Der FC Liverpool grüßt in der Premier League von der Tabellenspitze – und eben diesen Rang gilt es zu verteidigen. Kann das formschwache Leicester City dem Topteam ein Bein stellen?

Elf Tage sind vergangen, seit der FC Liverpool zuletzt ein Pflichtspiel bestritten hat. Nun empfängt das Team den Tabellenneunten, Leicester City, wobei das Ziel klar ist: Nur bei einem Sieg können sich die Reds sicher sein, ihren 4-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze zu verteidigen (60 Punkte). Die Foxes wiederum (31) hoffen auf eine Überraschung, um im Rennen um das internationale Geschäft nicht vollends ins Hintertreffen zu geraten.

Interessante Quoten & Tipp

Auf dem Wettmarkt sind die Verhältnisse eindeutig: Die Buchmacher sehen den FC Liverpool am kommenden Mittwoch klar vorne – und dementsprechend gestalten sie die Renditen: Liverpool kommt demgemäß auf eine dürftige Siegquote um die 1,25, während die Gäste aus Leicester im mittleren zweistelligen Bereich liegen.

Dass die Reds in der Tat der erwartbare Sieger sind, steht mehr oder minder außer Frage: Die Elf von Jürgen Klopp feierte zuletzt zwei (knappe) Siege in Folge, ist als einziges Premier-League-Team zuhause noch ungeschlagen und stellt noch dazu den individuell haushoch überlegenen Kader.

Leicester indes kann dieser statistischen und personellen Dominanz kaum etwas entgegensetzen: Die Foxes stehen aktuell bei drei Niederlagen in Folge und kassierten dabei jeweils mindestens zwei Gegentreffer. Hoffnung macht, wenn überhaupt, die Tatsache, dass sich der Meister von 2016 in seinen bisherigen Duellen mit Topteams mehr als achtbar aus der Affäre zog; gegen Chelsea (1:0) und ManCity (2:1) konnte die Mannschaft vor nicht allzu langer Zeit sogar gewinnen.

Unterm Strich reichen diese Erfahrungswerte jedoch nicht aus, um Leicester ernsthafte Siegchancen einzuräumen. Vielmehr sollte man sich auf einen überlegenen Auftritt Liverpools einstellen, das auf die Verteidigung der Tabellenspitze brennt und auf einen Gegner trifft, der sich mit der immensen offensiven Klasse der Reds schwertun wird.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Liverpool und über 2,5 Tore – Quote 1,72 bei bet365 (Wetten-Konfigurator)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,72
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

 

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 4:3 vs. Crystal Palace, 1:0 vs. Brighton & Hove Albion, 1:2 vs. Wolverhampton Wanderers

Der Januar 2019 war definitiv nicht der Monat des FC Liverpool: Schon der Start ins neue Kalenderjahr war denkbar schlecht verlaufen – im Duell mit Manchester City unterlagen die Reds 1:2, ehe man im FA Cup unerwartet früh die Segel strich. In Runde 3 war gegen die Wolverhampton Wanderers Schluss (1:2).

Im weiteren Monatsverlauf hat das Team zwar zwei Siege eingefahren, doch auch die Auftritte gegen Brighton und Crystal Palace waren spielerisch ausbaufähig. So musste sich das Team bei den Seagulls mächtig strecken, um in der Schlussphase noch den knappen 1:0-Sieg und die wichtigen drei drei Punkte einzutüten.

Ähnlich harte Arbeit verrichtete die Mannschaft gegen Palace, das man nach einem zähen Kampf 4:3 niederrang, wobei sich die Reds defensiv kaum mit Ruhm bekleckerten – im Gegenteil: Die Klopp-Elf zeigte sich anfällig wie selten zuvor und musste sich letztlich auch beim gegnerischen Keeper bedanken, der Liverpool mit gleich zwei kapitalen Patzern auf die Siegerstraße brachte.

Unterm Strich befinden sich die Reds nach zwei Siegen und zwei Niederlagen in einem durchwachsenen Januar, den man am Mittwoch zumindest erfolgreich abschließen möchte. Ein Sieg allein dürfte jedoch nicht reichen, um an der Anfield Road neue Euphorie zu entfachen. Vielmehr dürstet es Fans und Verein nach dem ersten voll überzeugenden Auftritt im Jahr 2019 – ein Verlangen, dass das Team langsam stillen sollte.

Mögliche Aufstellung FC Liverpool

Klopp hat einen nahezu vollständig fitten Kader zur Verfügung, muss jedoch den rotgesperrten Milner ersetzen. Gegen Leicester könnte er wie folgt aufstellen:

Alisson – Milner, J. Matip, van Dijk, Robertson – J. Henderson, Fabinho – S. Mané, Roberto Firmino, Keita – M. Salah

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
250€

 

Leicester City

Die letzten drei Ergebnisse: 3:4 vs. Wolverhampton Wanderers, 1:2 vs. FC Southampton, 1:2 vs. Newport County

Eieiei: Leicester City befindet sich aktuell in seiner schwächsten Saisonphase – und das nur kurz nach der wiederum stärksten. Wie konnte das passieren?

Noch vor einem Monat war die Welt mehr als in Ordnung gewesen bei den Foxes, nachdem das Team als Underdog zwei tolle Siege eingefahren hatte: Gegen den FC Chelsea (1:0) und Manchester City (2:1) sammelte das Team binnen vierer Tage sechs wichtige Punkte ein und verschaffte sich überdies auch noch reichlich Respekt. Jene Überraschungssiege scheinen die Foxes jedoch eher gelähmt als beflügelt zu haben: Von den folgenden fünf Pflichtspielen verlor Leicester vier, zuletzt gar drei am Stück.

Die Ursachen der Misere gestalteten sich dabei vielfältig, doch vor allem zwei Probleme stehcen hervor: die schwachen ersten Halbzeiten und die katastrophale Chancenverwertung. Im Verbund zeichnen sich diese Faktoren hauptverantwortlich für die aktuell schwache Bilanz.

Man nehme etwa Leicesters aktuelle Niederlagenserie: Sowohl gegen Newport (0:1), als auch gegen Southampton (0:2) und Wolverhampton (0:2) verschliefen die Foxes den Start und gingen folgerichtig mit einem Rückstand in die Pause. Ebenfalls gilt für alle drei Spiele, dass es der Mannschaft nicht gelang, die Rückstände trotz teilweise bester Torgelegenheiten zu egalisieren. So stehen unterm Strich drei verdiente Niederlagen am Stück zu Buche, welche das Team in der Liga bis auf Rang neun zurückwarfen.

Mit seinen 31 Punkten hat Leicester zwar weiterhin gute Chancen auf den siebten Platz (und damit vermutlich die Europa-League-Qualifikation), doch um den Anschluss an die Oberen nicht zu verlieren, sollte die aktuelle Misere schnellstmöglich beendet werden. Vielleicht kommt in dieser Hinsicht das Topspiel gegen Liverpool ja ganz recht: Die letzten beiden Duelle mit Spitzenteams konnte das Team erwähntermaßen für sich entscheiden.

Mögliche Aufstellung Leicester City

Leicesters Coach Puel dürfte sein Hauptaugenmerk darauf legen, die zuletzt anfällige Defensive zu stärken. Andernfalls kann wohl niemand auf Seiten der Foxes auf einen erfolgreichen Ausgang der Partie in Anfield hoffen. Folgende Formation könnte Puel aufstellen:

Schmeichel – Simpson, W. Morgan, Maguire, Chilwell – Mendy, Ndidi – Ricardo Pereira, D. Gray, Barnes -Vardy

Quote
Anbieter
Bonus
Link
15,00
250€

 

FC Liverpool – Leicester City im TV oder Livestream

Um die Partie zwischen dem FC Liverpool und Leicester City live verfolgen zu können, benötigen Zuschauer aus Deutschland ein Abo beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN. Der Rechteinhaber der Premier League überträgt die Partie, die am 30. Januar um 21.00 Uhr beginnt, live auf dazn.de.

 

Liveticker und Statistiken