In der Bundesliga plagen den FC Schalke 04 arge Probleme, in der Champions League hingegen kann man gegen den FC Porto die Gruppenführung übernehmen. Ob das gelingt?

Am fünften Spieltag der UEFA Champions League geht es für den FC Schalke 04 nach Portugal, wo der Bundesligist vom FC Porto empfangen wird. Die Gastgeber thronen aktuell mit zehn Punkten an der Spitze der CL-Gruppe A, dicht gefolgt von den Königsblauen, die mit acht Zählern ebenfalls eine solide Bilanz aufweisen. Im direkten Duell geht es somit um das vorzeitige Erreichen des Achtelfinales sowie um den Gruppensieg. Wer setzt sich durch?

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher haben sich im Vorfeld der Partie zwischen dem FC Porto und dem FC Schalke 04 auf einen verhältnismäßig klaren Favoriten geeinigt: den Gastgeber aus Portugal. Bei WilliamHill.com etwa kommen die Kicker aus der Hafenstadt auf die Siegquote 1,78, während die Knappen bei 5,00 liegen.

Diese Verteilung ist nicht nur nachvollziehbar, sie ist auch vertrauenswürdig: Der FC Porto stellt am Mittwochabend das international erfahrenere und vor allem abgebrühtere Team, was sich nach vier Spieltagen zweifellos so konstatieren lässt: Während sich die Schalker mehrfach die Butter vom Brot streichen ließen, feierten die Portugiesen fast durchweg souveräne Siege. Die einzige Ausnahme: Das Hinspiel auf Schalke, wo sich die Teams 1:1 getrennt hatten.

Nun ist einige Zeit ins Land gegangen seit jenem ersten Spieltag, doch ein Sieg des Bundesligisten ist mittlerweile nicht wahrscheinlicher geworden. Im Gegenteil: Nach wie vor straucheln die Schalker durch die Saison, vor allem in der Bundesliga sucht das Team noch immer nach Form und Konstanz (Platz 14). Auch wenn sich die Mannschaft zuletzt gegen Nürnberg (5:2) die richtige Antwort auf die derbe Pleite in Frankfurt (0:3), sollte man es in Bezug auf die Siegoption daher mit den Portugiesen halten. Der FC Porto stellt schlicht das solidere, konstantere und international ausgebufftere Team – und ist obendrein auch noch immens heimstark (7 Heimsiege in Folge). In seiner aktuellen Verfassung dürften die Knappen solch einem Klub nicht genug entgegenzusetzen haben.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Porto – Quote 1,85 bei Betway

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
150€

 

FC Porto

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. Belenenses Lissabon, 1:0 vs. Sporting Braga, 4:1 vs. Lokomotive Moskau.

Zu Beginn der laufenden Saison hatte man noch den Eindruck gewinnen können, dass der FC Porto in diesem Jahr Probleme bekommen würde – national wie international. Grundsätzlich stimmten zwar die Ergebnisse, doch immer wieder trübten enttäuschende Auftritte, etwa gegen Guimaraes (2:3) oder Benfica Lissabon (0:1) das Bild und verschafften Fans kleinere Sorgenfalten.

In den vergangenen Wochen jedoch hat die Mannschaft ihr kleinen Schwächeleien abgelegt und fährt mit beeindruckender Konstanz Siege ein: sechs Pflichtspieldreier in Folge stehen aktuell zu Buche für den FC Porto, wobei das Torverhältnis von 20:2 (!) klare Aussagen über die Natur dieser Serie zulässt: Die sechs Siege der Portugiesen kamen nicht irgendwie zustande, sie sind das Ergebnis extremer Dominanz – offensiv wie defensiv.

Dank ihres ausgewogenen Mixes aus Stabilität in der Verteidigung und Flexibilität im Angriff kann sich die Mannschaft auf verschiedenste Gegner einstellen und in der Regel das Geschehen diktieren. In der heimischen Liga NOS setzte sich das Team so an der Tabellenspitze fest (24 Punkte), in der Champions League wiederum hat der Tabellenführer der Gruppe A das Achtelfinale fest im Blick.

Um die K.o.- Runde nun auch ungefährdet zu erreichen, wird man beim FC Porto versuchen, gegen Schalke den nächsten überzeugenden Auftritt hinzulegen. Dabei dürfte dem Team viel daran gelegen sein, aus den Schwächen des Hinspiels zu lernen, als man den Königsblauen stellenweise zu viel Freiraum gewährte und umgekehrt nur selten gefährliche Situationen zu kreieren wusste. Da die Mannschaft seither jedoch an Spielstärke und Selbstbewusstsein gewonnen hat – und obendrein auch noch zuhause aufspielt – stehen die Chancen gut, dass man sich im Duell mit den Schalkern dieses Mal keine Punkte teilt.

Mögliche Aufstellung FC Porto

Porto-Coach Conceicao hat einen schlagkräftigen Kader, der auch auf Champions-League-Niveau eine rotationstaugliche Breite aufweist. Ob daher dieselbe Startelf auf dem Rasen steht, die kürzlich Lokomotive Moskau auseinandernahm, ist ungewiss. Sicher scheint: Abseits der Offensivabteilung dürfte es wohl keine Änderungen geben.

Casillas – Maxi Pereira, Felipe, Eder Militao, Alex Tellex – Herrera, Danilo Pereira, Oliver – Corona, Marega, Brahimi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
150€

 

FC Schalke 04

Die letzten drei Ergebnisse: 5:2 vs. FC Nürnberg, 0:3 vs. Eintracht Frankfurt, 2:0 vs. Galatasaray

Die vergangenen Wochen bestanden auf Schalke aus einem einzigen Auf und Ab. Das macht die Mannschaft schwer ausrechenbar – auf dem Wettmarkt allerdings zuvorderst zu einem unverlässlichen Spekulationsobjekt. Ein Rückblick.

Vor knapp einem Monat trafen die Schalker im DFB-Pokal auf den 1.FC Köln. Ein Zweitligist, mit Erstligaambitionen zwar, aber immer noch ein Zweitligist. Entgegen vieler Erwartungen gelang es den Schalkern jedoch kaum, einen Klassenunterschied ersichtlich werden zu lassen – vielmehr waren sie nach einem dramatischen Elfmeterschießen der glückliche Sieger einer schwach geführten Partie.

Anschließend wartete mit Hannover 96 ein in Bezug auf die individuelle Qualität ähnlich gelagertes Duell. Im Gegensatz zur Partie in Köln schafften es die Gelsenkirchener hierbei jedoch, ihre Pferdestärken auf den Platz zu bringen, was letztlich einen ungefährdeten 3:1-Erfolg einbrachte.

Das hieraus gewonnene Selbstvertrauen wiederum nutzte die Mannschaft für einen ihrer stärksten Saisonaufritte: 2:0 schlugen die Knappen Galatasaray Istanbul und machten damit einen mächtigen Schritt Richtung CL-Achtelfinale – und nicht nur das: Die Schalker, die katastrophal in die Saison gestartet waren, feierten erstmals in der laufenden Spielzeit drei Siege am Stück, also so etwas wie eine positive Serie.

Wer nun jedoch angenommen hatte, die Schalker würden gegen Frankfurt den nächsten Erfolg feiern, der setzte sein Geld ordentlich in den Sand. Im Duell mit der Eintracht schlug das Schalker Spiel nämlich wieder um, auf einmal wieder an allen Ecken und Enden, sodass man nach 90 harmlosen Minuten mit einer 0:3-Packung abreiste.

Anschließend wartete mit dem FC Nürnberg ein dankbarer Aufbaugegner – und im angesprochenen Auf-und-Ab-Stil nahmen die Schalker die Geschenke des Gegners überzeugend an. Fünf Tore erzielte das Team, klarer Bestwert in dieser Saison, und schoss sich dadurch reichlich Frust von der Seele – 5:2.

Somit stehen aus den vergangenen fünf Pflichtspielen zwar vier Siege zu Buche, doch wirklich trauen mag man dem Braten nicht. Spielerisch ist es noch zu inkonstant, zu wenig vorhersehbar und insgesamt zu wenig überzeugend, was die Schalker dieser Tage anbieten. Immerhin: Mit einem guten Auftritt in Porto könnte man die international gute Bilanz aufrechterhalten und der mangelnden Konstanz den Kampf ansagen.

Mögliche Aufstellung FC Schalke 04

Schalke-Coach Tedesco vertraute in Nürnberg mangels Alternativen Zweitliga-Neuzugang Skrzybiski, der sein Startelfdebüt mit zwei Treffern krönte. Da die Konkurrenz im Sturm weiter verletzt ausfällt, der dürfte der Youngster in Porto die nächste Bewährungschance erhalten – an der Seite von etabliertem Stammpersonal.

Fährmann – Stambouli, S. Sané, Nastasic – D. Caligiuri, Oczipka – Mascarell – Bentaleb, Harit – G. Burgstaller, Skrzybski

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,25
-
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
 

FC Porto – FC Schalke 04 im TV oder Livestream

Das Spiel zwischen dem FC Porto und dem FC Schalke 04 wird für Zuschauer aus deutschen Haushalten bei DAZN zu verfolgen sein. Der Internetdienst streamt die Partie live auf dazn.de, Anpfiff ist am 28. November um 21.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken