen die Königlichen nun auch in der Primera Division einen Sieg einfahren, um den trotz eines weniger ausgetragenen Spiels herausgearbeiteten Vorsprung von vier Punkten auf Platz zwei, den der FC Sevilla belegt, sowie die fünf Zähler Distanz auf den drittplatzierten FC Barcelona zu verteidigen oder im Optimalfall sogar auszubauen.

Schon 156-mal standen sich beide Vereine gegenüber. Mit 84 Siegen weist Real Madrid dabei die klar bessere Bilanz auf, während es Sevilla bei 27 Remis nur auf 45 Erfolge bringt. Zu Hause hat Sevilla allerdings mit 36 Siegen bei 16 Unentschieden und 24 Niederlagen klar die Nase vorne.

FC Sevilla

Elf Punkte aus den ersten sechs Spielen waren gemessen an den Ansprüchen des FC Sevilla kein sehr guter, aber ein zumindest ordentlicher Start in die neue Saison. Danach gewannen die Andalusier fünf der folgenden sieben Spiele und kassierten bei einem Remis nur gegen den FC Barcelona (1:2) eine Niederlage. Anfang Dezember bedeutete allerdings ein weiteres 1:2 beim damaligen Schlusslicht Granada einen unerwarteten Rückschlag, der auch darauf zurückzuführen war, das drei Tage später das für das Weiterkommen entscheidende und letztlich erfolgreich bestrittene letzte Gruppenspiel der Champions League bei Olympique Lyon (0:0) anstand. Anschließend ging es mit klaren Siegen bei Celta Vigo (3:0) und den FC Malaga (4:1) sowie einem 9:1 in der Copa del Rey gegen die SD Formentera (Hinspiel 5:1) in die kurze Winterpause. Der Start ins neue Jahr missriet mit einem 0:3 im Achtelfinal-Hinspiel der Copa bei Real Madrid aber völlig und konnte im Rückspiel am Donnerstag beim 3:3 im eigenen Stadion nicht mehr repariert werden. Dazwischen legte Sevilla aber bei Real Sociedad San Sebastian einen sehr überzeugenden Auftritt hin und gewann überraschend klar mit 4:0.

Bis auf vier Langzeitverletzte sowie den seit Anfang Januar fehlenden Daniel Carrico kann Sevillas Coach Jorge Sampaoli aus dem Vollen schöpfen und dürfte weitgehend die Elf aufbieten, die in San Sebastian überzeugend gewonnen hat.

Aufstellung FC Sevilla

Voraussichtliche Aufstellung: Sergio Rico – Mercado, Pareja, Rami – Mariano, Vazquez, Nzonzi, Vitolo, Escudero – Nasri – Ben Yedder

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,85
€100

Real Madrid

Real Madrid hat ein erfolgreiches Jahr 2016 mit dem Gewinn der Klub-WM beendet und mit dem 4:2-Erfolg im Endspiel gegen die Kashima Antlers 37 Pflichtspiele in Folge nicht verloren. Gerade in der Champions League lief zwar bei nur drei Siegen in sechs Spielen, die am Ende lediglich für den zweiten Platz reichten, nicht alles optimal, doch die Zwischenbilanz fiel dennoch sehr gut aus. Und im neuen Jahr hat Real seine Serie um drei weitere Partien ausgebaut. Nachdem die Königlichen im Achtelfinal-Hinspiel der Copa gegen Sevilla mit einem deutlichen 3:0 schon fast alles klar gemacht hatten, genügte im Rückspiel eine bessere B-Elf, um beim 3:3 den Viertelfinaleinzug nicht mehr in Gefahr zu bringen. Zwischendurch hatte Real beim 5:0-Heimsieg gegen den FC Granada keinerlei Mühe.

Nachdem auch Pepe und Gareth Bale kurz vor ihrem Comeback stehen, hat sich das Lazarett Reals praktisch geleert. Fraglich ist aber der Einsatz des angeschlagenen Isco.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Carvajal, Varane, Nacho, Marcelo – Modric, Casemiro, Kroos – Vazquez, Benzema, Cristiano Ronaldo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
€110

Tipp

Beide Mannschaften verfügen über eine enorme Offensivpower und haben sich in den vergangenen Monaten, das 3:2 n.V. Reals im UEFA-Supercup im August inklusive, mehrfach sehr unterhaltsame Duelle geliefert. Auch diesmal wäre viele Tore keine Überraschung.

Tipp: Über 2,5 – 1.50 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker