FC Sevilla – Real Betis Sevilla, ganz Sevilla wird am Sonntag zum Stillstand kommen wenn sich der FC und Betis im sogenannten “Derbie sevillano” gegenüberstehen. Das erste Derby dieser beiden Mannschaften gab es im Jahr 1915. Der FC Sevilla ging mit 4:3 als Sieger vom Platz. Der FC ist auch die bekanntere und erfolgreichere Mannschaft der beiden. Sie sind seit Jahren Stammgast im europäischen Fußball. Auch der direkte Vergleich spricht für sie. Betis schaffte 36 Siege und der FC 52.

Mit Marko Marin und Piotr Trochowski hat der FC derzeit zwei deutsche Spieler in seinen Reihen. Sie sind der älteste Fußballclub Spaniens.

Der weniger bekannte Club Betis verfügt in der Stadt über das größere Stadion. Sie spielten im letzten Jahr eine sehr gute Saison und erreichten Platz sieben. Diesen zu wiederholen scheint derzeit nicht möglich. Die Mannschaft steckt mitten im Abstiegskampf. Das letzte Spiel im Ramon Sanchez Pizjuan Stadion endete mit 5:1 für den FC Sevilla. Dazu gab es noch eine gelb – rote Karte im Spiel. Daraus lässt sich erschließen, dass in den Spielen beider Teams immer viel los ist.

Betis braucht die Punkte dringender denn je aber sie können vergessen, dass der verhasste Nachbar ihnen Geschenke bereiten wird.

FC Sevilla

Mit Jesus Navas und Alvaro Negredo hat der FC Sevilla vor dieser Saison seine beiden besten Spieler verloren. Diesen Verlust konnten sie bis jetzt noch nicht wirklich kompensieren. Nach einem Viertel der Saison hängen sie im Mittelfeld fest. Es sind vier Punkte Rückstand bis zu einem Europa Cup Platz aber auch nur vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Marko Marin konnte seit er von Chelsea an sie ausgeliehen wurde noch nicht wirklich überzeugen, Piotr Trochowski schafft es meist gar nicht mehr in den Kader. Viel Last hängt auf den Schultern des Ex-Schalkers Ivan Rakitic. Er ist Dreh – und Angelpunkt im Spiel des FC. Nach zwei Niederlagen gab es zuletzt einen wichtigen Dreier gegen Espanol Barcelona. Beim 3:1 Erfolg erzielten Fazio, Vitolo und Bacca die Tore.

Nur zu gern wollen sie an die Erfolge aus den Jahren 2006 und 2007 anknüpfen als sie jeweils den UEFA Pokal gewinnen konnten. Das Problem in Sevilla liegt wie bei den meisten spanischen Clubs darin, dass sie kein Geld haben. Jahr für Jahr müssen sie die besten Spieler verkaufen um überhaupt überleben zu können. In dieser Saison kann man erkennen, dass man dies nicht immer so leicht auffangen kann. Dennoch ist noch nichts verloren. Mit einer kleinen Serie können sie sich schnell nach oben spielen.

FC Sevilla: Beto – Moreno, Pareja, Fazio, Figueiras – Carrico, Iborra, Reyes, Perotti, Rakitic – Bacca

Real Betis Sevilla

Bei Betis gehen nach fünf Niederlagen hintereinander bereits im November so langsam die Lichter aus. Zuletzt gab es eine 1:4 Klatsche gegen den FC Barcelona. In diesem Spiel war ein Klassenunterschied zu erkennen, doch dies überrascht am Ende niemanden. Es ist auch nicht an Betis gegen Barca die Punkte zu holen. Sie müssen gegen die Mannschaften in ihrem Umfeld gewinnen aber selbst das gelingt in dieser Spielzeit nicht.

Ein Abstieg hätte für den finanzschwachen Club fatale Folgen. Man möchte sich gar nicht ausrechnen was passieren würde, sollte es in die zweite Liga gehen. Den letzten großen Erfolg feierten sie im Jahr 2005 als sie spanischer Pokalsieger wurden. Obwohl das erst acht Jahre her ist, fühlt es sich wie eine Ewigkeit an.

Auch sie haben mit Markus Steinhöfer einen deutschen Spieler in ihren Reihen. Nach großen Namen sucht man allerdings vergeblich. Mit bisher drei Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsränge haben sie noch alle Möglichkeiten aus dieser Situation zu entkommen. Am besten fangen sie mit einem Sieg im Derby an.

Real Betis Sevilla: Sara – Steinhöfer, Caro, Figueras, Nacho – Xavi Torres, Chuli, Didac, Verdu, Vadillo – Jorge Molina

FC Sevilla – Real Betis Sevilla Form

Die Form des FC Sevilla kann man nach 14 Spieltagen noch immer nicht genau beschreiben. Sie starteten sehr schwach um dann besser in Fahrt zu kommen doch zuletzt gab es in drei Spielen zwei Niederlagen. Besonders bitter war die 3:7 Niederlage gegen Real Madrid. Sie müssen an ihrer Abwehr arbeiten um noch in die Reichweite der Europa Cup Plätze zu kommen.

Bei Betis ist die Form noch schlimmer. Den letzten Sieg in der Liga gab es am siebten Spieltag gegen den FC Villareal. Zuletzt gab es fünf Niederlagen in der Primera Division. Mit solch einer Statistik rutschen sie ganz sicher in die zweite Liga ab. Derzeit lässt wenig bis nichts auf Besserung hoffen. Viel

FC Sevilla – Real Betis Sevilla Tipp

Der FC Sevilla kommt nich so Recht vom Fleck. Das hat sicherlich auch damit zu tun, dass sie vor der Saison mal wieder die besten Spieler haben ziehen lassen müssen. Noch schlimmer sieht es aber bei Betis aus. Mit ihren zwei Siegen stehen sie ganz hinten. Ein Derby hat immer seine eigenen Gesetze und wenn Betis den Bock noch umstoßen will, dann muss es jetzt sein. Doch die Leistungen, die sie in der Saison bisher abgeliefert haben waren teilweise erschreckend. Aus diesem Grund gehe ich in dieser Partie mit dem FC.

Tipp: Sieg FC Sevilla – 1.75 MyBet

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen