Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Die Königsblauen Schalker gegen die Rothosen aus Hamburg, oder liebevoll ausgedrückt, Not gegen Elend, heißt die nächste Begegnung des vorletzten Spieltags in dieser Saison. Obwohl es für beide Teams um sehr viel geht, boten sie am vergangenen Wochenende eine Leistung zum Abgewöhnen.

FC Schalke 04

Als Schalke Fan hat man es nicht leicht in diesen Tagen. Das ständige Auf und Ab und die vielen Wechselbäder der Gefühle machen einem zu schaffen, denn wie eigentlich immer in dieser Saison, folgt auf eine Topleistung, wie zum Beispiel im Spiel bei der Werkself am 31. Spieltag, die man mit 1:4 deklassierte, eine Darbietung zum Abgewöhnen. So wie am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel beim SC Freiburg. Die Breisgauer dominierten über die gesamten 90 Minuten das Spiel, ließen den Mannen um Trainer Weinzierl nicht den Hauch einer Chance und gewannen durch einen Doppelpack von Niederlechner verdient mit 2:0.

Man hätte das Tor von Kepper Schwolow auch wegräumen können, denn der Freiburger Schlussmann blieb dermaßen beschäftigungslos, dass man Angst haben musste, er fängt sich eine Erkältung ein. So kommt es, dass die Knappen mit beiden Armen die letzte Chance doch noch das internationale Geschäft zu erreichen weggeworfen haben und zu Recht da stehen wo sie stehen, nämlich im Niemandsland der Tabelle. Der nächste Gegner der Königsblauen heißt Hamburger SV und gegen die haben sie die letzten fünf Heimspiele zumindest nicht verloren und glaubt man der Statistik von dieser Saison, müsste nun eigentlich wieder ein Topspiel kommen.

Aufstellung FC Schalke 04

Für Trainer Weinzierl bleibt keine Zeit für Experimente und da keine neuen verletzten Spieler dazugekommen sind und auch niemand gesperrt ist kann es leicht sein, dass er die gleiche Startelf wie schon in Freiburg aufs Feld schickt.

Fährmann – Coke, Höwedes, Badstuber, Kolasinac – Stambouli, Bentaleb – D. Caligiuri, Goretzka, Konoplyanka – G. Burgstaller

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
150€

Hamburger SV

Klar ging es am vergangenen Spieltag im Abstiegsduell zwischen den Rothosen und dem FSV Mainz um viel und klar, die Nerven liegen da auch mal blank aber die Darbietung beider Teams war ein absoluter Graus. Eine zerfahrene Partie mit gefühlt 100 kleinen Fouls und nicht einer nennenswerten Torchance, geschweige denn irgendeiner Strafraumszene. Macht unterm Strich ein torloses Remis, das keinem der beiden Mannschaften im Kampf um den Klassenerhalt wirklich hilft.

Für Trainer Gisdol war der Grund oder besser gesagt die Ausrede schnell gefunden. Es sei kaum einer Mannschaft psychisch zuzumuten immer an einem Sonntag gegen den Klassenerhalt spielen zu müssen, wo alle anderen Teams bereits gespielt haben. Tja, hätten sie mal eine bessere letzte Saison gespielt, dann wäre dies auch nicht der Fall. Jetzt heißt es alle Kräfte bündeln, um am Samstag aus Schalke doch eventuell etwas Zählbares mitzunehmen. Dass die Aufgabe denkbar schwer wird wissen alle Beteiligten, denn die Veltins Arena war in den letzten Auswärtsspielen nicht unbedingt ein Pflaster wo man sich gut verkaufte.

Aufstellung Hamburger SV

Gisdol muss auf den gesperrten und wichtigen Innenverteidiger Mavraj verzichten. Für ihn könnte Walace in die Startelf rücken.

Mathenia  – Diekmeier, K. Papadopoulos, Walace, G. Sakai – Janjicic, Jung – Hunt, Holtby, Kostic – Wood

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€110

Tipp

Die Knappen wollen nach dem Flop in Freiburg ein ordentliches letztes Heimspiel abliefern und werden gegen den HSV gewinnen und Guido Burgstaller trifft dabei. Man muss sich im Moment eh fragen wer denn sonst treffen soll wenn nicht er. Der HSV gibt dem Gegner auf jeden Fall genug Möglichkeiten und die Schalker werden sie nutzen.

Tipp: Burgstaller trifft – Quote 2,50 Ladbrokes (sehr guter 300€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
Ladbrokes erfahrungen

50%-€300

1xEinzahlung

Quote: 1,50

Liveticker und Statistiken