Sevilla – Real, im Top-Spiel des 35. Spieltages geht es für beide Mannschaften um drei wichtige Punkte. Real Madrid will dem aktuell mit zwei Punkten Vorsprung die Tabelle anführenden FC Barcelona weiterhin auf den Fersen bleiben und die Meisterschaftschancen wahren, während der FC Sevilla sich nicht darauf verlassen möchte, über den durchaus möglichen erneuten Gewinn der Europa League in die Champions League einzuziehen, sondern sich im Fernduell mit dem FC Valencia noch Platz vier sichern will.

Sevilla ist für Real Madrid traditionell ein heißes Pflaster, haben die Königlichen dort doch mit 35 Niederlagen bei 16 Remis und nur 23 Siegen doch eine klar negative Bilanz. Insgesamt stehen zwar 80 Siege, 27 Unentschieden und nur 44 Niederlagen zu Buche, doch nach Sevilla fahren die Madrilenen nicht gerne. So wurden von den letzten elf Gastspielen in der Primera Division im stets extrem stimmungsvollen Estadio Ramón Sánchez Pizjuán sieben verloren, darunter die letzten beiden.

FC Sevilla

Der FC Sevilla ist seit mittlerweile 15 Spielen ungeschlagen und geht folglich mit breiter Brust in die Partie. Während in der Europa League mit Borussia Mönchengladbach, dem FC Villarreal und Zenit St. Petersburg auf dem Weg ins Halbfinale drei starke Gegner eliminiert wurden, gewann Sevilla in der Liga sieben der letzten neun Spiele. Lediglich gegen den FC Barcelona, gegen den aber aus einem 0:2 noch ein 2:2 gemacht wurde, sowie beim FC Granada (1:1) gelang Sevilla kein Sieg. Die letzten beiden Partien gegen Rayo Vallecano (2:0) und bei der SD Eibar (3:1)  wurden ungefährdet gewonnen.

Sevillas Coach Unai Emery hat in den vergangenen Wochen aufgrund der hohen Belastung viel rotiert. Weil die Ergebnisse aber unabhängig vom Personal praktisch immer passten, ist es nun nicht einfach, eine beste Elf zu finden. Sicher nicht dabei ist allerdings Nicolas Pareja nach seinem letzte Woche erlittenen Kreuzbandriss. Und ob der zuletzt so starke Vitolo auflaufen kann, entscheidet sich aufgrund einer Oberschenkelverletzung wohl erst kurzfristig.

Aufstellung FC Sevilla

Voraussichtliche Aufstellung: Sergio Rico – Coke, Daniel Carrico, Kolodziejczak, Tremoulinas – Krychowiak, Mbia – Vidal, Banega, Vitolo – Bacca

Real Madrid

Real Madrid hat im Februar und März wochenlang geschwächelt, doch diese Phase ist definitiv beendet. Nach der Länderspielpause Ende März hat Real sieben von acht Spielen gewonnen. Das einzige Unentschieden war das 0:0 im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Atletico Madrid, das mit dem 1:0-Erfolg im Rückspiel vergoldet wurde. In der Liga hielten sich Cristiano Ronaldo hingegen komplett schadlos und gewannen alle sechs Partien, wobei die Gegner FC Granada (9:1), Rayo Vallecano (2:0), SD Eibar (3:0), FC Malaga (3:1), Celta Vigo (4:2) und zuletzt UD Almeria (3:0) aber auch nicht die ganz großen Hürden darstellten.

Anders als beim Sieg über Almeria wird Real-Coach Carlo Ancelotti in Sevilla kaum aus freien Stücken auf Leistungsträger verzichten, zumal Karim Benzema, Luka Modric und Gareth Bale ohnehin schon ausfallen. Zu erwarten ist die momentan beste Formation und eine Rückkehr zum auch in der Champions League gegen Atletico praktizierten 4-4-2.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Casillas – Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Marcelo – Isco, Illarramendi, Kroos, James – Hernandez, Cristiano Ronaldo

Tipp

Sevilla ist zwar auch in exzellenter Form, doch Real Madrid hat sich in den vergangenen Wochen wieder auf hohem Niveau stabilisiert und verfügt letztlich noch über mehr Klasse als die Andalusier. Wie gegen Barca ist Sevilla auch gegen Real eine Überraschung zuzutrauen, doch gegen entschlossene Königliche, die ihre Titelchancen wahren wollen, dürfte es eher nicht zu einem Sieg reichen.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.33 Betsafe (tolle Auswahl, keine Steuern)

Betsafe BonusWertungLink
100€
Betsafe Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken