Unser Tipp & Quote: Sieg FC Liverpool & Über 2,5 Tore – Quote 2,10 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

Der FC Liverpool dominiert in der Premier League die Frühphase der neuen Saison. Gegen Newcastle United dürfte das Team seinen starken Lauf fortsetzen. Hier unser Tipp!

Für alle Premier League Tipps schaut auch einmal auf unsere Premier League Wetten Seite.

Die Länderspielpause ist vorüber – doch Verschnaufpausen gibt es keine: In der Premier League steht der fünfte Spieltag auf dem Programm, und Jürgen Klopp dürfte darauf hoffen, dass sein FC Liverpool den Rhythmus nicht verloren hat. Nach vier Siegen aus den ersten vier Spielen steht sein Team nämlich völlig verdient auf Platz 1 (12 Punkte, 12:3 Tore). Der kommende Gegner, Newcastle United, liegt aktuell auf Rang 14 (4 Punkte, 3:5 Tore) und sollte dementsprechend kaum Probleme bereiten. Oder nicht?

Interessante Quoten & Tipp

Kein Zweifel: Der FC Liverpool ist am Samstagmittag haushoher Favorit: Bei Interwetten.com etwa liegt die Siegquote der Reds bei 1,17, weshalb der klassische Ergebnistipp mangels Value ausscheidet.

Dennoch darf mit einem Erfolg Liverpools gerechnet und dementsprechend gewettet werden. Empfehlenswert scheint vor allem die Tor-Wette oder eine Kombinatin: Die Reds stehen bereits bei zwölf Saisontoren, zudem fielen in Partien mit Liverpool-Beteiligung nie weniger als drei Tore. Vor allem gegen die Kontrahenten aus niedrigeren Gewichtsklassen fuhr die Mannschaft bislang lockere Siege ein.

Und solch ein Gegner ist Newcastle. Die Magpies blicken auf einen durchwachsenen Saisonstart zurück.  dessen einziger Lichtblick der Überraschungssieg gegen Tottenham war. Dass die Mannschaft dieses Kunststück jedoch ausgerechnet an der Anfield Road wiederholt, scheint so gut wie ausgeschlossen. Zu stark, zu konstant, zu überlegen dürfte Liverpool agieren.

Unser Tipp & Quote: Sieg für den FC Liverpool und über 2,5 Tore – Quote 2,10 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

 

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. FC Burnley, 3:1 vs. FC Arsenal, 2:1 vs. FC Southampton

Vier Spiele, vier Siege: Es läuft bereits verdammt rund beim FC Liverpool. Nachdem das Team im vergangenen Jahr um ein Haar die Meisterschaft verpasste, scheint man in 2019/20 umso fokussierter. Die Folge: Starker Fußball – und noch stärkere Ergebnisse.

Bereits mit der Saisonpremiere hatte Liverpool klargemacht, dass man im Vergleich zum Vorjahr nicht nachlassen will: 4:1 schlugen die Reds den überforderten Aufsteiger aus Norwich, ehe man am im internationalen Supercup gegen Chelsea den ersten Titel einfuhr (5:4 i. E.).

Anschließend ließ Liverpool den FC Southampton hinter sich: Im Duell mit den Saints war man klar überlegen und führte 2:0. Nur der eklatente Bock von Schlussmann Adrian sorgte dafür, dass das Endergebnis auf dem Papier deutlich knapper daherkam als der Spielverlauf (2:1).

Mit dem FC Arsenal wartete am dritten Spieltag schließlich die erste echte Hürde im Liga-Alltag – und die Reds nahmen diese mit Bravour: Vor allem im zweiten Durchgang agierte die Klopp-Elf klar überlegen und generierte Chance um Chance. Am Ende stand ein hochverdienter 3:1-Erfolg zu Buche.

Am vergangenen Wochenende schließlich wartete der FC Burnley: Die Clarets waren durchaus überzeugend in die Saison gestartet, doch im FC Liverpool fanden sie ihren Meister. Mit zielstrebigem, schnörkellosem Angriffsspiel zogen die Reds dem Gegner den Zahn, Endergebnis: 3:0.

Es waren die Punkte zehn, elf und zwölf in der bislang makellosen Bilanz des Vizemeisters, weshalb man sportliche Negativmomente vergeblich sucht: Die einzigen echten Spannungen der bisherigen Saison waren zwischenmenschlicher Natur. Nachdem Mo Salah gegen Burnley den deutlich besser postierten Sadio Mané nicht bedient hatte, geriet dieser extrem in Rage. Nur mit vereinten Kräften konnten ihn seine Teamkameraden zurückhalten – was medial natürlich breitgeschlagen wurde.

Ob die Teamchemie unter dem Vorfall gelitten hat, ob ausgerechnet die zwei besten Spielern des Klubs im Clinche liegen, lässt sich kaum beurteilen, doch sämtliche Verantwortlichen bemühten sich im Anschluss, das Geschehene herunterzuspielen. Da Coach Klopp unbestrittene Fähigkeiten in Sachen Menschenführung und Teamstärkung hat, darf man zunächst aber davon ausgehen, dass das Ereignis keine schlimmen Folgen hat. Newcastle kann kommen!

Mögliche Aufstellung FC Liverpool

Klopp muss weiterhin auf Keeper Alisson und die Langzeitverletzten Nathaniel Clyne und Naby Keita verzichten. Folgende Formation könnte er auflaufen lassen:

Adrian – Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Robertson – Wijnaldum, J. Henderson, Fabinho – S. Mané, Firmino – Salah

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,17
100€

 

Newcastle United

Die letzten drei Ergebnisse: 1:1 vs. Watford, 2:4 vs. Leicester City, 1:0 vs. Tottenham Hotspur

Bereits nach vier Spieltagen dürfte klar sein, dass es für Newcastle in der Premier-League-Saison 2019/20 vor allem um eines gehen wird: überleben.

Mit vier Punkten und 3:5 Toren ist die Bilanz des Saisonstarts ernüchternd, völlig verdient belegt das Team den 14. Platz in der Tabelle. Insbesondere die deutlichen Niederlagen gegen Norwich City (1:3) und im Pokal gegen Leicester City (2:4) dürften klargemacht haben, dass die Magpies die neue Spielzeit mit mehr oder minder großen Abstiegssorgen verbringen werden. Sieben (!) Tore kassierte die Mannschaft gegen die allenfalls mittelklassigen Kontrahenten – Newcastle selbst gelangen nur drei.

Zugleich muss man aber auch feststellen, dass es der Spielplan nicht gerade gnädig meinte mit den Magpies: zwei der ersten vier Saisonspiele musste das Team gegen absolute Topmannschaften bestreiten, zunächst gegen Arsenal (0:1), dann gegen Tottenham (1:0). In beiden Duellen präsentierte sich Newcastle immerhin respektabel, gegen die Spurs sogar mehr als das: Der 1:0-Sieg ist bislang der einzige Dreier für die Magpies – und er war durchaus verdient.

Gegen Liverpool dürften diese Leistungen als Inspiration und Mutmacher dienen – ebenso wie das solide 1:1 zuletzt gegen Watford. Das Problem dabei: In seiner aktuellen Verfassung ist der FC Liverpool selbst Mannschaften wie Arsenal oder Tottenham einige Schritte voraus. Die anfällige Defensive Newcastles erwartet nicht weniger als die vielleicht beste Angriffsreihe der Welt. Daher muss man dennoch damit rechnen, dass die Magpies im sechsten Saisonspiel die vierte Pleite kassieren – und zwar deutlich.

Mögliche Aufstellung Newcastle United

Aktuell hat der Klub drei Verletzte zu beklagen: Florian Lejeune, DeAndre Yedlin und Allan Saint-Maximin. Vor allem der Ausfall des Letzteren schmerzt das Team. Da United-Coach Steve Bruce keine keine allzu großen Anpassungsmöglichkeiten hat, dürfte er seinen bisherigen Stammkräften trotz des ernüchternden Saisonstarts weiterhin vertrauen. Etwa wie folgt:

Dubravka – Krafth, Schär, Lascelles, Dummett, Willems – Almiron, Hayden, S. Longstaff, Atsu – Joelinton

Quote
Anbieter
Bonus
Link
21,00
100€

 

FC Liverpool – Newcastle United im TV oder Livestream

Wer sich das Spiel zwischen dem FC Liverpool und Newcastle United nicht entgehen lassen möchte, der braucht ein kostenpflichtiges Abonnement beim Pay-TV-Sender Sky. Der Sportriese überträgt die Partie am 14. September um 13.30 Uhr live im Fernsehen sowie per Stream (SkyGo).

 

Liveticker und Statistiken