FC Everton – Manchester United, die Toofies mussten unter der Woche im Kampf um Platz vier einen herben Rückschlag hinnehmen. Gegen Crystal Palace gab es vor heimischer Kulisse ein 2:3. Nun gilt es im Top-Spiel des 35. Spieltages zu zeigen, dass sie ein ernsthafter Kandidat für eine Top vier Platzierung sind.

Für United geht es dagegen um absolut nichts mehr. Einige Spieler wollen und müssen sich für die kommende Saison zeigen um auch weiterhin das Trikot von Manchester United überstreifen zu dürfen.

Everton konnte bereits das Hinspiel im Old Trafford für sich entscheiden. Im Dezember erzielte Oviedo den späten Siegtreffer für die Toofies. Überhaupt sind die Duelle der beiden Mannschaften in den letzten Jahren ziemlich ausgeglichen.

Für zwei Personen ist diese Partie etwas ganz besonderes. David Moyes kehrt an den Ort zurück, der ihm erst die Stelle bei Manchester United ermöglicht hat. Ich bin mir nicht ganz so sicher ob ihn die Fans mit offenen Armen empfangen werden. Auch für Fellaini ist es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Bei Everton war er noch einer der besten Spieler, doch seitdem er im Old Trafford spielt ist er kaum wiederzuerkennen. Man möchte behaupten, dass dort ein ganz anderer Spieler auf dem Platz steht.

FC Everton

Everton hielt dem Druck nicht sonderlich lange statt. Nach dem hart erkämpften Sieg vom Wochenende standen sie für kurze Zeit auf dem vierten Platz, doch den konnten sie nur für einige Tage verteidigen. Gegen Abstiegskandidat Crystal Palace gab es dann am Mittwoch eine 2:3 Niederlage. Da Arsenal einen Tag zuvor gegen West Ham gewann stehen sie nun wieder auf dem fünften Platz.

Man hatte im Spiel gegen Palace gesehen, dass die Spieler irgendwie gehemmt wirkten. Vielleicht werden sie sich nun erst bewusst was für eine einmalige Chance sie dort haben. Vor einigen Wochen hatte niemand mehr mit ihnen gerechnet und sie konnten befreit aufspielen, doch nun wird jedes Spiel zur Last.

Roberto Martínez hat mich dennoch in seiner ersten Saison in Everton überzeugt. Er hat der Mannschaft nach dem Abgang von David Moyes ein neues Gesicht verliehen. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit werden sie auch vor United die Ziellinie überqueren.

FC Everton: Howard – Coleman, Stones, Distin, Baines – Barkley, Barry, Osman, Mirallas, McGeady – Lukaku

Manchester United

United hatte dadurch das Hull im FA Cup ran musste am Wochenende frei. Ihre letzte Begegnung war das Spiel in der Allianz Arena. Ganze 22 Sekunden durften sie von der Sensation träumen, ehe Mandzukic für den wichtigen Ausgleich sorgte. Danach haben sie versucht mit den Bayern mitzuspielen, dass war für meine Begriffe ein entscheidender Fehler.

Mit dieser Niederlage geht womöglich auch eine ganze Ära zu Ende denn wir werden diese Mannschaft nächstes Jahr nicht in der Champions League sehen. Für Spieler wie Giggs oder Ferdinand war es wohl der letzte Auftritt überhaupt in Europas Königsklasse. Für viele Spieler geht es in den nächsten Wochen auch um die Zukunft denn die Streichliste ist sehr lang. United will sich von mindestens 10 Spielern trennen. Der Trainer wird genau hinsehen wer wirklich alles für den Club gibt.

Wobei wir schon beim Trainer sind. Für Moyes war seine erste Saison bei Manchester eine herbe Enttäuschung. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass wir ihn auch zu Beginn der neuen Spielzeit an der Seitenlinie im Old Trafford sehen werden.

Manchester United: de Gea – Rafael, Smalling, Jones, Evra – Carrick, Kagawa, Mata, Januzaj, Rooney – Welbeck

Aktuelle Form

Everton befand sich bis auf die Begegnung mit Crystal Palace in toller Form. Sie konnten sechs Spiele hintereinander gewinnen. Dabei waren glanzvolle Auftritte wie gegen Arsenal aber auch harte Spiele wie gegen Sunderland. Solche Spiele zu gewinnen zeichnet Champions aus. Die Niederlage gegen Palace muss schnell aus den Köpfen der Spieler. Ansonsten kann die Saison sehr schnell vorbei sein.

Manchester ist eigentlich gut drauf. Von den vergangenen vier Spielen haben sie nur das eine gegen die Bayern verloren. Davor gab es z.B. einen 4:1 Sieg gegen Aston Villa oder ein 4:0 gegen Newcastle. In dieser Verfassung können sie einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern.

Tipp

Everton war in den letzten Tagen gleich zwei Mal im Einsatz. Bei United liegt der letzte Auftritt schon über eine Woche zurück. Von daher ist Manchester natürlich die frischere Mannschaft. Doch es geht für sie im Gegensatz zu Everton um eigentlich nicht mehr sonderlich viel. Everton muss diese Partie gewinnen, doch ich glaube die Müdigkeit wird sich bemerkbar machen. Sie werden sicherlich loslegen wie die Feuerwehr, doch nach hinten wird die Luft dünn. Spieler wie Welbeck oder Rooney werden dies ausnutzen.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1.87 mybet

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen