Ingolstadt – Düsseldorf, im Winter waren beide Mannschaften noch heiße Aufstiegskandidaten, die indes im neuen Jahr nicht beide die Erwartungen erfüllen konnten. Der FC Ingolstadt hat sich nach durchwachsenem Jahresauftakt gefangen und führt inzwischen die Tabelle wieder souverän an. Bei sechs Punkte Vorsprung auf Platz drei und sieben Zählern auf Rang vier befinden sich die Schanzer auf dem besten Weg in die Bundesliga, wohingegen Fortuna Düsseldorf auf Platz sieben stehend schon neun Punkte hinter Rang drei liegt und keine Chance mehr haben dürfte.

Beide Vereine standen sich bislang siebenmal gegenüber, ausnahmslos in der 2. Bundesliga. Dabei bringt es die Fortuna auf drei Siege, während Ingolstadt bei drei Remis nur einmal gegen Düsseldorf gewinnen konnte. In Ingolstadt wurde 2010 das allererste Aufeinandertreffen gewonnen, doch danach reichte es für die Schanzer auch zu Hause nur noch zu einem Remis.

FC Ingolstadt

Der FC Ingolstadt schien zur Winterpause von nichts und niemanden vom Sprung in die Bundesliga abzuhalten zu sein, fand dann aber unerwartet schwer ins neue Jahr. Auf einen 1:0-Auftaktsieg bei der SpVgg Greuther Fürth folgten sechs Partien mit nur einem weiteren Sieg, aber mit gleich zwei Heimniederlagen gegen den SV Sandhausen (1:3) und den Karlsruher SC (1:3). Nach der KSC-Pleite waren dann aber schon beim 0:0 bei Eintracht Braunschweig klare Fortschritte zu erkennen, die gegen den FSV Frankfurt (2:0) und beim 1. FC Heidenheim (1:0) dann auch wieder Punkte brachten. Ein Grund dafür war sicherlich die etwas variabler gestaltete Spielweise, nachdem sich die Gegner zuvor zumindest teilweise auf das strikte Offensivpressing eingestellt hatten.

Personell ist Trainer Ralph Hasenhüttl praktisch sorgenfrei, den Langzeitverletzten Danny da Costa einmal ausgeklammert, und wird wohl der Elf der Vorwoche vertrauen.

Aufstellung FC Ingolstadt

Voraussichtliche Aufstellung: Özcan – Levels, Matip, Hübner, Danilo – Roger – Groß, Morales – Lex, Hinterseer, Leckie

Fortuna Düsseldorf

Nach nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen des Jahres entschied sich Fortuna Düsseldorf zur Trennung von Trainer Oliver Reck, doch auch unter Interimscoach Taskin Aksoy stellte sich kein dauerhafter Aufwärtstrend ein. Zum Auftakt siegte Aksoy zwar mit 2:1 beim 1. FC Heidenheim, doch ein 2:2 gegen den VfL Bochum und ein 1:3 bei RB Leipzig waren dann erste Rückschläge. Anschließend machte ein 2:0 gegen den SV Darmstadt 98 zwar nochmals Hoffnung auf ein Eingreifen ins Aufstiegsrennen, doch ist diese mit dem desolaten Auftritt beim FC St. Pauli am Ostermontag mehr oder wenig zerplatzt. Auch deshalb, weil es zuletzt im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern, das zwingend hätte gewonnen werden müssen, nur zu einem letztlich glücklichen 1:1 reichte.

Im Vergleich zur Partie gegen den FCK fällt Jonathan Tah gesperrt aus, für den Adam Bodzek aus dem Mittelfeld ins Abwehrzentrum rücken dürfte. Sergio da Silva Pinto wäre dann die erste Wahl im defensiven Mittelfeld, sofern der Routinier seine Kieferprobleme rechtzeitig überwindet.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Bomheuer, Bodzek, Schmitz – Fink, da Silva Pinto – Erat, Liendl, Bellinghausen – Benschop

Tipp

Ingolstadt hat sich gerade in den vergangenen beiden Spielen nach den Rückschlägen zuvor als sehr reife Mannschaft präsentiert, die am Ende den Sprung in die Bundesliga schaffen wird. Gegen eine letztlich zu unkonstante Fortuna werden die Schanzer drei weitere Punkte einfahren.

Tipp: Sieg FC Ingolstadt – 1.70 Bwin (starke Angebote für Bestandskunden)

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken