Wenn sich der 21. Spieltag der Premier League bereits dem Ende zuneigt, treffen im Liverpooler Goodison Park der FC Everton und Titelaspirant Manchester City aufeinander. Die Toffees (Platz 6, 39 Punkte) werden alles daran setzen, die Kreise der Sky Blues einzudämmen, doch ihre bisherige Performance gegen ähnliche Teams macht nicht allzu viel Hoffnung. City dagegen möchte nach der Pleite in Anfield nicht die nächste Partie in Liverpool verlieren.

FC Everton

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. Leicester City, 3:0 vs. FC Southampton, 2:2 vs. Hull City

„The best oft he rest“ trifft es eigentlich ziemlich gut. Der FC Everton ist wahrlich kein schlechtes Team, im Gegenteil. Die Mannschaft ist verdammt gut. Nur leider nicht gut genug für die Spitzengruppe. Ganze neun Punkte tief ist die Kluft zwischen den siebtplatzierten Toffees und dem oberen Tabellennachbar, Manchester United. Neun Punkte, die vermutlich nicht mehr aufzuholen sind. So bleibt Everton wohl „nur“ die Rolle des „best of the rest“.

Sollte man sich dadurch jedoch fürs internationale Geschäft qualfizieren, dürfte man in Liverpool alles andere als unzufrieden sind, ist es doch das, was als Saisonziel ausgegeben wurde. Um ein Europa-League-Ticket zu buchen, muss die Truppe jedoch zusehen, dass sie Platz sieben hält, komme was wolle. Aktuell steht nur ein Punkt vor Sprung zu Gute auf den ärgsten Verfolger, West Bromwich Albion, das gegen die Tottenham Hotspurs am Wochenende vor einer ähnlich schweren Aufgabe steht. Immerhin kann sich die Mannschaft in Zukunft voll und ganz auf die Liga konzentrieren, nachdem man im im FA Cup Meister Leicester City unterlag.

Aufstellung FC Everton

Im Großen und Ganzen varriert Ronald Koeman nicht allzu häufig, was die Vergabe der elf Startplätze betrifft. Wir rechnen daher mit folgender Formation.

 Joel Robles – Coleman, A. Williams, Funes Mori, Baines – I. Gueye, T. Davies -lennon, Mirallas, Barkley – R. Lukaku

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,60
100€

Manchester City

Die letzten drei Ergebnisse: 5:0 vs. West Ham United, 2:1 vs. FC Burnley, 0:1 vs. FC Liverpool

Pep Guardiola wollte den Wettbewerb der härtesten Liga der Welt. Nun hat er ihn – und dürfte ihn aktuell verfluchen. Nachdem er bei den Bayern über drei Jahre das Tabellenführer-Dauerabo gebucht hatte,  wurden seine Sky Blues auf der Insel längst vom Thron  gestoßen. Zu unbeständig zeigten sich die neureichen Nordengländer, als dass sie die knallharte Konkurrenz hätten hinter sich halten können. Über die Feiertage ist City gar bis auf Rang vier zurückgefallen, die schlechteste Platzierung unter Pep und für den Spanier persönlich der niedrigste Tabellenrang seit über 5 Jahren.

Es ist also höchste Eisenbahn. Die Mannschaft verfügt über einen der besten, wenn nicht den individuell besten Kader der Liga und müsste zumindest Teams wie Liverpool und Tottenham, bei allem Respekt, hinter sich lassen. Sie müssten mit dem FC Chelsea auf Augenhöhe um die Krone ringen. Und dafür bedarf es eines Siegeslaufs. Anders lassen sich sieben Punkte Rückstand nicht ausmerzen. Beginnen soll dieser gegen den FC Everton, den „best oft he rest“.

Aufstellung Manchester City

Wenn die Spieler Guardiolas vor dem Match Day ins Bett gehen, schläft vermutlich jeder, der nicht Silva, Agüero, Bravo oder de Bruyne heißt, mit einem mulmigen Gefühl ein. Schließlich wissen sie nicht, ob der Coach auf sie setzen wird. Wir wagen einen Blick in die Glaskugel:

Bravo – Sagna, Otamendi, Stones, Clichy – Yaya Touré, Zabaleta – De Bruyne, Silva, Sterling – Agüero

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€110

Interessante Quoten & Tipp

Wie zu erwarten war, gilt die Startruppe als Manchester vor dem Auftritt im Goodison Park als klarer Favorit. Zu stark sind die Einzelkönner City, als dass Buchmacher den FC Everton auch nur annähernd auf Augenhöhe sehen. Ein Sieg der Sky Blues wird zwar immer noch mit einer ordentlichen Favoriten-Quote belegt (ca. 1,85), bei einem Dreier der Gastgeber steigen die Gewinne jedoch sprunghaft an (ca. 4,20)

Auch wir sehen Manchester City ergebnistechnisch vorne. Wenn Guardiola eines beherrscht, dann das Abliefern unter Druck. Die Citizens sind unzufrieden und so gefährlich wie das angeschossene Reh. Wer sich dies bezüglich sehr sicher ist, könnte die Quoten mit dem Handicap 1:0 aufbessern, beispielsweise auf 3,20 bei Bet3000.

Ein ebenfalls interessanter Ansatz lässt sich aus den Torzeitpunkten stricken. Hier lässt sich schnell feststellen, dass Manchester City schon über die gesamte Saison und insbesondere in den vergangen fünf Spielen späte Treffer markiert. Es scheint, als würden die Sky Blues gerade dann zuschlagen, wenn der Gegner müde wird und dem Abpfiff entgegensehnt. Wer glaubt, dass die Citizens wie schon gegen Burnley (19. Spieltag), Arsenal (17), Hull (16) oder Watford (15) in der Schlussviertel stunde trifft, kann sich diesen Gedanken bei William Hill mit der Option „City Tor fällt zwischen der 76. Minute und dem Ende der regulären Spielzeit“ vergolden lassen – Quote 2,62!

Tipp: City Tor zwischen der 76. Minute und dem Ende der regulären Spielzeit – Quote 2,62 bei WilliamHill (guter neuer 100€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker