FC Porto - MalagaFC Porto – Malaga, die absoluten Underdogs des Wettbewerbs, von denen keiner sehr viel erwartet. Porto übersteht immer wieder mal die Gruppenphase, aber dann ist meist Schluss, schließlich ist man nicht mehr unter Mourinho, als sogar dieses Team die Champions League gewinnen konnte. Die Spanier sah wohl niemand die Gruppenphase überstehen, denn sie mussten die Stars alle verkaufen nachdem ihr Investor einfach über Nacht ausgestiegen war. Sie überraschten alle mit wirklich starken Leistungen und sogar Siegen gegen den AC Mailand und Zenit St. Petersburg in der Gruppenphase. Beide haben viel Glück gehabt, denn dies ist das vermeintlich leichteste Los um noch einmal sehr viel Geld abzugreifen. Geld, das beide Vereine brauchen.

FC Porto

Porto ist in der eigenen Liga einmal mehr das Maß aller Dinge, aber sie haben hier inzwischen auch den wertvollsten Kader und wer glaubt, dass dieses Team nicht an ein Weiterkommen glaubt, der sollte sich die Zugänge im Winter anschauen. Mit Izmailov wurde ein erfahrener Mann für Rechtsaußen geholt, der viel Qualität besitzt.

Allgemein haben nur wenige Clubs solch ein starkes Scouting wie Porto. Als Hulk abgegeben wurde, malten alle schon den Teufel an die Wand, aber dann wurde Jackson Martinez gefunden, der 18 Tore in der Liga erzielte und der auch in der Champions League zum Dauerbrenner wurde. Daneben sollte man immer die jungen Spieler von Porto wie Atsu im Auge behalten, denn dieser Club bringt immer wieder absolut Supertalente hervor.

Bezeichnend ist, dass heute im Sturm neben dem 26-jährigen Jackson vermutlich zwei 21-jährige stehen werden und zwar der Ghanaer Atsu und der Kolumbianer Rodriguez, hinter dem jetzt schon halb Europa her ist.

Malaga

Bei Malaga sind es vor allem die Oldies, die den Laden schmeißen. Wie schon erwähnt dachten alle, dass das Team untergehen wird nachdem Stars verkauft werden musste, aber sie spielen sowohl national als auch international eine starke Saison. Zuletzt wurden auf Grund von Verletzungen einige Probleme in der Defensive sichtbar, die in Spanien meist durch eine starke Offensive ausgeglichen werden konnten. Hier sind es der einzige wirklich junge Offensivmann Isco (20) und die Garbe der Ü-30 Spieler, die einen guten Job machen. Im Winter kam mit dem 19 Jahre alten Brasilianer Piazon ein SEHR talentierter und interessanter Spieler fürs Mittelfeld, der etwas Frische reinbringen sollte und der bei seinem ersten Einsatz in der Startelf bereits seine erste Vorlage machte.

Mit Eliseu und Gamez fehlen wahrscheinlich zwei sehr wichtige Spieler, wobei Gamez noch als wahrscheinlich einsatzfähig gilt. Die Innenverteidigung dürfte ein solides Durchschnittsalter haben mit Weligton und Demichelis und genau hier ist eine gewisse Gefahr trotz ihrer Erfahrung.

Komplette und ausführliche Statistiken HIER

FC Porto – Malaga Voraussichtliche Aufstellungen

FC Porto: Helton – Danilo, Otamendi, Mangala, Alex Sandro – Lucho, Fernando, Moutinho – Atsu (Varela wäre die Alternative), Martinez, Rodriguez

Malaga: Caballero – Antunes, Demichelis, Weligton, Gamez (oder Sanchez) – Camacho, Toulalan – Joaquin, Isco, Portillo – Cruz

FC Porto – Malaga Tipp

Porto ist in meinen Augen das stärkere Team. Sie haben immer wieder ein Händchen für Talente und vor allem ihre Offensive scheint mir hier als zu schnell und zu stark um wirklich von Malaga aufgehalten zu werden.

Tipp: Sieg Porto – 1,85 Interwetten