Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Am 18. Spieltag oder besser gesagt zum Rückrundenauftakt kommt es gleich zum Abstiegsduell zwischen den Schanzern aus Ingolstadt und den Rothosen aus Hamburg. Für beide Teams gilt im Kampf um den Klassenerhalt „Verlieren verboten!“.

FC Ingolstadt

Dem beherzten Auftritt gegen die königsblauen aus Schalke in der Veltins Arena, bei denen sich die defensiv stark agierenden Ingolstädter durchaus einen Punkt verdient gehabt hätten, machte lediglich der in der Pause eingewechselte Winterneuzugang der Knappen, Guido Burgstaller einen Strich durch die Rechnung. Das späte 1:0 aus Sicht der Schalker war gleichzeitig die erste Niederlage für die Mannen um Trainer Maik Walpurgis im neuen Jahr. Zwar haben die Schanzer eine Menge Aufwand betrieben und immer wieder durch gefährliche Konter versucht Nadelstiche zu setzen, am Ende gingen sie dennoch als Verlierer vom Platz.

Jetzt gilt es gegen die ebenfalls abstiegsgefährdeten Hanseaten den Bock umzustoßen und den zweiten Heimsieg in dieser Saison einzufahren, denn ein Remis bringt keinem der beiden Clubs etwas.

Aufstellung FC Ingolstadt

Bis auf Tisserand, der noch beim Afrika Cup weilt, hat Trainer Maik Walpurgis die Qual der Wahl.

Hansen – M. Matip, Roger, Bregerie – Hadergjonaj, Suttner – Cohen, Morales – Leckie , P. Groß – Lezcano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,23
€150

Hamburger SV

Auch der HSV ist mit einem 0:1 in das neue Jahr gestartet. Dabei hätten sich die Rothosen bei dem couragierten Auftritt in Wolfsburg definitiv einen Punkt verdient. Denn nach dem rüden Einsteigen von Ekdal gegen den Neuzugang und besten Wolfsburger Ntep sah der  routinierte Schwede in der 33. Minute die gelb-rote Karte. Auch wenn die Mannen um Trainer Markus Gisdol tapfer dagegen hielten, blieb unterm Strich nichts Zählbares für den HSV übrig. Nationalstürmer Mario Gomez schloss einen sensationell vorgetragenen Konter zum 1:0 Endstand ab. Vorbereiter war der bullige Ntep, der auch gleich den Sprung in das Team der Runde schaffte.

Für Trainer Gisdol hingegen gelten keine Alibis mehr. Denn auch der Ausfall von Kapitän Djourou und die Sperre von Ekdal bereiten dem Coach keine Kopfschmerzen. Er meinte, auch wenn seine Mannen fast eine Stunde in Unterzahl spielen mussten, ließen sie defensiv kaum etwas zu. Sie müssten es nur schaffen auch nach vorne ihre Klasse zu zeigen, um in der Rückrunde die nötigen Punkte zu sammeln und am Ende wieder den Klassenerhalt zu schaffen.

Aufstellung Hamburger SV

Kapitän Djourou verletzte sich beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen Wolfsburg am Innenband des Knies und er wird wie schon gegen die Wölfe vom stark spielenden Neuzugang Papadopoulos ersetzt. Auch Gideon Jung trainiert wieder mit der Mannschaft und wird auf Anhieb den Sprung in den Kader schaffen. Ekdal fehlt wegen der gelb-roten Karte gegen den VfL gesperrt.

Mathenia – Diekmeier, K. Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos – G. Sakai, Ostrzolek – N. Müller, Holtby, Kostic – Wood

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€150

Tipp

Nach dem Fehlstart ins neue Jahr würden beide Mannschaften gutes daran tun, wenn sie auf Sieg spielen, denn wenn man die Tabelle betrachtet, bringt es keinem der beiden Teams etwas nur einen Punkt zu holen.

Tipp: Sieg Ingolstadt – Quote 2,23 888sport (starke 100€ Bonus und tolle Quoten)

Anbieter
Bonus
Link
888sport bonus
€100

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker