FC Everton – Tottenham Hotspur, dass zweite Topspiel an diesem Wochenende steigt im Goodison Park. Everton liegt mit derzeit achtzehn Punkten auf Rang sechs. Sie haben sich in der Spitzengruppe etabliert. Da es in der Premier League so eng zugeht wie schon lange nicht mehr, könnten sie sich, wenn die anderen auch mitspielen, bis auf Platz zwei vorarbeiten.

Den vierten Platz, der zur Champions League Qualifikation reichen würde, belegt derzeit Tottenham. Sie könnten sich ihrerseits mit einem Sieg in Everton vorläufig einen direkten Kontrahenten vom Halse schaffen. Everton geht etwas frischer in die Partie denn die Spurs mussten unter der Woche im Liga Pokal über 120 Minuten gehen. Zwar rotierte Villas Boas einige Stars aber dennoch hat das Spiel auch mental an Kraft gekostet.

Es ist für keine Mannschaft einfach in Everton zu spielen. Selbst der große FC Chelsea musste das in dieser Saison schon erfahren. Tottenham hat nicht besonders gute Erinnerungen an den Goodison Park. Der letzte Sieg stammt aus dem Jahr 2007. Zuletzt mussten sie sich dort mit 2:1 geschlagen geben.

FC Everton

Der FC Everton steht für viele überraschend auf Rang sechs. Die Experten hatten ihnen nach dem Abgang von David Moyes eine sehr schwere Saison vorhergesagt. Als es dann auch noch Fellaini nach Manchester zog, haben einige schon mit dem Schlimmsten gerechnet. Normalerweise ist es schwer für Mannschaften den gleichen Standard zu halten, wenn ein Trainer so lange da war wie Moyes, doch ihnen ist es gelungen.

Meiner Meinung nach haben sie sich unter Martinez sogar noch verbessert. Auch auf dem Transfermarkt haben sie ein sehr glückliches Händchen bewiesen. Mit Lukaku haben sie einen Stürmer der Extraklasse erhalten. Dann kam Gareth Barry aus Manchester. Er hat dem Mittelfeld neue Stabilität verliehen. Der junge Engländer Barkley hat auch einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht. Das wichtigste aber war wohl, dass sie Kapitän Leighton Baines haben halten können.

Martinez war schon in Wigan für modernen Angriffsfußball bekannt. Diesen versucht er nun auf Everton zu übertragen. Bisher gab es für sie nur eine Niederlage. Sollten sie gegen die Spurs gewinnen, muss man mit Everton im Kampf um Platz vier rechnen.

FC Everton: Howard – Baines, Distin, Jagielka, Coleman – Barry, McCarthy, Pienaar, Barkley, Mirallas – Lukaku

Tottenham Hotspur

Bei den Spurs schaut es derzeit sehr italienisch aus. Ihr fragt euch sicherlich was ich damit meine? Die Spurs haben nach neun Spieltagen ein Torverhältnis von 9:5. Es wirkt alles wie Dienst nach Vorschrift, genau wie die Italiener, die auch nie mehr tun als sie eigentlich müssen.

Villas Boas hat sich eine absolute Topmannschaft zusammengebaut. Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis sich die Spieler aufeinander eingestimmt haben. Sie sind zwar sehr erfolgreich, doch die Spiele sind nicht toll anzusehen. Auch in der Europa League liegen sie klar auf Kurs.

Der Trainer hat hier die Möglichkeit fast zwei Teams aufs Feld schicken zu können. Einen Qualitätsunterschied kann man kaum erkennen. Gerade im Mittelfeld streiten sich acht bis neun Spieler um vier Plätze. Im Sturm gibt er in der Liga meist Neuzugang Soldado den Vorzug vor Jermain Defoe. Defoe beweist aber in der Europa League, dass er noch immer für Tore gut ist.

Die Spurs müssen dieses Jahr in die Champions League. Der Kader ist für diesen Wettbewerb ausgelegt. Es wird allerdings ein hartes Rennen bis zum Ende, denn auch Teams wie Liverpool, Southampton oder Everton wollen ein Wort mitreden. Wenn die Spurs aber ihr volles Leistungspotenzial abrufen, sind sie für mich eine der vier besten Mannschaften in England.

Tottenham Hotspur: Lloris – Walker, Dawson, Chiriches, Vertonghen – Dembele, Paulinho, Eriksen, Townsend, Lennon – Soldado

FC Everton – Tottenham Hotspur Form

Everton ist in sehr guter Form. In der Liga gab es bisher nur eine Niederlage bei Manchester City. Zuletzt holten sie zwei Siege gegen Hull und Aston Villa. Besonders Lukaku war von den gegnerischen Abwehrspielern kaum zu bremsen.

Auch Tottenham ist in guter Form. Sie holten gegen genau dieselben Gegner wie Everton ebenfalls sechs Punkte. Vor einigen Wochen gab es allerdings eine 0:3 Heimniederlage gegen West Ham. Sowas müssen sie vermeiden, wenn sie im Konzert der Großen mitspielen wollen.

FC Everton – Tottenham Hotspur Tipp

Der Goodison Park wird brennen, wenn Everton die Spurs empfängt. Beides sind absolute Topmannschaften, doch es gibt einen Spieler der hier noch einmal heraussticht. Die Rede ist von Romelu Lukaku. Der junge Belgier hat sich enorm verbessert. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ihn Chelsea nicht mehr an andere Clubs ausleiht. Wenn er mit beiden Beinen auf der Erde bleibt, hat er eine große Zukunft vor sich.

Tipp: Lukaku erzielt mindestens einen Treffer in dieser Partie – 2.8 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen