Diese Partie ist wohl eine der Highlights der dritten Runde im englischen Pokal. Mit Everton und West Ham treffen zwei ambitionierte Premier League Clubs aufeinander. Zwar werden beide Teams nach der anstrengenden Weihnachtszeit relativ müde sein, doch gerade Everton braucht nach einem unglaublich schlechten Run von sechs Niederlagen aus sieben Partien endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis.

Aber auch West Ham ging in den vergangenen Wochen etwas die Puste aus. Es gab Niederlagen gegen Chelsea sowie Arsenal und nur einen Punkt im Heimspiel gegen West Brom, wobei dies durchaus zu erwarten war (bis auf den West Brom Ausrutscher).

Normalerweise würden die Trainer ihren Stars hier vermutlich eine Pause gönnen da der Pokal in England nicht mehr den gleichen Stellenwert hat wie noch vor ein paar Jahren, aber für die Toffies und Hammers ist dies wohl die einzige Möglichkeit einen Titel zu erringen.

FC Everton

Was ist nur mit dem FC Everton passiert. Nach einer sehr erfolgreichen ersten Saison unter Roberto Martínez sind sie mittlerweile im unteren Mittelfeld der Liga angekommen.

Zu Beginn der Spielzeit waren die Erwartungen natürlich gestiegen. Insgeheim rechneten sie dort sogar mit einer Top Vier Platzierung, doch im kalten Januar geht es eher gegen den Abstieg. Vor einigen Wochen hatte man noch den Eindruck, dass sich die Mannschaft von ihrem schlechten Saisonstart erholt hätte, doch davon kann nun keine Rede mehr sein.

Etabliere Spieler wie Baines, Jagielka oder auch Lukaku laufen ihre Form meilenweit hinterher. Der junge Ross Barkley kann verständlicherweise die Mannschaft noch nicht alleine tragen. Auch bei ihm sind sehr starke Formschwankungen zu erkennen. Am letzten Spieltag gab es ein 0:2 gegen Hull. Durch diese weitere Niederlage hat sich ihr Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf vier Zähler verringert. Auch der Trainer gerät nun mehr und mehr unter Druck. Das Präsidium wird nun ganz genau hinsehen, ob der Spanier die Kurve noch einmal kriegen kann.

Aufstellung Everton

Über die Aufstellung kann man vor den Pokal Spielen oftmals nur rätseln, doch wir glauben, dass Martínez eine starke Truppe auf den Platz führen wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Robles – Distin, Jagielka, Barry – Baines, Barkley, Besic, Coleman – Lukaku, Naismith, Eto’o

West Ham United

Die Hammers mussten in den letzten Wochen etwas abreißen lassen. Sam Alardyce hatte aber schon vor den Partien gegen Chelsea und Arsenal angedeutet, dass Punkte gegen diese beiden Premier League Schwergewichte eine Art Bonus seien. Ein 1:1 gegen West Brom war aber dann doch ein kleiner Nackenschlag. Besonders der in den Wochen zuvor so gefährlich Angriff kam überhaupt nicht ins Rollen.

Man darf hier aber vielleicht nicht zu viel erwarten. West Ham spielte in dieser Saison fast immer am absoluten Limit. Zudem kam der Fakt, dass alle Neuzugänge voll eingeschlagen haben. Mit ihrem derzeitigen siebten Platz haben sie die Internationalen Plätze noch nicht aus den Augen verloren. Gerade in den Partien gegen Arsenal und Chelsea konnte man allerdings erkennen, was ihnen noch zu einer echten Spitzenmannschaft fehlt. West Ham steht bei weitem nicht so unter Druck wie der FC Everton, aber auch sie würden sicherlich gerne noch einige Runden im Pokal überstehen.

Aufstellung West Ham

Voraussichtliche Aufstellung: Adrian – Jenkinson, Collins, Reid, Cresswell – Song, Koyate, Jarvis, Downing – Valencia, Cole

Tipp

Beide Mannschaften suchen im Moment nach ihrer Form. Eigentlich hätte man Everton genau dort erwartet wo die Hammers derzeit stehen. Der Druck ist auf Seiten der Gastgeber. Da wir glauben, dass West Ham vielleicht nicht mit letzter Kraft in diese Partie geht, sollte es zu einem Heimsieg reichen. Everton kann sich beim besten Willen keine weiteren Niederlagen mehr erlauben.

Tipp: Sieg FC Everton – 2.05 bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken