Everton – City, die Toffees kommen der Abstiegszone jede Woche ein Stück weit näher. Nun konnte man schon in den Zeitungen lesen, wie gut sich der Präsident mit Manager Martínez versteht und das die Verantwortlichen in Everton nicht auf Schnellschüsse stehen. Wenn man zwischen den Zeilen liest, ist es meist kein gutes Zeichen wenn man solche Aussagen öffentlich macht.

Europa haben sie mittlerweile komplett aus den Augen verloren. Es wäre aber wohl auch nicht sonderlich ratsam, wenn man in der aktuellen Situation weiterhin nach oben schaut. Für sie kann es nun erst einmal nur darum gehen Punkte zu holen.

In Manchester haben sie acht ihrer vergangenen neun Premier League Spiele gewonnen. Wäre da nicht das blöde 2:2 gegen Burnley dabei gewesen, stünden sie in der Tabelle bereits ganz oben. Der Goodison Park ist eigentlich für die meisten Gäste ein sehr unbequemes Pflaster, doch in diesem Jahr haben schon viele gezeigt, dass man dort sogar gewinnen kann.

FC Everton

Vor der so wichtigen Weihnachtszeit wollten die Toffees endlich angreifen. Zwei Wochen später sind sie die einzige Mannschaft der Liga, die in diesem Zeitraum keinen einzigen Punkt holen konnte. Es gab drei Niederlagen gegen die „Schwergewichte“ Stoke, Hull und Newcastle. Auch im Pokal schafften sie gerade mal noch ein 1:1. Lukaku gelang der Ausgleich gegen West Ham erst in der 91. Minute.

Mit jeder weiteren Niederlage wird die Luft für den Trainer natürlich immer dünner auch wenn das dort noch niemand öffentlich zugeben will. Der Kader ist auch nicht so schlecht, wie sich die Mannschaft momentan präsentiert. Neben der schwachen Form kann eine Mannschaft wie Everton Ausfälle von Spielern wie Howard auch nicht einfach so auffangen.

Die Verletzungen kann man aber nicht alleine als Ausrede gelten lassen. Viele agieren weit unter ihren Möglichkeiten. Von dem tollen Fußball aus der vergangenen Saison ist nicht mehr viel übrig geblieben. Für das Selbstvertrauen wäre ein Sieg gegen den Meister natürlich Gold wert, doch kommt es auch dazu?

Aufstellung Everton

Voraussichtliche Aufstellung: Robles – Oviedo, Stones, Jagielka, Coleman – Besic, Barry, Barkley, Naismith, Mirallas – Lukaku

Manchester City

Ich erinnere mich noch genau an das Spiel von Manchester City gegen die Bayern. Vor der Partie stand Manuel Pellegrini kurz vor dem Rauswurf und hätte es gegen die Bayern eine Niederlage gegeben wäre er vermutlich heute nicht mehr der Trainer dieser Mannschaft. Das glückliche 3:2 hat dort aber Wunder bewegt. Auf einmal klappt fast alles. Sie haben sich in der Champions League noch für das Achtelfinale qualifiziert und den Rückstand in der Liga komplett geschlossen.

Die Form jedes einzelnen Spielers hat sich um mindestens 50% gesteigert. Manchester ist auch nicht so schlecht, wie sie zu Beginn agiert hatten. Man darf hier sicherlich auch nicht vergessen, dass sie zuletzt ohne ihren besten Spieler, Sergio Agüero, auskommen mussten. Der kleine Argentinier wird aber vermutlich schon in zwei, drei Wochen wieder mit dabei sein.

Aufstellung Manchester City

Vor dem Trip nach Everton sind zudem noch Dzeko und Kompany angeschlagen. Yaya Touré befindet sich dagegen beim Afrika Cup. Man muss bei ihnen nun abwarten, ob diese tolle Aufholjagd nicht zuviel Kraft gekostet hat.

Voraussichtliche Aufstellung: Hart – Zabaleta, Demichelis, Mangala, Clichy – Fernando, Fernandinho, Navas, Nasri, Silva – Jovetic

Tipp

Everton war im Goodison Park immer ein sicherer Kandidat zumindest für die Doppelchance Wette. Das Stadion glich einer Art Festung. Davon ist in diesem Jahr nicht mehr viel übrig geblieben. Die Mannschaft wirkt total verunsichert. Ganz anders sieht es da beim Gegner aus. City hat einen richtigen Lauf. Sie haben zuletzt auch bewiesen, dass sie die Ausfälle einiger Leistungsträger ohne Probleme kompensieren können. Die aktuelle Form spricht daher eindeutig für die Gäste aus dem blauen Teil von Manchester.

Tipp: Sieg Manchester City – 1.93 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken