Granada – Barca, bemerkenswerte 37 Punkte trennen beide Mannschaften nach 24 Spieltagen bereits. Während der FC Granada als Tabellenvorletzter schon vier Punkte hinter dem rettenden Ufer zurückliegt, sind es beim FC Barcelona ebenfalls vier Zähler Rückstand, allerdings auf Spitzenreiter Real Madrid.

Die Rollen sind allerdings nur deshalb klar verteilt, sondern auch ein Blick in die Vergangenheit spricht eine deutliche Sprache. So konnte Barca 33 der 42 Duelle mit Granada gewinnen und sich bei vier Remis lediglich fünfmal geschlagen geben. In Barcelona haben die Katalanen sogar alle 21 Spiele (!) gegen Granada gewonnen, mit einer Tordifferenz von 81:18.

FC Granada

Beim FC Granada brachte der Trainerwechsel von Joaquin Caparros zu Abel Resino Mitte Januar bislang noch keinen durchschlagenden Erfolg. Mit einem 2:2 bei Deportivo La Coruna und einem 1:0 gegen den FC Elche ging es zwar zunächst aufwärts, doch mittlerweile wartet Granada schon wieder seit drei Spielen auf einen Sieg.  Nach einem 0:2 beim FC Villarreal gelang gegen Athletic Bilbao immerhin noch ein 0:0, ehe das Kellerduell am vergangenen Montag bei UD Levante einen absoluten Tiefschlag gleichkam. In Führung liegend handelten sich die Angreifer Youssef El Arabi und Adrian Colunga in der Schlussviertelstunde Platzverweise ein und in Unterzahl kassierte Granada kurz vor dem Ende dann mit einem Doppelschlag noch eine 1:2-Niederlage.

El Arabi und Colunga sowie Juan Carlos und Emanuel Insua fehlen nun gegen Barca gesperrt. Hinzu kommen acht verletzungsbedingt Ausfälle und zwei angeschlagene Profis (Eddy und Rubén Rochina), hinter denen ein dickes Fragezeichen steht. Somit wird Granada just gegen eines der Top-Teams nur eine Rumpfelf aufbieten können.

Aufstellung FC Granada

Voraussichtliche Aufstellung: Olazabal – Nyom, Mainz, Babin, Foulquier – Bangoura, Javi Marquez, Iturra, Candeias – Riki, Success

FC Barcelona

Aufstellung FC Barcelona

Nach elf Pflichtspielsiegen am Stück hat es den FC Barcelona am vergangenen Wochenende wieder einmal erwischt. Gegen den FC Malaga verloren die Katalanen mit einer merkwürdig uninspirierten Leistung vor eigenem Publikum völlig überraschend mit 0:1 und dürfen sich damit im Titelrennen keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben. Weil das Team von Trainer Luis Enrique vor der Pleite gegen Malaga bei zehn der elf Siege immer mindestens drei Tore erzielt hat, kam die Ideenlosigkeit am vergangenen Wochenende absolut unerwartet. Diese Niederlage gegen den Tabellensiebten ist aber seit Dienstag schon wieder vergessen, zeigte Barca doch im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League eine starke Reaktion und stellte mit einem 2:1-Sieg bei Manchester City die Weichen auf Viertelfinale.

In Granada ist nun der nächste Auswärtssieg Pflicht, wobei Trainer Luis Enrique wohl auf der einen oder anderen Position rotieren wird. Nicht dabei im Vergleich zum Spiel in Manchester sind der gesperrte Gerard Pique und der angeschlagene Dani Alves.

Voraussichtliche Aufstellung: Bravo – Montoya, Mascherano, Mathieu, Jordi Alba – Xavi, Busquets, Rafinha – Messi, Suarez, Neymar

Tipp

Dass beide Mannschaften von der individuellen Klasse her Welten trennen, muss nicht eigens betont werden. Barca dürfte zudem nach der Malaga-Pleite auf Wiedergutmachung brennen und hat in Manchester erahnen lassen, dass das vergangene Wochenende ein Ausrutscher war. Stark ersatzgeschwächt wird Granada keine Chance haben und könnte richtig unter die Räder kommen, wenn Lionel Messi und Co. Fahrt aufnehmen.

Tipp: Sieg FC Barcelona bei Handicap 2-0 – 2.35 Tipico (der deutsche Marktführer mit tollem Bonus und PayPal!)

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken