Everton gegen Arsenal, ein Spiel, das durchaus Action verspricht, auch wenn die jeweilige Formkurve der Teams unterschiedlich aussieht. Die Londoner werden vermutlich noch unter Schock stehen, da sie mal wieder die Bayern zugelost bekommen haben in der Champions League. Sicherlich nicht der Gegner, auf den man gehofft hatte.

FC Everton

Die Toffees, wie Everton genannt wird, hatten einen super Saisonstart, doch seit einigen Wochen will nicht mehr gelingen. Sie stolpern von Niederlage zu Niederlage und sind inzwischen auf dem neunten Platz der Tabelle. Inzwischen sind sie sogar 17 Punkte hinter dem Tabellenersten Chelsea. Wir reden hier von dem Team, das nach fünf Spieltagen vier Siege und ein Unentschieden auf dem Konto hatte und auf Platz zwei stand.

Die Ursache ist eigentlich schnell gefunden. Es ist einmal eine Offensive, die nur von einer Person zu leben scheint, aber noch viel wichtiger ist ein Blick auf die Abwehr zu werfen. Genau diese ist es, die in den letzten Wochen gegen niemanden wirklich standhaft bleiben kann. Wer das Phänomen Everton sehen will, der muss sich nur ihre 3-2 Niederlage gegen Watford am Wochenende ansehen. Die Toffees schafften es zwei Treffer zu erzielen und gingen dabei sogar in der 17. Minute in Führung mit dem 0-1, doch dann kamen Gegentore in der 36., 59. und 64. Minute, so dass das zweite Tor in der 86. nur Kosmetik war.

Was hier auffällt ist, dass beide Tore wie immer von Lukaku erzielt wurden. Der Belgier ist mit neun Tore in 14 Spielen erneut zuverlässig (3 Vorlagen kamen dazu), doch das reicht nicht, wenn die Abwehr nicht besser wird oder in der Offensive mehr Kräfte mitwirken. Einziger weiterer Lichtblick ist Bolasie, der wenigstens als Vorbereiter glänzen kann.

Aufstellung Everton

Genau dieser Bolasie wird fehlen, eben so wie Besic und Pennington. Bei Arouna Kone ist ein Einsatz noch ungewiss.

Stekelenburg – Baines, Williams, Mori, Coleman – Gueye, Barry – Lennon, Barkley, Mirallas

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,50
€100

FC Arsenal

Bittere Pille, anders kann man die zugelosten Bayern nicht bezeichnen, gegen die Arsenal nie so recht eine Chance hat. Doch ansonsten spielt man eine insgesamt gute Saison: in der Champions League souverän weiter und in der Liga noch oben dran. Schaut man ins Detail, dann entdeckt man dennoch Kritikwürdiges, denn das Team hatte eine noch bessere Ausgangslage und nutzte sie einfach nicht bzw. zeigte einmal mehr Nerven wenn es wichtig wurde. Genau das ist es, was dem Team immer wieder im Weg steht.

Nach dem Ausrutschen gegen Southampton zeigte man sich hier wieder deutlich stärker in den letzten Wochen. In der Liga gab es sehr klare Siege gegen West Ham (1-5) und gegen Stoke City (3-1). In den letzten Wochen scheint sich vor allem eine Offensivformation gefunden zu haben, die extrem gut funktioniert. Alexis Sanchez löste in der Spitze Giroud ab und dahinter ist das Trio aus Walcott, Özil und Oxlaid-Chamberlain bzw. Iwobi statt Oxlaid-Chamberlain absolute Spitze. Die guten Leistungen haben aber auch mit der Integration eines Xhaka zu tun, der endlich das spielt, was er wirklich kann, so dass er und Coquelin als Duo vor der Abwehr zu einer echten Stütze mutiert sind.

Aufstellung Arsenal

Viele Verletzte mit Akpom, Cazorla, Debuchy, Sanogo, Mustafi, Mertesacker und Welbeck. Tröstlich die Tatsache, dass Bellerin wieder ganz fit ist und Mustafi halbwegs ersetzen kann.

Cech – Bellerin, Paulista, Koscielny, Monreal – Coquelin, Xhaka – Walcott, Özil, Iwobi – Sanchez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,91
200%

Tipp

Ja, Arsenal könnte in Gefahr geraten, aber dafür müsste Everton eine standhafte Abwehr haben. Sicherlich kann auch hier Lukaku seinen Treffer erzielen, aber die schwache Verteidigung ist gefundenes Fressen für die starke Offensive von Arsenal.

Tipp: Sieg Arsenal – 1,91 Betsson (toller neuer 200% Bonus!)

Anbieter
Bonus
Link
betsson bonus
200%

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker