Die englische Woche geht weiter. Ingolstadt gegen die Eintracht aus Frankfurt könnte durchaus ein Duell auf Augenhöhe werden, auch wenn die Tabellenplätze etwas anderes sagen.

FC Ingolstadt

Die Schanzer gastierten am Samstag beim Rekordmeister, haben extrem viel investiert und haben am Ende dann doch die kurze Heimreise mit leeren Händen antreten müssen. Trainer Kauczinski hatte im Vorfeld nicht zu viel versprochen als er meinte, dass sie sich auf keinen Fall hinten reinstellen wollen und eine Kerze anzünden. Sein Team ging in München sogar in Führung und hatte nach 90 Minuten mehr Torschüsse als die Bayern auf dem Konto, was in den vergangenen Jahren kaum einer Mannschaft gelungen ist.

Auch hochkarätige Torchancen spielten sich die Ingolstädter raus und hätten sich einen Punkt verdient gehabt. Mit einem extrem hohen Pressing, für das eine Mannschaft auf einem körperlichen Topniveau sein muss, bereiteten sie dem FCB riesige Probleme. Auch Ancelotti hatte dies auf der Pressekonferenz explizit betont. Mit Sicherheit hätten die Schanzer lieber Punkte als Komplimente aus der Allianz Arena entführt aber zumindest haben sie das Stadion mit einem positiven Gefühl verlassen und müssen jetzt versuchen, dass sie sich für das Match am Dienstag gegen die Frankfurter Eintracht vor heimischen Publikum regenerieren und ordentlich vorbereiten.

Natürlich hat man die Bayern vor Probleme gestellt und auch im eigenen Stadion gegen Hertha BSC Berlin eine ordentliche Vorstellung geboten. Das Unentschieden beim HSV war mehr als verdient aber unterm Strich sind es eben die Punkte, die im Fußball zählen und von denen hat man leider nur einen. Wenn die Kauczinski Mannen jedoch gegen die Frankfurter wieder so auftreten wie gegen die Bayern, wird es schwer für die Hessen zu bestehen.

Aufstellung FC Ingolstadt

Nyland – Levels , M. Matip, Tisserand, Suttner – Roger – P. Groß – Leckie, Mo. Hartmann, Morales – Lezcano  

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€110

Eintracht Frankfurt

Die Hessen überraschten am 3. Spieltag erneut und schlugen zu Hause nach Schalke den nächsten Hochkaräter und Champions League Teilnehmer Bayer Leverkusen. War die erste Hälfte noch von Taktik geprägt und geizten beide Mannschaften mit Offensivaktionen, startete die 2. Hälfte sehr vielversprechend. Alex Meier „Fußballgott“ brachte die Frankfurter in Führung. Wer sonst? Es entwickelte sich ein Topspiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Chicharito glich aus und Fabian netzte zum 2:1 Siegtreffer ein den die Hessen von Krämpfen geplagt über die Runden brachten.

Die Leverkusener hatten in der Nachspielzeit noch die erstklassige Möglichkeit auszugleichen,doch Chicharito traf vom Elfmeterpunkt nur den Pfosten. So blieb es beim Heimsieg der Frankfurter, die jetzt mit 6 Punkten aus 3 Spielen und einem durchaus ansehnlichen Spiel auf Tabellenplatz 7 stehen. Nicht auszudenken was in Frankfurt los wäre, hätte man am 2. Spieltag nicht das Derby bei Darmstadt verloren.

Es ist erstaunlich was Trainer Kovac in der kurzen Zeit aus den Frankfurtern gemacht hat. Sie sind taktisch immer ordentlich auf den Gegner eingestellt und gewinnen auch mehr Zweikämpfe. Darüber hinaus hat er die Neuen extrem schnell integriert und aus den Hessen ein ernstzunehmendes Team geformt. Das erste Spiel in der Fremde haben sie noch verloren, man wird sehen ob sich dieser Trend fortsetzt.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Hradecky – Chandler, Abraham, Vallejo, Oczipka – Hasebe , Huszti – Seferovic , Fabian, Gacinovic – Meier              

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,60
€100

Tipp

Beide Temas befinden sich auf Augenhöhe und schaut man sich die Spielweisen an, dann muss man von einem gegenseitigen Neutralisieren ausgehen.

Tipp: Unentschieden – 3,30 Sportingbet (kostenlose Livestreams, hoher Bonus und gute Quoten!!)

Anbieter
Bonus
Link
sportingbet bonus
€150

Liveticker und Statistiken