In der Begegnung der Schanzer gegen die Knappen geht es um nichts mehr. Die Ingolstädter mussten sich am vergangenen Spieltag ihrem Schicksal beugen und stehen bereits als Absteiger fest. Die Königsblauen Schalker stehen nach einer verkorksten Saison im Niemandsland und da gehören sie auch hin.

FC Ingolstadt

So bitter es für die Mannen um Trainer Maik Walpurgis auch ist, aber der Abstieg wurde am vergangenen Spieltag mit dem 1:1 Unentschieden, das am Ende zu wenig war, beim Aufsteiger aus Freiburg besiegelt. Trotzdem muss man den Schanzern ein großes Kompliment aussprechen, denn sie gaben bis zum Schluss alles, waren oft an einem Sieg oder Unentschieden dran und wenn man ehrlich ist, haben sie die Saison schon in der Hinrunde unter Ex-Trainer Kauczinski vergeigt, als sie nach 17 gespielten Runden auf dem vorletzten Tabellenplatz standen und kaum noch eine Chance hatten sich doch noch zu retten, schon gar nicht wenn man bedenkt, wie wenig Etat dieser Verein hatte.

In der Rückrunde holten sie bis dato 19 Punkte und werden diese aller Voraussicht nach auf dem 12. Tabellenplatz beenden, leider aus Sicht der Schanzer. Unterm Strich war das einfach zu wenig. Man wird den kleinen Club aus der Autostadt bestimmt vermissen, denn kaum ein Team hat so viel Kampfgeist und Wille in dieser Saison gezeigt wie die Ingolstädter, die in der nächsten Saison in der zweiten Bundesliga bestimmt eine gute Rolle spielen werden.

Zuerst heißt es aber nochmal alle Kräfte bündeln, denn am Samstag gastieren die Schalker in Ingolstadt und die wollen sie möglichst besiegen, um sich würdevoll von ihren Fans und der höchsten deutschen Spielklasse zu verabschieden. Vielleicht schauen sie auf das letzte Heimspiel gegen die Königsblauen, denn das haben sie mit 3:0 für sich entscheiden können.

Aufstellung FC Ingolstadt

Trainer Maik Walpurgis kann nochmal aus dem Vollen schöpfen. Er hat bis dato keine verletzten oder gesperrten Spieler zu vermelden und könnte aller Voraussicht nach die gleiche Elf wie schon am vergangenen Spieltag gegen Freiburg aufs Feld schicken.

Hansen – M. Matip, Bregerie, Tisserand – Roger – Hadergjonaj, Suttner – Cohen – Leckie, P. Groß – Lezcano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,65
€150

FC Schalke 04

Eine total verkorkste erste Saison von Trainer Markus Weinzierl nähert sich dem Ende. Der Trainer und die Vereinsverantwortlichen haben schon gesagt, dass man sich nach dem letzten Spiel zusammensetzen und alles hinterfragen wird. Dabei werden sie über die fehlende Konstanz, überbezahlte aber unterdurchschnittliche Spieler, aber auch die Leistung des Trainerstabes reden müssen. Ganz oft in dieser Saison folgte auf ein tolles Spiel meist eine blamable Leistung, die für den FC Schalke schlicht und ergreifen zu wenig war.

Allerdings war nicht alles schlecht in dieser Saison, denn in der Euro League scheiterten sie nach vielen guten Spielen knapp im Viertelfinale an Ajax Amsterdam, die bekannter Weise am Mittwoch das Endspiel gegen Manchester United bestreiten. Auch der eine oder andere Spieler ist hervorzuheben, wie zum Beispiel Billigbomber Guido Burgstaller, der im Winter für ein Schnäppchen auf Schalke gelotst wurde und mit seinen Toren so etwas wie die wandelnde Lebensversicherung für die Königsblauen war.

Eben dieser Burgstaller war es auch am vergangenen Spieltag, der gegen den HSV das 1:0 im letzten Heimspiel besorgte. Am Ende vermieste Lasogga den Schalkern aber mit einem Last Minute Treffer die allerletzte Chance am letzten Spieltag eventuell doch noch ins internationale Geschäft zu rutschen. Das 1:1 Unentschieden katapultierte die Knappen ins Niemandsland der Tabelle und da gehören sie auch hin.

Aufstellung FC Schalke 04

Es bleibt abzuwarten, welche Elf Trainer Weinzierl aufs Feld schickt. Es kann gut sein, dass er jungen Spielern, die wenig zum Zug gekommen sind, eine Chance gibt sich zu zeigen. Im letzten Spiel geht es für die Schalker um nichts mehr. Kolasinac wird gelb gesperrt fehlen.

Fährmann – Kehrer, Höwedes, Nastasic, Badstuber – Goretzka, Bentaleb – Coke, D. Caligiuri – Huntelaar, G. Burgstaller

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,60
€100

Tipp

Ingolstadt gewinnt ihr vorerst letztes Heimspiel in Deutschlands höchster Spielklasse gegen die Schalker und verabschiedet sich erhobenen Hauptes aus der Bundesliga. Die Schalker sind schon im Kopf in der Planung für die neue Saison. Man möchte sicherlich die Peinlichkeit dieses Saison auch schnell vergessen.

Tipp: Sieg FC Ingolstadt – Quote 2,65 Sportingbet (5€ ohne Einzahlung und danach 150€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
Sportingbet Erfahurngen

5€ Geschenk

100%-€150

6xBonus
Quote:1,50

Liveticker und Statistiken