Zwei Teams, deren Saison alles andere als rosig begann, doch zumindest Juventus konnte sich wieder fangen und sie wirken sogar so stark wie schon lange nicht mehr. Selbiges lässt sich nur schwer vom FC Sevilla sagen, der eine sehr schwache Hinrunde hinlegt, wobei auch sie zuletzt etwas besser wirkten.

FC Sevilla – Juventus Turin 08.12.2015 Tipp

FC Sevilla

In der Champions League raus mit der Gefahr auch den dritten Platz nicht zu erreichen und in der Liga im Niemandsland im Mittelfeld (zeitweise sogar ziemlich weit unten). Das hatte man sich so nicht vorgestellt vor der Saison. Man wollte eigentlich wie Atletico die großen Zwei ärgern und um einen Champions League Platz mitspielen. Nun muss man froh sein, wenn es am Ende der Saison für die Europa League Plätze reicht.

Die Ursachen liegen bei Spielern, die nicht in Form sind, aber auch im Verletzungspech. Das für mich sichtbarste Problem ist eine Abwehr, die einfach nicht gut genug ist um hier ganz oben mitzuspielen. Das wurde in der Liga deutlich und das wurde auch in der Champions League sehr deutlich bei Spielen wie dem 4-2 gegen Gladbach. Allerdings muss man auch anmerken, dass Sevilla im eigenen Stadion meist offensiv so stark ist, dass sie die Gegner dennoch bezwingen, wobei es auch hier zwei Rückschlüsse aus den Champions League Ergebnissen gibt. Bei Gladbach funktionierte dies beim 3-0 (allerdings war Gladbach zu dem Zeitpunkt neben sich), bei Manchester City gab es eine Lektion wozu so eine extrem offensive Ausrichtung führen kann.

Aufstellung FC Sevilla

Wie schon erwähnt, es fehlen zahlreiche Spieler. Beto, Carrico, Pareja, Kakuta und Andreolli sind definitiv raus, bei Tremoulinas weiß man noch nicht ob er spielen kann.

Voraussichtliche Aufstellung: Rico – Mariano, Kolodziejczak, Rami, Escudero – Krychowiak, Iborra – Konoplyanka, Banega, Vitolo – Llorente

Juventus Turin

Juve schien schon abgeschrieben in Italien, doch es brauchte scheinbar einiges an Zeit bis die Veränderungen alle ihre Wirkung zeigten. In den letzten Wochen marschiert das Team durch die Liga von Sieg zu Sieg und das Erschreckende ist: es sieht auch noch alles sehr leicht aus. Nur eines der letzten 13 Spiele ging verloren. Das sollte einiges aussagen über die Form der Italiener.

Am Wochenende gab es ein 0-2 auswärts bei Lazio Rom. Was ein Spitzenspiel werden sollte, wurde am Ende eine sehr eindeutige Angelegenheit. In der Champions League zeigte man am letzten Spieltag Manchester City zum zweiten Mal, dass die Scheich-Milliarden nicht so fruchten wie es die Engländer gerne hätten. Es gab einen 1-0 Sieg für Juve in Turin. Erstaunlich ist, dass die Abwehr sich scheinbar komplett gefunden hat. Seit vier Pflichtspielen ist man ohne Gegentor und die Gegner hießen immerhin AC Mailand, Manchester City, Palermo und Lazio. In der Champions League gab es zwar zwei Unentschieden gegen Gladbach, aber keine Niederlage. Damit ist man natürlich vorn in der Gruppe.

Zuletzt schienen alle wieder in Form zu sein und mit dem 22 Jahre alten Dybala hat man scheinbar ein echtes Juwel gefunden. Der Stürmer legte in 14 Spielen 7 Tore und 4 Vorlagen hin, was recht viel ist bei einem Team, bei dem schon taktisch eher auf viele Optionen gesetzt wird. Pogba, Mandzukic und vor allem auch Cuardado zeigen endlich wie gut sie zusammen sein können.

Aufstellung Juventus Turin

Pereyra, Khedira und Lemina sind verletzt, Hernanes gesperrt. Es macht nur Sinn bei der erfolgreichen Konstellation zu bleiben, so dass Cuardado, Morata und Evra wohl auf der Bank sitzen werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Barzagli, Bonucci, Chiellini – Lichtsteiner, Sturaro, Marchisio, Pogba, Sandro – Dybala, Mandzukic

Tipp

Ich sehe hier Juventus mit seiner sehr kontrollierten Spielweise weit vorne. Wild anstürmende Mannschaften wie Sevilla liegen ihnen, denn sie können hier kontrolliert vorgehen. Alles spricht für einen Sieg der Italiener.

Tipp: Sieg Juventus Turin – 3,10 Betway (unser App-Testsieger!)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken